Meine Filiale

Man küsst sich immer zweimal im Leben

Ronja Weisz

(7)
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Kleine Rückschläge, mittlere Katastrophen und die ganz, ganz große Liebe
Schlimmer könnte es für Kaja eigentlich nicht kommen. Erst vor einem Jahr hat sie geheiratet und schon macht ihr Ehemann mit ihr Schluss. Und dann läuft sie auch noch genau der alten Freundin über den Weg, die ihr damals die erste große Liebe ausgespannt hat. Fee ist mittlerweile ein anderer Mensch und will unbedingt wieder mit Kaja befreundet sein. Dass Kaja damit auch unweigerlich ihrem Jugendfreund Sam begegnen wird, ist ihr egal. Es dauert nicht lange und zwischen Kaja und Sam brodeln die alten Gefühle auf. Doch Sam hat eine Tochter mit Fee und Kaja ist ja auch eigentlich noch verheiratet. Das Gefühlschaos scheint perfekt, wie soll Kaja sich da bloß entscheiden?

Ronja Weisz ist 1987 in Frankfurt am Main geboren und bis heute heimisch. Mittlerweile lebt sie dort mit ihrem Mann zusammen und arbeitet als Sacharbeiterin in einem Chemieunternehmen.
Neben dem, doch recht bieder erscheinenden, Beruf schreibt die Autorin schon seit frühster Jugendzeit Geschichten. Besonders moderne Liebesgeschichten in Kombination mit dramatischen Spannungsmomenten haben es ihr angetan. Wenn sie nicht vor dem Computer an neuen Ideen tüftelt, macht sie die Gegend mit ihrem Motorrad oder ihrem Fahrrad unsicher.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 370 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.02.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783958185616
Verlag Forever
Dateigröße 2694 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
3
0
0
0

Tag eins von ...
von Lesemama am 11.04.2020

Bewertet mit 3.5 Sternen Zum Buch: Seit zehn Jahren sind Kaja und Jannis ein Paar, seit knapp einem Jahr verheiratet, als Jannis von jetzt auf gleich Kaja erklärt dass er sich trennen will, er will die Scheidung und zieht sofort aus, damit das Trennungsjahr beginnen kann. Tag eins von 365 ... Einen Tag später trifft Kaja ... Bewertet mit 3.5 Sternen Zum Buch: Seit zehn Jahren sind Kaja und Jannis ein Paar, seit knapp einem Jahr verheiratet, als Jannis von jetzt auf gleich Kaja erklärt dass er sich trennen will, er will die Scheidung und zieht sofort aus, damit das Trennungsjahr beginnen kann. Tag eins von 365 ... Einen Tag später trifft Kaja ihre ehemalige Freundin Fee nach über zwölf Jahren wieder. Jene Fee mit der ihre große Liebe sie damals betrogen hat. Fee gibt nicht auf und versucht Kaja und Sam wieder anzunähern, obwohl sie mit ihm ein Kind hat und sie zusammenleben. Was geht in Fee, Sam und vor allem Kaja vor sich? Meine Meinung: Ich brauchte eine ganze Zeitlang um in die Geschichte reinzufinden, den zu Beginn machte es den Anschein, als würde Sam bzw. Kaja Fee betrügen und damit kann ich ganz schlecht umgehen. Aber zum Glück bin ich drangeblieben, denn Kaja machte einen großen Wandel durch. Sie hatte Höhen und Tiefen, aber vor allem hatte sie ein Ziel vor Augen: Sich! Stellenweise war es ein wenig langatmig, dann wieder echt kurzweilig und witzig, vor allem wenn Kajas Eltern ins Spiel kamen, die nach Mallorca auswandern und ein Fernsehteam sie begleitet, das war allerdings nur eine kleine Nebensache. Am Ende begann für Kaja zweimal ein Trennungsjahr, die Geschichte war berührend, aber auch ein wenig eintönig und langatmig. Leider.

Liebe und Küsse
von Anni.Booklover am 15.03.2020

Rezension zu Man küsst sich immer zweimal im Leben von Ronja Weisz Klappentext: „Schlimmer könnte es für Kaja eigentlich nicht kommen. Erst vor einem Jahr hat sie geheiratet und schon macht ihr Ehemann mit ihr Schluss. Und dann läuft sie auch noch genau der alten Freundin über den Weg, die ihr damals die erste große L... Rezension zu Man küsst sich immer zweimal im Leben von Ronja Weisz Klappentext: „Schlimmer könnte es für Kaja eigentlich nicht kommen. Erst vor einem Jahr hat sie geheiratet und schon macht ihr Ehemann mit ihr Schluss. Und dann läuft sie auch noch genau der alten Freundin über den Weg, die ihr damals die erste große Liebe ausgespannt hat. Fee ist mittlerweile ein anderer Mensch und will unbedingt wieder mit Kaja befreundet sein. Dass Kaja damit auch unweigerlich ihrem Jugendfreund Sam begegnen wird, ist ihr egal. Es dauert nicht lange und zwischen Kaja und Sam brodeln die alten Gefühle auf. Doch Sam hat eine Tochter mit Fee und Kaja ist ja auch eigentlich noch verheiratet. Das Gefühlschaos scheint perfekt, wie soll Kaja sich da bloß entscheiden? „ Rezension: Im Roman " Man küsst sich immer zweimal im Leben " steht Kaja vor den Scherben ihrer Ehe. Und dies im ersten Ehejahr. Für Kaja ist das Leben gerade nicht sehr angenehm. Sie denkt sich, dass es nicht noch schlimmer werden kann, aber das Leben macht das was es will. Doch kommt Kaja mit dem ganzen Gefühlschaos klar. Da ist die Trennung ihrer Mannes und die Begegnung mit Sam, der noch immer einen festen Platz in ihrem Herzen hat. Aber kann Kaja ein weiteres Mal Sam hinter sich lassen und kommt sie mit der Dreieckskonstellation zurecht, da es Sam nur in Verbindung mit Nele und Fee gibt. Als wäre das noch nicht schlimm genug, trifft sie auf ihre ehemalige beste Freundin Fee, die ihr einst ihre erste große Liebe ausspannt hat. Fee möchte unbedingt wieder mit Kaya befreundet sein und lässt sich nicht abwimmeln. Was leider bedeutet, auch wieder auf Sam zu treffen, da beide eine gemeinsame Tochter haben. Dies ist für Kaja nicht leicht denn nach diesen wieder sehen spürt sie tief in ihrem Herzen das sie doch noch Gefühle für ihre alte Jugendliebe Sam hat aber sie weiß nicht wie sie damit umgehen soll. Dazu kommt dann auch noch hinzu da sie mit ihrer Ehe und ihrem Exmann noch nicht zu hundert Prozent abgeschlossen hat. Diese zeigt sich dadurch das sich auch noch nach der Trennung den Ehering weiter trägt. Nach der Scheidung wird Kaja wieder zu dem Menschen der sie immer war, mutig, wild und frei sei lebt ihr Leben so wie es ihr gefällt. Dabei lässt sie sich von niemand eingrenzen oder in die Enge treiben. Wird Kaja es schaffen sich ihrer Gefühle sicher zu werden oder nicht wollt ihr das wissen dann lest den Roman. Die Autorin versteht es den Leser in seinen Bann zu ziehen, so spürte ich beim Lesen die Spannung zwischen Sam Kaja und Fee sehr deutlich, diese hat mich beim Lesen noch mehr angefacht. Ich konnte mich beim Lesen gut in die Charaktere hineinversetzten und habe dadurch auch ihrer Handlungsweise nachvollziehen können Der Spannungsbogen in der Story hat mich vom Anfang bis zum Ende gefangen gehalten. Es wurde nie langweilig, auch nicht weniger spannend. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht zu lesen. Der Roman fesselt den Leser, derart, dass es sehr schwer fällt das Buch aus der Hand legen. Fazit: Der Roman ist ein sehr schöner, leicht zu lesender Liebesroman, der uneingeschränkt jungen Frauen, die gerne Romane mit viel Liebe lesen, zu empfehlen ist. Ich habe das Buch freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, dafür bedanke ich mich herzlich bei ihm.

Kaja und Sam sehen sich nach 10 Jahren wieder
von Yvonne76 aus Kronberg am 19.02.2020

Schlimmer könnte es für Kaja eigentlich nicht kommen. Erst vor einem Jahr hat sie geheiratet und schon macht ihr Ehemann mit ihr Schluss. Und dann läuft sie auch noch genau der alten Freundin über den Weg, die ihr damals die erste große Liebe ausgespannt hat. Fee ist mittlerweile ein anderer Mensch und will unbedingt wieder mit ... Schlimmer könnte es für Kaja eigentlich nicht kommen. Erst vor einem Jahr hat sie geheiratet und schon macht ihr Ehemann mit ihr Schluss. Und dann läuft sie auch noch genau der alten Freundin über den Weg, die ihr damals die erste große Liebe ausgespannt hat. Fee ist mittlerweile ein anderer Mensch und will unbedingt wieder mit Kaja befreundet sein. Dass Kaja damit auch unweigerlich ihrem Jugendfreund Sam begegnen wird, ist ihr egal. Es dauert nicht lange und zwischen Kaja und Sam brodeln die alten Gefühle auf. Doch Sam hat eine Tochter mit Fee und Kaja ist ja auch eigentlich noch verheiratet. Das Gefühlschaos scheint perfekt, wie soll Kaja sich da bloß entscheiden? Kaja eine Frau die schon vor vielen Jahren ihr Herz verloren hat. Ihr damaliger Freund ist fremd gegangen während sie zu Hause krank gelegene hat und schon ist er Vater geworden. Kaja hat einige Zeit Später dann Ihren jetzigen Mann kennengelernt hat, den sie vor einem Jahr dann geheiratet hat. Als Kaja im Heim bei der Oma ihres Mannes ist, trifft sie auf eine altbekannte. Diese Altbekannte ist die damalige Affaire ihres damaligen Freundes. Kaja ist der Meinung sie sind verheiratet. Was noch niemand bei Kaja weiß, dass ihr Mann Schluss gemacht hat und daher auch schon nicht mehr mit Kaja zusammen wohnt. Kaja will sich das nicht eingestehen, denn was würden denn die Leute sagen, wenn die Ehe noch nicht einmal ein Jahr gehalten hat. Fee erkennt Kaja wieder und sie reden mit einander. Kaja kann nicht anders und geht zu dem Tattoo Laden von Sam, sie ist neugierig, doch dann rennt sie etwas um und wer kann das anders sein als Sam. Fee möchte unbedingt mit Kaja befreundet sein, jedoch haben Fee und Sam noch andere Geheimnisse, diese stellen sich jedoch erst später in dem Buch raus. Niemand spricht jedoch mit Kaja, so kommt es nach wirklich schönen Tagen, Wochen zum Zerwürfnis zwischen Kaja und Sam. Beide haben jedoch nach einem Gespräch 365 Tage zeit und dann kommt Kaja genau an dem Tag zu Sam, als er seine Neueröffnung seines Ladens feiert.


  • Artikelbild-0