Warenkorb

Heart and Soul

weil wir eins sind

Heart and Soul - weil wir eins sind

Als Jen auf Liam trifft, ist es um beide geschehen: Sie ziehen sich magnetisch an und fühlen sich auf wunderbare Weise vollständig. Allerdings dürfen sie niemals zusammen sein. Was beide nicht wissen: Sie sind das Ergebnis einer geheimen Forschung und das Zwillingspaar mit einem gemeinsamen Herzen und einer Seele. Sie sind genau genommen EINS und keiner kann ohne den anderen leben. Unwissentlich geraten sie zwischen die Fronten einiger Wissenschaftler und es beginnt ein bitterer Machtkampf zwischen Forschung, Vernunft und Liebe...
Portrait
Nadja Raiser lebt mit ihrem Ehemann und den beiden Söhnen am Rande der Allgäuer Alpen. Seit sie als Kind einen alten Computer geschenkt bekommen hat, auf dem es nur ein Schreibprogramm gab, liebt sie das Erfinden von Geschichten und das Abtauchen in eigene Welten. Daher schreibt die gelernte Erzieherin für ihr Leben gerne Romane und Kurzgeschichten. »Heart and Soul« ist ihr Debüt-Roman, ein weiterer Roman (New Adult Romance) wird Ende des Jahres im Bookshouse-Verlag erscheinen. Derzeit arbeitet sie an drei weiteren Romanen (Young Adult Romance, Young Adult Fantasy und ein historischer Young Adult Zeitreise-Roman).
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 340
Erscheinungsdatum 10.02.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7504-0528-8
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 19,3/12,4/2,7 cm
Gewicht 371 g
Auflage 1
Verkaufsrang 106794
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Eine wundervolle und berührende Geschichte!
von Arya Green Vermont am 23.02.2020

Ich muss ehrlich gestehen, es fällt mir nicht leicht diese Rezension zu schreiben. Kennt ihr das Gefühl, wenn man versucht etwas in Worte zu fassen, was gar nicht in Worten ausgedrückt werden kann? So fühlt sich das gerade an, denn Nadja Raiser hat mich total überrascht mit dieser Geschichte, die so unglaublich schön und emotion... Ich muss ehrlich gestehen, es fällt mir nicht leicht diese Rezension zu schreiben. Kennt ihr das Gefühl, wenn man versucht etwas in Worte zu fassen, was gar nicht in Worten ausgedrückt werden kann? So fühlt sich das gerade an, denn Nadja Raiser hat mich total überrascht mit dieser Geschichte, die so unglaublich schön und emotional für mich war. Die Idee dahinter hat bei mir eingeschlagen wie eine Bombe und mein Herz auf mehrere Arten berührt. Der Klappentext sagt schon genug aus, deshalb möchte ich nicht zu viel preisgeben. Wichtig ist, dass euch hier eine wunderschöne, gefühlvolle Geschichte erwartet, mit detailreichen Charakteren, die mich alle überzeugen konnten. Jen und Liam, die Hauptprotagonisten dieser Geschichte, sind etwas ganz besonderes, denn als sie sich durch Zufall das erste Mal begegnen, ziehen sie sich wie Magnete zueinander hin. Wenn sie sich berühren gibt es für beide einen Stromschlag und es geschehen noch mehr unfassbare Dinge, die sich die beiden nicht erklären können. Als Liam dann in eine lebensbedrohliche Situation gerät, ist es Jen, die erbittert darum kämpft ihn zu retten, obwohl sich die beiden nicht einmal richtig kennen. Irgendetwas zieht die beiden zueinander hin und diese Bindung wird mit jeder Minute stärker wenn sie sich in unmittelbarer Nähe voneinander aufhalten. Umso gefährlicher wird aber auch die Lage, denn die Stromschläge sind nicht das einzige was Jen und Liam auslösen wenn sie sich berühren…. Hinter den ganzen merkwürdigen Geschehnissen, steht ein Team von Forschern, was sich lange Jahre im Hintergrund gehalten und die beiden beobachtet hat. Aber was haben sie mit Jen und Liam gemacht? Was löst diese Stromschläge aus? Und warum fühlen sie sich einander so nah? Das erfahrt ihr ihn: Heart and Soul! Nadja Raiser hat mit dieser Geschichte definitiv einen Diamanten veröffentlicht, der mit Sicherheit viele Leser rühren wird. Die Idee die dahinter steckt ist so gefühlvoll und ergreifend, dass es mich wirklich sehr berührt hat. Die Verbindung zwischen den beiden wurde von der Autorin so detailliert dargestellt, dass ich es praktisch am eigenen Leib gefühlt habe. Ich habe mit ihnen gezittert, gelitten, geliebt und geweint. Mein Herz habe ich hier definitiv an Liam verloren, der erst den Anschein eines Badboys macht, sich dann aber einfach nur als ein einsamer junger Mann entpuppt, der sich verloren fühlt und allein. Das Ende dieses Buches hat mich zu Tränen gerührt, es hat mir das Herz gebrochen und im nächsten Moment heilte es wieder. Hier kann ich nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen, denn Heart and Soul ist ein Titel der wie die Faust aufs Auge zur Geschichte passt, die so unbeschreiblich schön ist. 5 von 5 Sternen für diesen Juwel unter den Büchern! Ich danke dir, liebe Nadja, für dieses unglaubliche Rezensionsexemplar! Du hast hier etwas ganz besonderes zu Papier gebracht, was ich so schnell nicht mehr vergessen werde. Danke dafür!

Verbotene Liebe
von einer Kundin/einem Kunden aus Uslar am 20.02.2020

Verbotene Liebe Jen und Liam ziehen sich regelrecht magnetisch an. Obwohl sie sich kaum kennen, fühlen sie sich nur zusammen wirklich vollständig. Dennoch dürfen die zwei keinesfalls zusammen sein. Warum nicht? Jen und Liam entstanden während eines geheimen Forschungsprojektes und sind Zwillinge. Sie haben ein Herz, eine Seel... Verbotene Liebe Jen und Liam ziehen sich regelrecht magnetisch an. Obwohl sie sich kaum kennen, fühlen sie sich nur zusammen wirklich vollständig. Dennoch dürfen die zwei keinesfalls zusammen sein. Warum nicht? Jen und Liam entstanden während eines geheimen Forschungsprojektes und sind Zwillinge. Sie haben ein Herz, eine Seele, sie sind Eins. Keiner kann ohne den anderen leben. Was für ein wunderschöner Roman. Das Debüt von Naja Raiser ist absolut gelungen. Hat man einmal mit „Heart and Soul“ angefangen, kann man es kaum noch aus der Hand legen. Die Geschichte ist gespickt mit so vielen Emotionen, eine reinste Achterbahnfahrt der Gefühle. Eine berauschende Story, die ans Herz geht. Nur durch Zufall bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden, und da die Bloggerin so geschwärmt hat, bin ich neugierig geworden. Das bereue ich nicht im Geringsten, denn das Schätzchen verdient jedes Lob. Mich hat die Geschichte vollkommen begeistert. Das Cover sagte mir ebenfalls direkt zu. Eine wunderschöne Aufmachung, die einem ins Auge fällt. Besonders beeindruckt hat mich der Schreibstil der Autorin. Bei einem Debüt Roman rechne ich schon ein bisschen mit Unperfektion, aber da lag ich in diesem Fall meilenweit daneben. Schon jetzt ist der Stil sehr ausgereift und richtig schön zu lesen. Nadja Raiser entführt den Leser in eine Welt, in der man mitten drin steckt und ganz mit den Protagonisten mit fühlt. Man merkt kaum wie die Zeit verrinnt und die Seiten fliegen nur so an einem vorüber. Ganz toll! Zwillingsgeschichten an sich kennt man ja, aber Nadja Raiser hat noch mal einen drauf gesetzt, denn hier haben wir mit Jen und Liam nicht nur Zwillinge. Nein, sie sind tatsächlich Eins. Leidet der eine, leidet auch der andere. Die Idee der Geschichte fand ich von Beginn an sehr interessant und spannend. In meinen Augen wurde es auch sehr gut umgesetzt. „Heart and Soul“ ist gut durchdacht und enthält viele Punkte, die mein Leserherz vor Freude hüpfen lässt. Eine so starke Liebe, dass es schmerzt, pure Emotionen, Leid, Schmerz und Spannung, die sich durch die gesamte Geschichte zieht. Was will man mehr? Auch die Protagonisten konnten mich hier überzeugen. Jen habe ich sofort ins Herz geschlossen. Man muss sie einfach lieb haben. Mit ihr habe ich so mit gelitten. Aber auch Liam ist mir ans Herz gewachsen. Er ist draufgängerisch, authentisch und wurde mir immer sympathischer. Das Forschungsteam war an sich sehr interessant und ich finde Charaktere wie Doktor Cornwall, Professor Link oder Ria Kumari absolut gelungen. Besonders die Entwicklung von Doktor Cornwall hat mir gut gefallen. Fazit: „Heart and Soul“ ist eine emotional packende Geschichte, die einem unter die Haut geht. Wunderschön geschrieben und ein wahrer Lesegenuss. Ich kann euch das Buch nur ans Herz legen. Eine klare Leseempfehlung von mir und somit auch volle fünf von fünf Sternen.

In einem Rutsch gelesen
von Monika Schulze am 13.02.2020

Meine Meinung: Als ich den Klappentext zum ersten Mal gelesen habe, war mir klar, dass ich dieses Buch lesen muss, es klang einfach zu spannend. Im Prolog lernt man verschiedene Wissenschaftler kennen und erfährt, woran sie gerade forschen. Einem von ihnen ist ein Durchbruch gelungen und er hat es geschafft, die DNA eines ... Meine Meinung: Als ich den Klappentext zum ersten Mal gelesen habe, war mir klar, dass ich dieses Buch lesen muss, es klang einfach zu spannend. Im Prolog lernt man verschiedene Wissenschaftler kennen und erfährt, woran sie gerade forschen. Einem von ihnen ist ein Durchbruch gelungen und er hat es geschafft, die DNA eines Zwillingspärchens so zu verändern, dass sie sich ein Herz und eine Seele teilen. Was das genau bedeutet ist jedoch unklar. Da es andere aber für zu gefährlich halten, werden die beiden Geschwister getrennt und wachsen ohne das Wissen des jeweils anderen auf. Danach lernt man Jen und Liam und deren unterschiedliche Leben kennen. Sie sind wirklich sehr verschiedenen aufgewachsen und scheinen aber beide immer auf der Suche „nach etwas“ zu sein. Sie fühlen sich verloren, unvollständig. Das kommt sehr deutlich heraus, ohne dass es die Autorin explizit erwähnt. Ich fand das total spannend und fragte mich, was passieren würde, wenn die beiden aufeinandertreffen. Lange lässt uns Nadja Raiser nicht auf diese Begegnung warten und man merkt sofort, dass es zwischen den beiden ordentlich knistert und das nicht nur im übertragenen Sinn. Allerdings hat man als Leser den beiden Protagonisten gegenüber einen Wissensvorsprung, denn wir wissen, dass die beiden Geschwister sind und deswegen eine Liebe zwischen ihnen nicht sein darf. Mich machte es ehrlich gesagt ganz kribbelig, dass die beiden diese wichtige Information so lange nicht bekommen. Stattdessen müssen sie sich selbst auf die Suche nach Antworten machen. Erst nach und nach erfahren sie, dass die Gefühle zwischen ihnen nicht normal sind. Doch ihre Suche ist gefährlich und schnell geraten sie in das Netz gewissenloser Wissenschaftler. Puh, das brachte wirklich ordentlich Spannung in die Geschichte. Ich wollte unbedingt wissen, was hinter den Forschungen steckt und wohin das ganze Experiment führen sollte. Für mich war dieses Thema einmal etwas ganz anderes und ich war sehr gespannt darauf, wie die Autorin die ganze Geschichte auflösen würde. Tatsächlich habe ich das Buch in einem Rutsch gelesen, so begierig war ich darauf hinter das große Ganze zu kommen. Wirklich spannend und mitreißend. Dabei setzt Nadja Raiser auch auf überraschende Wendungen und Emotionen abseits der Liebesgeschichte. Das Ende hat mich dann so richtig begeistert. Ich liebe es, wenn Bücher anders enden, als man es erwartet, wenn sie ungewöhnlich sind und trotzdem perfekt zur Geschichte passen. Zwar blieben auch noch einige Fragen offen und irgendwie hatte ich das Gefühl, die Hintergrundgeschichte wäre noch nicht ganz zu Ende erzählt, aber trotzdem konnte mich die Autorin damit einfach nur begeistern. Manchmal muss man etwas auch einfach so stehenlassen können, ohne es groß zu „zerpflücken“. Fazit: Dieses Buch ist tatsächlich einmal etwas anderes und lässt sich nicht einfach in eine Schublade stecken. Die Autorin setzt sowohl auf Emotionen, als auch auf überaschende Wendungen und jede Menge Spannung. Mich hat die Geschichte richtig mitgerissen und ich habe sie in einem Rutsch durchgelesen. Eine klare Leseempfehlung. Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.