Meine Filiale

Wirtschaften in den Bergen

Von Bergleuten, Hirten, Bauern, Künstlern, Händlern und Unternehmern

Montafoner Gipfeltreffen Band 4

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
55,00
55,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

55,00 €

Accordion öffnen

eBook (PDF)

44,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Band vier des Montafoner Gipfeltreffens spürt in räumlich wie zeitlich breit gespannten Beiträgen der Frage nach dem Einfluss der Berge auf die Wirtschaft nach. Dabei werden diese zum Interaktionsraum, der sowohl Herausforderung bei der Erfüllung der (Grund-)Bedürfnisse als auch Ressource sein kann.

Gerade das Gebirge gilt einerseits als ein Naturraum, der den Menschen in seinem Ringen um die Erfüllung seiner (Grund-)Bedürfnisse vor besondere Herausforderungen stellt. Andererseits sind Gebirge reich an Ressourcen, wie etwa Mineralien, Erze und Holz. Darüber hinaus werden sie – wie etwa in der Tourismus-Branche – selbst zur Ressource, die dem wirtschaftenden Menschen die Möglichkeit einer gewinnbringenden Tätigkeit bietet. Gleichzeitig ist Wirtschaft(en) in Gebirgsräumen auf mannigfaltige Art mit den ökonomischen Strukturen in der Ebene verflochten.

Band vier des Montafoner Gipfeltreffens vereint erneut einen regionalgeschichtlichen, auf Vorarlberg und Österreich fokussierten Zugang mit einer globalen, universalgeschichtlichen und interdisziplinären Herangehensweise: Neben der Gegenwart und den darin liegenden Herausforderungen in den Alpen und in Südamerika reicht das Spektrum der Beiträge vom präkolumbianischen Amerika und dem Alten Orient über die Antike bis zur Zeitgeschichte.

Christian Rohr ist Professor für Umwelt- und Klimageschichte an der Universität Bern, Mitglied des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung..
Professor für Empirische Kulturwissenschaft am Ludwig-Uhland-Institut der Universität Tübingen geb. 1966 in Bregenz, 1984-1992 Studium der Empirischen Kulturwissenschaft/Volkskunde und Kunstgeschichte in Innsbruck und Tübingen (M.A. 1992), 1999 Promotion zum Dr. rer.soc. mit einer Arbeit über alpine Kultur »Berg - Kultur - Moderne. Volkskundliches aus den Alpen« (Wien 1999). Nach Museums- und Ausstellungstätigkeit u.a. für das Österreichische Museum für Volkskunde in Wien ab 1995 Universitätsassistent am Institut für Europäische Ethnologie der Universität Wien, 2001 Habilitation für Europäische Ethnologie und Ernennung zum ao. Universitätsprofessor. Forschungs- und Lehrschwerpunkte: Regionale Ethnographie, Symbol-, Stadt- und Bergforschung (Tourismus/Alpinismus), Volks- und Alltagskulturen/Repräsentationen (Nahrung, Kleidung), Wissenskulturen, Museologie.
Michael Kasper ist kulturwissenschaftlicher Bereichsleiter beim Stand Montafon und Historiker an der Universität Innsbruck..
Robert Rollinger ist Professor am Institut für Alte Geschichte und Altorientalistik der Universität Innsbruck..
Andreas Rudigier ist Direktor des vorarlberg museums in Bregenz.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Michael Kasper, Robert Rollinger, Andreas Rudigier, Kai Ruffing
Seitenzahl 527
Erscheinungsdatum 05.10.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-205-21134-1
Verlag Böhlau Wien
Maße (L/B/H) 24/16,9/4 cm
Gewicht 1076 g
Abbildungen mit 90 schwarzweissen -Abbildungen und 5 Karten

Weitere Bände von Montafoner Gipfeltreffen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0