Meine Filiale

We Have Always Lived in the Castle

Shirley Jackson

(2)
Buch (gebundene Ausgabe, Englisch)
Buch (gebundene Ausgabe, Englisch)
24,99
24,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Versandkostenfrei
Für diesen Artikel gilt unsere Vorbesteller-Preisgarantie

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,69 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

24,99 €

Accordion öffnen
  • We Have Always Lived in the Castle

    Penguin Books USA

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    24,99 €

    Penguin Books USA

eBook (ePUB)

8,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 23,99 €

Accordion öffnen
  • We Have Always Lived in the Castle

    CD (2010)

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    23,99 €

    CD (2010)
  • We Have Always Lived in the Castle

    Digital (2010)

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    23,99 €

    Digital (2010)
  • We Have Always Lived in the Castle

    CD (2010)

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    57,99 €

    CD (2010)

Beschreibung

Shirley Jackson's beloved gothic tale of a peculiar girl named Merricat and her family's dark secret, with an afterword by Jonathan Lethem.

A Penguin Vitae Edition

Merricat Blackwood lives on the family estate with her sister Constance and her uncle Julian. Not long ago there were seven Blackwoods—until a fatal dose of arsenic found its way into the sugar bowl one terrible night. Acquitted of the murders, Constance has returned home, where Merricat protects her from the curiousity and hostility of the villagers. Their days pass in happy isolation until cousin Charles appears. Only Merricat can see the danger, and she must act swiftly to keep Constance from his grasp.

Penguin Classics presents Penguin Vitae, loosely translated as “Penguin of one’s life,” a deluxe hardcover series featuring a dynamic landscape of classic fiction and nonfiction that has shaped the course of our readers' lives. Penguin Vitae invites readers to find themselves in a diverse world of storytellers, with beautifully designed classic editions of personal inspiration, intellectual engagement, and creative originality.

Shirley Jackson (1919–1965), a celebrated writer of horror, wrote many stories as well as six novels and two works of nonfiction.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 160
Altersempfehlung ab 18 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 02.02.2021
Sprache Englisch
ISBN 978-0-14-313483-1
Reihe Penguin Vitae
Verlag Penguin Books USA
Maße (L/B/H) 19,7/12,9/1 cm
Gewicht 254 g
Abbildungen farbige Abbildungen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

This isn't a ghost story, it's a story about where urban legends begin.
von einer Kundin/einem Kunden am 17.08.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Because the twist didn't take me by surprise and I found the ending to be pretty anticlimactic, I can't give this book a higher rating. Nonetheless with its story (mostly) taking place in a big old house with many uninhabited rooms and dubious characters, this was a weird little Gothic novel I enjoyed even though I expected some... Because the twist didn't take me by surprise and I found the ending to be pretty anticlimactic, I can't give this book a higher rating. Nonetheless with its story (mostly) taking place in a big old house with many uninhabited rooms and dubious characters, this was a weird little Gothic novel I enjoyed even though I expected something creepier. This isn't a ghost story, it's a story about where urban legends begin.

Sehr Atmosphärisch!
von Tales Corner am 08.09.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Kurzbeschreibung: Die Schwestern Mary Katherine und Constance Blackwood leben zusammen mit Ihrem Onkel Julian am Rande eines Dorfes. Dort leben sie in Ihrer eigenen kleinen Welt, mit eigenen Regeln und sind geschützt vor fremden, neugierigen Blicken. Die restliche Blackwood Familie ist bei einem tragischen Unglück ums Leben g... Kurzbeschreibung: Die Schwestern Mary Katherine und Constance Blackwood leben zusammen mit Ihrem Onkel Julian am Rande eines Dorfes. Dort leben sie in Ihrer eigenen kleinen Welt, mit eigenen Regeln und sind geschützt vor fremden, neugierigen Blicken. Die restliche Blackwood Familie ist bei einem tragischen Unglück ums Leben gekommen, nur die drei sind übrig. Seit dem mysteriösen Tod der Familie, wird Constance immer wieder von den Dorfbewohnern verdächtigt, an dem Unglück Schuld zu sein. Daher verlässt Sie nie das Haus. Lediglich Mary Katherine muss immer jeden Dienstag und Freitag ins Dorf um Einkäufe zu erledigen. Dort ist sie den Blicken und Lästereien der Dorfbewohner ausgesetzt, weshalb sie froh ist wenn Sie wieder im sicheren Heim ist. Mary Katherine lebt in Ihrer eigenen Fantasiewelt und gibt sich diversen Tagträumen hin, während Constance darauf bedacht ist, dass alles seine Ordnung hat und der durchgeplante Alltag nicht durcheinander gebracht wird. Onkel Julian ist an den Rollstuhl gefesselt und beschäftigt sich mit den Umständen des Todes der restlichen Familien Mitglieder. Denn alle sind zur gleichen Zeit in diesem Haus gestorben… Fazit: Ich war geflashed! Die Atmosphäre, welche beim Lesen entsteht ist einmalig. Melancholisch, bedrückend, düster, gemischt mit einer Spur von Humor aber immer mit bitterem Beigeschmack. Die Geschichte und die schrägen, kauzigen Charaktere reißen einen regelrecht mit. Für mich hat es sich absolut gelohnt dieses Buch zu lesen. Es ist definitiv etwas besonderes, denn nicht jedes Buch schafft es eine solche Stimmung zu erzeugen. Ich kann das Buch empfehlen, vor allem wenn man auf Gothic Novels steht. Die Autorin, Shirley Jackson, ist hierzulande leider nicht ganz so bekannt. Dabei hat sie einige sehr beliebte Werke verfasst, wie z.B. „Spuk in Hill House“ oder „Die Lotterie“, welche ich auch noch lesen möchte. Ersteres wurde sogar Verfilmt als „Das Geisterschloss“. Die Autorin war vor allem bekannt für Ihre atmosphärischen Gruselgeschichten gepaart mit Psychologischen Aspekten und hat dafür, nach Ihrem Tod, einen Edgar Allen Poe Award verliehen bekommen.

  • Artikelbild-0
  • Table of Contents

     

    WE HAVE ALWAYS LIVED IN THE CASTLE

    Title Page

    Copyright Page

    Introduction

    Dedication

     

    Chapter 1

    Chapter 2

    Chapter 3

    Chapter 4

    Chapter 5

    Chapter 6

    Chapter 7

    Chapter 8

    Chapter 9

    Chapter 10

    WE HAVE ALWAYS LIVED IN THE CASTLE

    SHIRLEY JACKSON was born in San Francisco in 1916. She first received wide critical acclaim for her short story “The Lottery,” which was published in 1949. Her novels—which include The Sundial, The Bird’s Nest, Hangsaman, The Road through the Wall, and The Haunting of Hill House (Penguin), in addition to We Have Always Lived in the Castle (Penguin)—are characterized by her use of realistic settings for tales that often involve elements of horror and the occult. Raising Demons and Life among the Savages (Penguin) are her two works of nonfiction. She died in 1965. Come Along With Me (Penguin) is a collection of stories, lectures, and part of the novel she was working on when she died in 1965.

     

    JONATHAN LETHEM is the author of Motherless Brooklyn, which won the National Book Critics Circle Award for Fiction, as well as the novels The Fortress of Solitude; Gun, with Occasional Music; As She Climbed Across the Table; Girl in Landscape ; and Amnesia Moon. He has also published stories (Men and Cartoons) and essays (The Disappointment Artist).