Meine Filiale

Dance Or die

Die Loveparade-Katastrophe. Ein Roman

Jessika Westen

(5)
eBook
eBook
9,49
9,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

16,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Loveparade 2010: Die Journalistin Jessika Westen berichtete vor Ort aus Duisburg.

Es ist der Tag, der alles verändert und die Schicksale vieler Menschen unwiderruflich miteinander verbindet: der 24. Juli 2010 - die Loveparade-Katastrophe in Duisburg. In Zusammenarbeit mit Angehörigen, Betroffenen, Augenzeugen und Ersthelfern zeichnet Jessika Westen, die als Live-Reporterin die Katastrophe miterlebte, den Verlauf der Tragödie in ihrem Buch nach. In Romanform schildert sie das Geschehen aus drei verschiedenen Perspektiven und mit bisher unveröffentlichten Details. Sie sprach mit Verletzten, Traumatisierten und hatte Einblicke in anwaltliche Unterlagen. Entstanden ist ein Roman mit emotionaler Tiefe, der ungemein berührt und niemanden kaltlässt.

Jessika Westen ist Nachrichtenmoderatorin bei ntv und Reporterin für den WDR. Die Diplom-Journalistin wurde für ihre "herausragende Leistung" als Live-Reporterin von der Loveparade-Katastrophe in Duisburg bei der Verleihung zum "Axel-Springer-Preis für junge Journalisten" geehrt. Im Nachgang zum Unglück berichtete Jessika Westen regelmäßig für den WDR über die Zusammenhänge und Ursachen, die zu dem tödlichen Gedränge geführt haben. Zwischen 1998 und 2007 war Jessika Westen selbst insgesamt acht

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.06.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783960416449
Verlag Emons Verlag
Dateigröße 3898 KB
Verkaufsrang 12707

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Berührend
von einer Kundin/einem Kunden aus Velbert am 05.08.2020

Ich habe dieses Buch rechtzeitig vor dem zehnten Jahrestag gelesen. Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen. Es ist total spannend geschrieben, es fällt einem sehr schwer, mal eine Pause zu machen. Im Anschluss habe ich die Dokumentationen über die Prozesse und auch die Schauplätze des Geschehens viel bewusster wahrgenomme... Ich habe dieses Buch rechtzeitig vor dem zehnten Jahrestag gelesen. Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen. Es ist total spannend geschrieben, es fällt einem sehr schwer, mal eine Pause zu machen. Im Anschluss habe ich die Dokumentationen über die Prozesse und auch die Schauplätze des Geschehens viel bewusster wahrgenommen. Es hat mich total berührt!!!!! Ingrid Seipenbusch

Fassend spannend gut geschrieben
von einer Kundin/einem Kunden am 29.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Habe dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen können. Ein Buch geschrieben aus der Perspektive 3 unterschiedlicher Beteiligten. Der Autorin ist es gelungen dass man als Leser gefesselt wird. Man muss einfach wissen wie es weiter geht und erlebt alles emotional mit. Es regt zum nachdenken und recherchieren an. Am Ende gelingt es... Habe dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen können. Ein Buch geschrieben aus der Perspektive 3 unterschiedlicher Beteiligten. Der Autorin ist es gelungen dass man als Leser gefesselt wird. Man muss einfach wissen wie es weiter geht und erlebt alles emotional mit. Es regt zum nachdenken und recherchieren an. Am Ende gelingt es ihr mit nur einem Satz als Leser einen Aha-Effekt zu erleben. Kann das Buch nur jedem empfehlen. Für mich seit vielen Jahren das packendste Buch!

Dance or die - die Recherche zu einer menschlichen Katastrophe
von marilovebooks2020 am 23.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Autorin hat das Buch, für mein Empfinden, mit einem Übermaß an Einfühlungsvermögen geschrieben. Die Schilderungen der Ereignisse sind bildhaft dargestellt, ohne sich in Details zu verzetteln. Die Geschichte wird aus drei Perspektiven beschrieben und ich konnte mich in jede sofort und zu jeder Zeit hineinfühlen (sofern dies m... Die Autorin hat das Buch, für mein Empfinden, mit einem Übermaß an Einfühlungsvermögen geschrieben. Die Schilderungen der Ereignisse sind bildhaft dargestellt, ohne sich in Details zu verzetteln. Die Geschichte wird aus drei Perspektiven beschrieben und ich konnte mich in jede sofort und zu jeder Zeit hineinfühlen (sofern dies möglich ist bei diesen Vorfällen, welche man selbst noch nicht erlebt hat). Insbesondere mit Katty, der Hauptprotagonistin, wurde ich von Anfang an total war – sie ist sympathisch, liebevoll, witzig und schüchtern. Und es gab auch ein paar schöne Szenen in dem Buch, z. B. dass Katty in Tim verliebt war. Das Buchcover und der schwarze Buchschnitt sowie der schwarze Rahmen sind punktgenau gewählt. Besser hätte man es nicht machen können. Fazit: Das erste Mal schreibe ich eine Rezension wirklich direkt nach Beendigung eines Buches. Die Emotionen sind gerade so frisch, ich bin erschüttert, schockiert, wütend, traurig, … Die „echte, tragische“ Geschichte wurde in einen Roman verpackt und ein derartig, intensives Buch habe ich noch nie gelesen – zumindest fällt mir momentan keines ein. Es hat mich im Innersten berührt, ich habe geweint – aus tiefstem Herzen, war fassungslos, atemlos beim Lesen. Jetzt, hinten nach betrachtet, wirkt das alles so surreal, irgendwie (gewünscht) an den Haaren herbei gezogen. Gewünscht, dass es nur eine Fiktion wäre. Aber das ist es leider nicht. Den Schmerz der Familien kann ich mir gar nicht vorstellen. Das Ausmaß an körperlichen und psychischen Schocks aller Beteiligten stellt ein Ausmaß dar, dass sich so gar nicht fassen lässt. Und als ob es nicht schon schlimm genug wäre, wird der Tragik dieser Geschehnisse noch eine Kirsche auf die Torte gesetzt: es wird niemand zu Verantwortung gezogen. Die Verjährungsfrist ist eingetreten. „Die Katastrophe ist eine Katastrophe MIT Bösewicht (in meinem Empfinden)“. In meinen Augen hat hier einfach nur Gier und Geilheit zugeschlagen, als diese Veranstaltung für dieses Gelände geplant wurde. Und das Wort „geplant“ kann hier gar nicht zum Tragen kommen. Nicht immer kann alles passend gemacht werden, was nicht passt. Die Anzahl der Menschen in Relation zum Platz … unverantwortlich!!!!!!!! Das Buch hat mich sehr aufgewühlt und emotional mitgenommen, es hat mich berührt, so richtig, wie schon lange keines mehr. Ich wünsche den Betroffenen Familien, die liebe Menschen verloren haben, viel Kraft und Zuversicht, dass der Schmerz in ihren Körpern eines Tages nur mehr leicht zu spüren ist. Den körperlich und seelisch Betroffenen, die dabei waren, eine Heilung ihrer verletzten Seelen. Und denjenigen, die zu dieser Katastrophe beigetragen haben und sich diesen Scheiß-Ort für dieses Event ausgedacht haben, …. Ja ich weiß nicht, was ich denen wünsche. Nachdem ich an Karma glaube, wünsche ich zumindest niemandem was Schlechtes. Danke an Jessika Westen, dass Du dieses Buch geschrieben hast und alles im Grunde, nochmals und noch viel mehr, beim Schreiben erlebt hast. Es ist sehr mutig, sich emotional erneut auf diesen rabenschwarzen Tag und dieses schreckliche Ereignis, einzulassen. Von meiner Seite eine uneingeschränkte Kauf- und Leseempfehlung – 5+/5 Sternen. Dieses Buch gehört zu meinen Jahreshighlights, auch wenn ich gerade wieder Tränen vergieße.

  • Artikelbild-0