Meine Filiale

Neugierige Manifeste (Politistik - Zweiter Teil)

Chris Myrski

eBook
eBook
2,49
bisher 2,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 16  %
2,49
bisher 2,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  16 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

Aus dem VORWORT | Das vorgeschlagene Buch ist eine Sammlung von Artikeln eines Genres, das nach der Definition des Autors als "Politistik" bezeichnet werden kann, und alles, was über die Sozialpolitik gesagt werden kann, umfasst - entweder eine theoretische oder wissenschaftliche Untersuchung, ein dokumentarisches Material, eine Satire, ein Pamphlet, etwaige Prosa, oder eine Mischung davon, so wie das Leben selbst, im Allgemeinen, eine Mischung aus guten und schlechten Dingen ist. Definieren heißt begrenzen, wie manche Leute wissen, und das ist die Etymologie des Wortes (wortwörtlich, etwas endlich zu machen, einige Grenzen zu setzen), und, in diesem Sinne, soll ein nicht streng definiertes literarisches Genre nicht nur nicht verlieren, sondern im Gegenteil, kann das Interesse des Lesers auf ähnliche Weise steigern, wie, beispielsweise, eine gute Kaffeemischung einen besseren Geschmack als jede der verwendeten Sorten haben kann. | Die in diesem Buch vorgestellten Manifeste sind zu ernst, um nachts im Bett gelesen zu werden, aber auch zu paradox, um vom Leser ernst genommen zu werden. Was sind, aber, die Paradoxien, wenn nicht etwas, das außerhalb unseres Wissens und /para/llel dazu platziert ist, weil dieses Wort direkt aus dem Griechischen kommt, wo etwas Unglaubliches bedeutet, was unseren angenommenen Vorstellungen widerspricht (normalerweise, weil unser Wissen nicht ausreichend ist, um sie auch zu erfassen), und was aus pa¿a + d¿¿a aufgebaut ist, wo das erste "herum" bedeutet und das zweite eine These oder Aussage ist. Sie sind als ob Parodien des kommunistischen Manifests von Marx (am Anfang von jedem von ihnen zu urteilen), aber das ist nur kleine formale Ähnlichkeit, und in ihrem Kern sind sie eher Parodien /aller/ demokratischen Parteien, d.h. des (Mehr-) Parteiensystems, daher kritisieren sie jeweils die Politik und die Politiker insgesamt, die Demokratie, sowie die Einfachheit und Vulgarität des Volkes (welches in Latein unvermeidlich vulgär ist). Zum einen sind sie ganz logisch, wenn man sie sorgfältig liest, aber zum anderen sind sie nur Utopien. Gleichzeitig sind einige Materialien jedoch höchst ironisch und lehrreich für diejenigen, die sich an Sachen erfreuen können, die aus dem sogenannten /spekulativen/ Gesichtspunkt interessant sind, als Wissen an sich und nicht weil das in Ihrem Alltag nützlich ist. | Usw. ... ||

Unter diesem Namen verbirgt sich ein ehemaliger bulgarischer Wissenschaftler, der 1950 geboren wurde, 2.5 Hochschulbildungen in exakten Wissenschaften, und in 3 Ländern, absolviert hat, dazu 3.5 Fremdsprachen beherrscht. Er hat in vielen Instituten gearbeitet, bis die Demokratie kam, wann /in Folge/ seiner hohen Qualifikation arbeitslos geworden war, so dass gezwungen war, großer /demo/-kritischer Realist, wie auch Verfasser von populären Dingen und komischen Gedichten in 3 Sprachen, zu werden.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 56 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 18 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 16.10.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783739484839
Verlag Via tolino media
Dateigröße 199 KB

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0