Meine Filiale

Nur Rudi tanzte schräger

Familie Jupp Backes ermittelt

Familie Jupp Backes ermittelt / Dorfkrimi Band 3

Dany R. Wood

(33)
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
10,95
10,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Autsch! Dorfpolizist Jupp wird von seiner Inge zum Tangokurs genötigt und beide schlittern in eine echte Katastrophe: Streit, Lügen und Blutergüsse vom Allerfeinsten. Und dann wird der feurige Tanzlehrer auch noch tot aufgefunden: Treppensturz. Voll die Sauerei!
Für Schnelldenker Jupp ist sofort klar, dass ein feinfüßiger Argentinier niemals über seine eigenen Quadratlatschen in den Tod stolpert. Plötzlich steht die ganze Tanztruppe unter dem Verdacht, den Tangogott absichtlich geschubst zu haben. Aber wird man gleich zum Mörder, nur weil man keinen Rhythmus im Blut hat?
Während Jupp mit Inge tatkräftig ermittelt, schwebt Schwiegermutter Käthe als Geheimagentin und "Dancing-Queen-Mum" übers Parkett – jedem das Seine.
Bei diesem verzwickten Fall stößt Familie Backes nicht nur knie-, bein- und hüftmäßig an ihre Grenzen, sondern kommt auch mächtig ins Schwitzen. Das "Let’s dance"-Fieber ist ausgebrochen – Jupp ist fix und fertig!

Dany R. Wood, Jahrgang 1978, ist Saarländer, studierte in Köln sowie Sydney und lebt heute in München. Vor seiner Autorentätigkeit arbeitete er für eine der größten Krankenkassen und die Deutsche Lufthansa.
Danys Bücher spielen in den schönsten Ländern der Welt, die er mit seinem Rucksack bereist: in Australien, Südafrika, Thailand, Spanien und im Saarland.

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 31.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-9817016-6-1
Verlag Arturo Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,4/2,7 cm
Gewicht 289 g
Verkaufsrang 34580

Weitere Bände von Familie Jupp Backes ermittelt / Dorfkrimi

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
30
3
0
0
0

Let´s dance for Julio
von Martin Schult aus Borken am 14.09.2020

Dorfpolizist Jupp Backes war wenig begeistert von der Idee seiner Frau, einen Tangokurs zu belegen. Und so kommt es, dass der nur gering talentierte Jupp die Füße seiner Frau ein ums andere mal traktiert und das Blut in Wallung gerät. Der heißblütige Tangolehrer Julio heizt die Stimmung mit seinem südländischen Temperament noch ... Dorfpolizist Jupp Backes war wenig begeistert von der Idee seiner Frau, einen Tangokurs zu belegen. Und so kommt es, dass der nur gering talentierte Jupp die Füße seiner Frau ein ums andere mal traktiert und das Blut in Wallung gerät. Der heißblütige Tangolehrer Julio heizt die Stimmung mit seinem südländischen Temperament noch weiter an und die Situation droht zu eskalieren. Alle Teilnehmer verlassen frustriert den Tanzsaal und am nächsten Tag liegt Julio tot im Keller seiner Mietwohnung. Ist es nur ein dummer Unfall gewesen, oder steckt mehr hinter dem plötzlichen Ableben des Tanzlehrers? Jupp übernimmt die Ermittlungen quasi undercover und bekommt von seiner Familie Unterstützung... "Nur Rudi tanzte schräger" ist bereits der dritte Band aus der Reihe um die ermittelnde Familie Backes. Die vielen guten Bewertungen der ersten beiden Teile haben meine Neugier geweckt und ich bin mit viel Vorfreude in den aktuellen Fall gestartet. Auch als Quereinsteiger hatte ich zu keiner Zeit Verständnisprobleme und die sympathische Familie Backes schnell ins Herz geschlossen. Der Autor Dany R. Wood erzählt die Geschichte in einem temperamentvollen und äußerst unterhaltsamen Schreibstil, in dem vor allem der Humor nicht zu kurz kommt. Der Spannungsbogen wird mit dem tragischen Tod von Julio zu Beginn des Buches gut aufgebaut und über die unkonventionellen Ermittlungen von Familie Backes auf einem hohen Niveau gehalten. Die Recherchen eröffnen den Ermittlern immer wieder neue Motive, die auch wieder mit neuen Verdächtigen einhergehen, dem Leser bietet sich so die Gelegenheit, eigene Gedanken bezüglich Täterschaft und Tathintergründe anzustellen, um dann im 'Finale wahrscheinlich doch noch von der Auflösung überrascht zu werden. Insgesamt ist "Nur Rudi tanzte schräger" aus meiner Sicht ein äußerst unterhaltsamer Kriminalroman, da dem Autor Dany R. Wood eine gutes Verhältnis von Spannung und Humor gelingt und das Ganze mit einer guten Portion Lokalkolorit abgerundet wird. Ich empfehle das Buch daher sehr gerne weiter und bewerte es mit den vollen fünf von fünf Sternen.

Tödliches Tangofieber
von einer Kundin/einem Kunden aus Villingen-Schwenningen am 12.09.2020

Inge, die Ehefrau des Dorfpolizisten Jupp Backes, versucht erneut, ihre in die Jahre gekommene Ehe zu beleben. Was liegt näher als ein gemeinsamer Tangotanzkurs ? Leider ist Jupp der absolute Tanzmuffel und so führt der Tanzkurs nicht zu neuen Liebeshöhen , sondern zu heftigen Ehezerwürfnissen. Jupps Problem scheint sich ,von se... Inge, die Ehefrau des Dorfpolizisten Jupp Backes, versucht erneut, ihre in die Jahre gekommene Ehe zu beleben. Was liegt näher als ein gemeinsamer Tangotanzkurs ? Leider ist Jupp der absolute Tanzmuffel und so führt der Tanzkurs nicht zu neuen Liebeshöhen , sondern zu heftigen Ehezerwürfnissen. Jupps Problem scheint sich ,von selbst zu lösen , als der Tanzlehrer Julio tot am Ende einer Kellertreppe gefunden wird. Doch Jupps kriminalistischer Spürsinn erkennt auf den ersten Blick, dass es kein Unfall, sondern Mord war. Gemeinsam begibt sich die erfahrene Ermittlungsgruppe Backes auf Mörderjagd. Ehefrau Inge kümmert sich im Hintergrund um die Schreibarbeiten. Oma Käthe ist für die Internetrecherche zuständig und Jupp kümmert sich um die Zeugenbefragung. Auch das Thema Tanz ist noch nicht abgeschlossen. Jupp muss an einem Tanzwettbewerb zu Ehren des Verstorbenen teilnehmen, will er seine Ehe retten. In beiden Fällen tritt Jupp zielsicher in jedes Fettnäpfchen. Das ist bereits der 3. Fall , bei dem ich die Familie Backes begleiten durfte. Der Autor überrascht mich jedes Mal mit seinen originellen Einfällen, die mich zum Lachen bringen oder Erinnerungen wecken. Dieses Mal lässt er die 70ziger Jahre auferstehen. Rudi tanzt zu "Saturday Night Fever ", dass Travolta blass wird vor Neid. Die Krimihandlung ist spannend und es gibt einige Verdächtige, die ein Motiv hätten. Da spielt es auch keine Rolle, dass die Ermittlungen nicht gradlinig verfolgt werden , sondern der Autor und damit auch der Leser einige Umwege geht. Da gibt es die neue Küche der Rathausangestellten Doris zu feiern oder man nimmt teil an Inges Sorgen um die Gestaltung der nicht geplanten Heirat der Tochter. Für mich war das das Salz in der Suppe und gab dem Autor die Möglichkeit, gekonnt mit Klischees zu spielen. Der Fall wird am Ende von Jupp in seiner unnachahmlichen Art gelöst. Die Person des Täters hat mich überrascht, da mein Hauptverdächtiger jemand anders war. Das Buch hat mich als Gesamtpaket überzeugt. Ich hatte eine spannende Krimihandlung und dazu jede Menge Humor, was mir vergnügliche Lesestunden beschert hat.

Einfach nur Familie Backes
von Michaela Weber aus Weimar am 19.08.2020

Für mich war es schon das zweite Buch mit dem Dorfpolizisten und seiner Familie.Vorher habe ich schon "Nur Giesela sang schöner" gelesen.Und schon da  war ich begeistert von Jupp Backes ,seiner frau Inge und Oma Käthe.Diesmal schleppt Inge ihren Jupp zum Tangokurz-Jupp wäre ein Töpferkurs lieber gewesen.Aber seiner Inge kann er ... Für mich war es schon das zweite Buch mit dem Dorfpolizisten und seiner Familie.Vorher habe ich schon "Nur Giesela sang schöner" gelesen.Und schon da  war ich begeistert von Jupp Backes ,seiner frau Inge und Oma Käthe.Diesmal schleppt Inge ihren Jupp zum Tangokurz-Jupp wäre ein Töpferkurs lieber gewesen.Aber seiner Inge kann er nichts abschlagen,sogar Oma Käthe ist mit ihrem Nacktguru und Nachtbarn Karl-Heinz am Start.Und die arme Inge bekommt es zu spüren-den Jupp steht mehr auf ihren Füßen als auf dem Tantpakett. Kurz danach stirbt der Tangolehrer Julio,man findet ihn im Keller seines Vermieters am Ende der Kellertreppe tot.Für Jupp ganz klar-das war kein Unfall.Schnell hat er seine Frau und seine Schwiegermutter Oma Käthe überzeugt und  zu seinem Ermittlungsteam gemacht... Der Autor Dany R. Wood hat mich wieder mit seinem Schreibstil und seiner Erzählung begeistert.Er hat alle Charaktere sind mit so viel Liebe und Warmherzigkeit beschrieben,so das man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte.Ich habe so schmunzel müssen und auch so spannend war es der Familie Jupp bei den Ermittlungen zu folgen.Aber auch so Alltagssorgen,wie Krankheit,oder Kollegen  und die Sorgen einer Mutter-deren Tochter nicht in Weiß groß heiraten will,hat der Autor behandelt.Leider viel zu schnell,war das Buch gelesen.Ich würde mich sehr freuen von Jupp und seiner Familie wieder was zu lesen-sehr gerne 5 Sterne.


  • Artikelbild-0