Meine Filiale

Geschichten aus der Murkelei

Hans Fallada

(4)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 6,90 €

Accordion öffnen
  • Geschichten aus der Murkelei

    Books on Demand

    Lieferbar in 1 - 2 Wochen

    6,90 €

    Books on Demand
  • Geschichten aus der Murkelei

    Gröls Verlag

    Lieferbar in 1 - 2 Wochen

    6,90 €

    Gröls Verlag
  • Geschichten aus der Murkelei

    Aufbau TB

    Sofort lieferbar

    7,99 €

    Aufbau TB
  • Geschichten aus der Murkelei

    Epubli

    Lieferbar in 2 - 3 Tage

    9,99 €

    Epubli

gebundene Ausgabe

ab 4,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 15,69 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Hans Fallada, eigentlich Rudolf Wilhelm Friedrich Ditzen (1893-1947) war ein deutscher Schriftsteller. Bereits mit dem ersten, 1920 veröffentlichten Roman «Der junge Goedeschal» verwendete Rudolf Ditzen das Pseudonym Hans Fallada. Es entstand in Anlehnung an zwei Märchen der Brüder Grimm. Der Vorname bezieht sich auf den Protagonisten von «Hans im Glück» und der Nachname auf das sprechende Pferd Falada aus «Die Gänsemagd». Fallada wandte sich spätestens 1931 mit «Bauern, Bonzen und Bomben» gesellschaftskritischen Themen zu. Fortan prägten ein objektiv-nüchterner Stil, anschauliche Milieustudien und eine überzeugende Charakterzeichnung seine Werke. Der Welterfolg «Kleiner Mann – was nun?», der vom sozialen Abstieg eines Angestellten am Ende der Weimarer Republik handelt, sowie die späteren Werke «Wolf unter Wölfen», «Jeder stirbt für sich allein» und der postum erschienene Roman «Der Trinker» werden der sogenannten Neuen Sachlichkeit zugerechnet. Ditzen starb am 5. Februar 1947 im Alter von 53 Jahren an den Folgen seines jahrelangen Alkohol- und Drogenkonsums.

Hans Fallada, eigentlich Rudolf Wilhelm Friedrich Ditzen (1893-1947), war ein deutscher Schriftsteller. Bereits mit dem ersten, 1920 veröffentlichten Roman «Der junge Goedeschal» verwendete Rudolf Ditzen das Pseudonym Hans Fallada. Es entstand in Anlehnung an zwei Märchen der Brüder Grimm. Der Vorname bezieht sich auf den Protagonisten von «Hans im Glück» und der Nachname auf das sprechende Pferd Falada aus «Die Gänsemagd». Fallada wandte sich spätestens 1931 mit «Bauern, Bonzen und Bomben» gesellschaftskritischen Themen zu. Ditzen starb am 5. Februar 1947 im Alter von 53 Jahren an den Folgen seines jahrelangen Alkohol- und Drogenkonsums.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 140
Altersempfehlung 1 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 24.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7502-7516-4
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/0,8 cm
Gewicht 174 g
Auflage 1

Buchhändler-Empfehlungen

Endlich wieder da!!!

K. Krebs, Thalia-Buchhandlung Halle (Saale)

Hurra, mein Lieblingskinderbuch ist wieder lieferbar! Ich habe diese Geschichten geliebt. Zum Beispiel "Mäuschen Wackelohr", die, um endlich den Mäuserich von gegenüber kennenzulernen, das Zuckerbonbon vom Nachttisch des Hausherrn holen soll, die Katze alles abbekommt und die Tauben die Maus hinüberfliegen. Genial die "Geschichte vom verkehrten Tag" - hier ist wirklich alles verkehrt. Statt im Bett liegt Papa auf dem Bettvorleger, im Bett von Knulli-Bulli liegt die Kuh. Man kommt aus dem Lachen nicht mehr heraus. Oder die "Geschichte vom goldenen Taler". Anna Barbara, auf der Suche nach dem goldenen Taler, putzt Münzen bei Hanz Geiz, der seinem Namen alle Ehre macht. Sie wird aber zum Schluß für ihre Ausdauer belohnt. Ein herrliches Kinderbuch mit vielen phantasievollen Geschichten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Unvergessliche Geschichten
von einer Kundin/einem Kunden am 18.08.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Es gibt Bücher aus der Kindheit, die einen nie wieder loslassen. Falladas "Geschichten aus der Murkelei" gehört definitiv in diese Kategorie. Als ich meine alte Ausgabe wieder entdeckt habe, war daher die Freude groß. Meine uneingeschränkte Empfehlung, zum Lesen und Vorlesen, für Groß und Klein.

Meine Kindheitserinnerungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 28.03.2010
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Endlich habe ich sie gefunden die Geschichten aus der Murkelei, damit bin ich groß geworden und meine Tochter sollen sie auch begleiten. Immer wenn ich bei meiner Oma war wurden die Geschichten vom Mäuseken Wackelohr etc. vorgelesen, ich habe bzw. liebe sie noch heute.

Geschichten aus der Murkelei
von Tom Kirsch aus Dresden, Dr.-Külz-Ring am 27.01.2009
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Manche Bücher vermisst man mehr als andere. Dass die „Geschichten aus der Murkelei“ in ihrer ursprünglichen Ausgabe von 1947 nun wieder in den Regalen stehen, ist um so schöner! Man muss diese Geschichten auf jeden Fall wieder lesen, die so freundlich-skurril daherkommen. Fallada hat sie seinen Kindern erzählt und erst später au... Manche Bücher vermisst man mehr als andere. Dass die „Geschichten aus der Murkelei“ in ihrer ursprünglichen Ausgabe von 1947 nun wieder in den Regalen stehen, ist um so schöner! Man muss diese Geschichten auf jeden Fall wieder lesen, die so freundlich-skurril daherkommen. Fallada hat sie seinen Kindern erzählt und erst später aufgeschrieben. Das macht ihren besonderen Reiz aus! Die Fülle der heutigen Fantasie-Bücher hat ein bisschen vergessen lassen, wie eine gut erzählte Geschichte klingt, an die man sich sein Leben lang erinnern kann.

  • Artikelbild-0