Meine Filiale

Wozu Glaube, wenn es Wissenschaft gibt?

John Lennox

(2)
eBook
eBook
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

14,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ist christlicher Glaube in einer Welt der Wissenschaft, die uns das Universum erklärt, überhaupt noch zeitgemäß? Wofür brauchen wir noch einen Gott, wenn wir (fast) alles wissen und selbst erschaffen können? Ist Gott ein Auslaufmodell?
John Lennox sieht das anders: Glaube und Wissenschaft widersprechen sich nicht - sie ergänzen sich sogar! Wissenschaft muss nicht von Gott wegführen, sondern weist auf ihn hin. Es gibt gute und stichhaltige Argumente für den Glauben an Gott. Man kann auch "rational glauben".

John Lennox, geb. 1943, ist emeritierter Mathematikprofessor an der Universität Oxford und Autor zahlreicher Bücher zum Verhältnis von Glaube, Ethik und Wissenschaft. Durch Vorträge auf Tagungen und Konferenzen ist er auch in Deutschland bekannt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 160 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.02.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783417229691
Verlag SCM R.Brockhaus
Dateigröße 1555 KB
Verkaufsrang 44568

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Hervorragend argumentiert und auf den Punkt gebracht! Für jeden empfehlenswert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bargteheide am 12.07.2020
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Das Buch „Wozu Glaube, wenn es Wissenschaft gibt?“ von John Lennox ist aufgrund der Reaktionen auf das Buch „Hat die Wissenschaft Gott begraben“ desgleichen Autors geschrieben worden, da der Wunsch vieler Jugendlicher und Erwachsener an John Lennox herangetragen wurde, eine leichter verständliche Einführung in die Diskussion um ... Das Buch „Wozu Glaube, wenn es Wissenschaft gibt?“ von John Lennox ist aufgrund der Reaktionen auf das Buch „Hat die Wissenschaft Gott begraben“ desgleichen Autors geschrieben worden, da der Wunsch vieler Jugendlicher und Erwachsener an John Lennox herangetragen wurde, eine leichter verständliche Einführung in die Diskussion um Wissenschaft und Glaube zu erhalten. Dieses ist dem Autor eindeutig gelungen! Nach einer kurzen Einführung unter anderem zur Biografie des Autors entfaltet John Lennox in zehn übersichtlichen Kapiteln, warum sich Glaube und Wissenschaft nicht ausschließen, sondern sich sogar ergänzen. Hierbei geht er unter anderem den Fragen nach, ob der christliche Glaube in einer Welt der Wissenschaft überhaupt noch zeitgemäß ist und wofür man noch einen Gott braucht, wenn man (fast) alles wissen und selbst erschaffen kann. Mit anderen Worten: Ist Gott ein Auslaufmodell? Aufgebaut ist das Buch von der allgemein gültigen Definition von Wissenschaft und Glaube, über die unterschiedlichen Vertreter der verschiedenen Seiten, zu der Diskussion um Mythen, die Auslegung der Bibel und unter anderem der Wunder. John Lennox hat es mit diesem Buch wirklich geschafft, schwierige Themen in eine einfache Sprache zu „übersetzen“, so dass auch der Leser/die Leserin, der sich bisher noch nicht eingehender mit der Diskussion beschäftigt hat, die Möglichkeit bekommt, der Argumentation zu folgen. Das Buch eignet sich sowohl für den Einstieg in die Thematik, um sich nachfolgend näher mit den unterschiedlichen Schwerpunkten und Ansichten auseinanderzusetzen, als auch um einfach einen Überblick zum Thema „Wissenschaft und Glaube“ zu bekommen. Wie bereits gesagt, liest sich das Buch trotz der Schwere der Thematik leicht und flüssig. Hierbei hilft der Aufbau von einer schlichten Definition hin zu der Gegenüberstellung der beidseitigen Argumentationen. John Lennox vertritt dabei seine Ausführungen absolut logisch und bringt sie genau und nachvollziehbar auf den Punkt. Beeindruckend ist hierbei, dass er in keiner Weise provoziert, sondern auf der absoluten Sachebene argumentiert. Mich hat dieses Buch begeistert, denn ich halte die Ausführungen für absolut schlüssig. Sehr gerne empfehle ich es alles interessierten Lesern und Leserinnen weiter.

Genial und auf den Punkt gebracht
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 18.03.2020
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Dies ist ein geniales Buch über das Verhältnis zwischen Wissenschaft und Christentum. Allein die Anzahl an gut recherchierten Quoten ist es wert sich das Buch zu kaufen. Das Buch liest sich genauso wie der Autor bei “talks” spricht: klar, verständlich und auf den Punkt gebracht ohne zu verwässern. Ich empfehle dieses Buch sehr!

  • Artikelbild-0