Meine Filiale

Eddie Fox und der Spuk von Stormy Castle (Eddie Fox 1)

(ungekürzte Lesung)

Eddie Fox Band 1

Antje Szillat

(4)
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Im 1. Monat gratis testen
Im 1. Monat gratis testen. Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
6,95
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar

Weitere Formate

Hörbuch (CD)

9,39 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

6,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Schule, Spuk und Spannung
Auf dem höchsten Felsen weit und breit, dort, wo der Wind mächtig weht und braust, liegt die uralte Burg Stormy Castle. Edward Donald Darius Ignatz Eliot Graf von Fox und Wood – Eddie genannt und seit 288 1/4 Jahren tot – ist der Herr über die Burg. Friedlich genießt der Geist zusammen mit seiner Fledermaus-Freundin Tilla das ruhige Leben. Doch eines Tages ist es mit der Ruhe vorbei: In das alte Gemäuer soll eine Schule einziehen. Wie bitte – lärmende Kinder? Eddie kann Kinder nicht ausstehen!

Produktdetails

Verkaufsrang 9434
Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Sprecher Ilka Teichmüller
Spieldauer 140 Minuten
Altersempfehlung ab 7
Erscheinungsdatum 05.03.2020
Verlag Silberfisch
Format & Qualität MP3, 140 Minuten, 126.56 MB
Sprache Deutsch
EAN 9783844923131

Weitere Bände von Eddie Fox

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Hübsch ausgearbeitete Charaktere
von einer Kundin/einem Kunden am 30.03.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Ich habe mich ja sofort in Tilla, die kleine Fledermaus, schockverliebt! ;-) Es ist einfach schon zauberhaft, dass die Charaktere am Anfang des Buches mit einer Zeichnung vorgestellt werden. Und als ich las, dass Tilla kurzsichtig und extrem nett ist und Schluckauf bekommt, wenn sie aufgeregt ist, habe ich sie einfach sofort ins... Ich habe mich ja sofort in Tilla, die kleine Fledermaus, schockverliebt! ;-) Es ist einfach schon zauberhaft, dass die Charaktere am Anfang des Buches mit einer Zeichnung vorgestellt werden. Und als ich las, dass Tilla kurzsichtig und extrem nett ist und Schluckauf bekommt, wenn sie aufgeregt ist, habe ich sie einfach sofort ins Herz geschlossen. Eddie wohnt seit 299 Jahren mit seiner besten Freundin Tilla in seiner Burg Stormy Castle und hat am liebsten seine Ruhe. Kinder mag er gar nicht, obwohl er ja selbst wie eines aussieht. Da ist es natürlich schlecht, dass in seine Burg eine Schule einziehen soll... Das Ganze ist sehr witzig geschrieben und liebevolle Illustrationen lockern das Buch auf. Ebenso werden einige Geräusche ausgeschrieben oder besonders hervorzuhebende Worte in anderer Schrift dargestellt, was gerade auch beim Vorlesen hilft, dramaturgisch darauf einzugehen. ;-) Bei der Umsetzung als Hörbuch gehen diese Zeichnungen zwar verloren, aber Ilka Teichmüller schafft es, der Geschichte ein ganz eigenes Leben einzuhauchen. Auf den 2 CDs mit einer Laufzeit von ca. 140 Minuten (ungekürzt) schnauft, bibbert, wispert und spukt sie, dass es den Kindern eine Freude ist. ;-) Okay, Tilla, kam mir dann oft doch etwas zu piepsig rüber, aber es macht Spaß, ihr auch als Erwachsener zuzuhören und es wird nie langweilig - ich freue mich schon auf den zweiten Teil!

Achtung! Hier spukts und das nicht zu knapp.
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 22.03.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

"Eddie Fox und der Spuk von Stormy Castle" von Autorin Antje Szillat ist ein überaus komischer, spannender und vor allem spukig schöner Kinderroman. Doch worum geht es überhaupt? Unser kleiner "Burgherr" Edward Donald Darius Ignatz Eliot Graf von Fox und Wood, kurz Eddie genannt, ist nunmehr seit mehr 288 Jahren tot und genieß... "Eddie Fox und der Spuk von Stormy Castle" von Autorin Antje Szillat ist ein überaus komischer, spannender und vor allem spukig schöner Kinderroman. Doch worum geht es überhaupt? Unser kleiner "Burgherr" Edward Donald Darius Ignatz Eliot Graf von Fox und Wood, kurz Eddie genannt, ist nunmehr seit mehr 288 Jahren tot und genießt das Geisterleben zusammen mit seiner Fledermaus-Freundin Tilla. Doch mit der Ruhe bzw. dem Burgfrieden ist es bald vorbei. Lärmende Kinder, gar eine ganze Schule, sollen Einzug in das alte Gemäuer halten. Dies gilt es unter allen Umständen zu verhindern!!! Kleine wie große Zuhörer waren nach dem Hören der Hörbuchvariante des Romans begeistert. Insbesondere die Charaktere wachsen einem hier schnell ans Herz - sind diese doch genau, wie die gesamte Handlung, überaus liebevoll gestaltet. Besonders die Thematik Freundschaft bekommt hier sehr viel Raum, was insbesondere uns Eltern sehr gefallen hat. Ein Lob geht auch an dieser Stelle an die sehr schöne Vertonung durch Ilka Teichmüller. Fazit - kindgerechte Spukgeschichte mit jeder Menge Witz und Spannung - 5 Sterne

Spuk zum Schmunzeln :)
von LaberLili am 09.03.2020

Eine; ohne Stau, stockendem Verkehr, sonstige Vorkommnisse; rein rechnerisch knapp dreistündige Autofahrt mit sechsjährigen Zwillingen: Zeitlich läge das „Eddie Fox und der Spuk von Stormy Castle“-Hörbuch recht genau im Rahmen, aber das täte Hörbuch zu Kings „Erhebung“ auch, ohne dass man es in Gesellschaft von 6Jährigen anhören... Eine; ohne Stau, stockendem Verkehr, sonstige Vorkommnisse; rein rechnerisch knapp dreistündige Autofahrt mit sechsjährigen Zwillingen: Zeitlich läge das „Eddie Fox und der Spuk von Stormy Castle“-Hörbuch recht genau im Rahmen, aber das täte Hörbuch zu Kings „Erhebung“ auch, ohne dass man es in Gesellschaft von 6Jährigen anhören wollen würde. Verlagsseitig wird „Eddie Fox und der Spuk von Stormy Castle“ ab acht Jahren, schon zum Alleinlesen, empfohlen, also habe ich mich als „Vorhörer“ erbarmt, um herauszufinden, ob ich den gemeinten Sechsjährigen diese Geschichte von Antje Szillat so einfach vorspielen würde. Um es ganz kurz zu machen: ja, würde ich. Um es länger zu machen: Ich glaube, hiermit könnte eine ganz fabulöse neue Kinderbuchreihe starten. Die Figuren sind allesamt einzigartig und sehr stringent durchcharakterisiert; bisher hatte ich zumindest nicht das Gefühl, dass irgendein Charakter an irgendeiner Stelle aus seiner Rolle gefallen wäre. Eddie, mit den eigentlich zig Vornamen, die sich außer ihm offenbar niemand merken kann, wirkt ein bisschen wie der grantige Opa von schräg gegenüber, aber mit ganz viel Stil! Tilla, die kleine kurzsichtige Fledermaus Tilla ist einfach zuckersüß und der Hausdrache Golfo, der seine liebe Müh und Not mit dem Feuerspucken hat, ist einfach unfreiwillig komisch. Das quicklebendige Menschenkind Pia, von Eddie nur als „die schreckliche Pia“ bezeichnet, ist absolut nicht schrecklich und erst recht nicht schreckhaft; sie hat mich im Übrigen ein wenig an Bibi Blocksberg ohne Hexerei erinnert. Aber für die Magie ist in diesem Buch eigentlich Eddie zuständig. Eigentlich. Er hat das mit dem Zaubern halt auch nicht besser drauf wie Golfo die Feuerspuckerei. Geisterkind Eddie wohnt als einziges Mitglied seiner Familie auf Stormy Castle, dem alten Stammsitz seiner Familie, denn seine Eltern als echte Weltenbummler geistern lieber rund um den Globus, während Eddie eher ein konsequenter Stubenhocker ist und aus seiner Zeit als lebendiges Kind weiß er noch, wie übel ihn die anderen Kinder stets behandelt haben, woraus sich ergeben hat, dass er Kinder seither hasst – und darum absolut not amused ist, als plötzlich Bauarbeiter einfallen und es durchklingen lassen, dass aus Stormy Castle eine Schule werden wird… aber ein bisschen Spuk soll die Eindringlinge schnell vertreiben; nur blöd, dass zum Beispiel Pia, die Tochter der künftigen Schulleiterin, mehr als nur begeistert vom gruseligen Treiben in ihrem neuen Zuhause ist… Nach den ersten drei Minuten dachte ich zugegeben, dass ich dieses Hörbuch eher weniger empfehlen könnte, weil mir die Sprechstimme zunächst nicht zugesagt hat und ich spontan bezweifelte, dass ich die Sprechstimme Ilka Teichmüllers fast drei Stunden lang ertragen könnte. Das gab sich in den darauffolgenden Minuten allerdings völlig, bis ich nach der ersten Viertelstunde dachte, diese Stimme sei eigentlich eine ideale Kinderbuchstimme. Da war es von der kindlichen Intonation bzw. den piepsigen Stimmen der hier sprechenden Tiere einfach großartig gemacht, eine richtig gute Vorlesestimme! Auch wenn ich persönlich keine „Erwachsenenbücher“ von ihr eingesprochen haben wollen würde; sorry, Frau Teichmüller! (Aber ich habe auch so schon immer noch genug daran zu knapsen, dass Drei-Fragezeichen-Bob auch den Gollum vertont hat…) Ich habe dieses Hörbuch tatsächlich aber inzwischen übrigens auch schon 6x gehört, weil es sich für mich als tolle Einschlafhilfe entpuppt hat – nicht, weil es so langweilig ist, ganz und gar nicht, sondern weil man sich mit geschlossenen Augen so schön von der Erzählung hinwegdriften lassen kann. Okay, das Buch ist also nicht langweilig: Nein, es ist hingegen ganz unterhaltsam und vergnüglich. Lustig, ohne albern zu werden. Klar, die Geschichte ist vom Wortsinne her total fantastisch, aber ich habe sie weder als überzogen erlebt noch hatte ich je den Eindruck, als seien irgendwelche Witze (zu) gewollt eingebaut. An mancher Stelle hat mich der Humor sogar richtig kalt erwischt, z.B. bei Golfos erstem Auftritt. Da hatte ich weder überhaupt mit einem Drachen gerechnet noch dass er wegen einer derbst danebengegangenen Feuerspeierei (deren Schilderung definitiv urkomisch war) so verzweifelt sein würde. Zum guten Schluss war ich dann auch ziemlich enttäuscht, dass die Geschichte nu aus war und hatte eigentlich nur noch eine Frage im Kopf: wann gibt’s denn einen nächsten Band? Und ansonsten: yup, dieses Hörbuch eignet sich definitiv als Familienunterhaltungsprogramm auf einer etwas längeren Autofahrt!


  • Artikelbild-0
  • Eddie Fox und der Spuk von Stormy Castle (Eddie Fox 1)

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward