Schwesternliebe - eine Halal-Seifenoper

Roman

Safeta Obhodjas

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,99
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Meryam wird in eine arabische Großfamilie in Deutschland hineingeboren. Als Teenie rebelliert sie gegen die traditionelle Lebensart ihrer Familie. Ihre Mutter stiftet den ältesten Sohn an, Meryam zu verprügeln. Diese läuft von zuhause fort und versteckt sich bei der Familie ihrer Schulfreundin Anne. Von einer staatlichen Einrichtung betreut, arbeitet Meryam hart, studiert, und es gelingt ihr, als junge Frau auf eigenen Füßen zu stehen. Nach dem Studium arbeitet sie als Assistentin in einer Anwaltskanzlei, während Anne im Sozialwesen tätig ist. Von der Freundin erfährt Meryam, dass ihre Großfamilie nicht mehr existiert: Einige Mitglieder sind tot, andere im Knast oder krank. Nur ihre Schwester, die noch ein Kind war, als Meryam das Elternhaus verlassen hatte, ist übriggeblieben und obdachlos geworden. Anne setzt Meryam unter Druck, ihre noch immer minderjährige Schwester bei sich aufzunehmen. Letztendlich holt Meryam ihre Schwester zu sich. Doch die Weltanschauungen der beiden prallen aufeinander. Die jüngere Latifah hat die traditionellen Werte ihrer Mutter verinnerlicht und verabscheut Meryems westliche Lebensart. Anne verlangt von ihrer Freundin, Geduld mit der Schwester zu haben … Aber Geduld ist kein Zaubermittel, um diesen culture clash zu verhindern.

Safeta Obhodjas ist 1951 in einer bosnisch-muslimischen Familie in Pale, nahe Sarajevo, geboren. Hier publiziert sie ihre ersten Hörspiele, Erzählungen, Novellen. Sie schildert moderne Frauen Bosniens in ihrer Zerrissenheit zwischen Moderne und der Tradition einer patriarchalischen Gesellschaft. Nach dem Zweiten Weltkrieg glauben die dort lebenden Völker, ihren demokratischen Weg im Sozialismus zu finden. Die Autorin ist Zeitzeugin der Diskrepanz zwischen Ideologie und Realität. Ihre slawische Herkunft und ihre muslimischen Wurzeln bringen sie in ein doppeltes Dilemma der Zugehörigkeit. Ende 1992 flieht sie aus ihrer Heimat, um der von serbischen Politikern gesteuerten "ethnischen Säuberung" zu entgehen. Seither lebt sie in Wuppertal, wo sie mittlerweile selbst auf Deutsch schreibt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Altersempfehlung 18 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 31.01.2020
Verlag Epubli
Seitenzahl 188
Maße (L/B/H) 21/14,8/1,1 cm
Gewicht 295 g
Auflage 3. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7502-7747-2

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • artikelbild-0