Meine Filiale

Things We Never Said - Geheime Berührungen

Roman

Samantha Young

(31)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine Liebe, die nicht sein darf. Eine Liebe, die stärker ist als jede Vernunft.

Dahlia erkennt sich selbst nicht wieder. Bei keinem Mann hat sie je so empfunden wie bei Michael. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Dabei ist er tabu für sie, denn sie ist in einer festen Beziehung. Als sie ihren Freund am Abend sieht, durchzuckt es sie wie ein Blitz: Er stellt ihr seinen besten Kumpel vor - ausgerechnet Michael. Dahlia kommt mit ihm überein, ihre tiefen Gefühle zu ignorieren, um niemandem wehzutun. Das Einzige, was ihnen bleibt, sind verborgene Blicke, in denen sie die Sehnsucht des anderen lesen. Kleine Berührungen, von denen sie wünschen, es könnte mehr daraus werden. Es bricht Dahlia das Herz mitzuerleben, wie Michael andere Frauen kennenlernt. Aber nach einer schmerzhaften Ewigkeit bricht sich das Verlangen Bahn - mit fatalen Konsequenzen …

»Geheimnisvoll, überwältigend, einfach nur gut.«
Closer

»Ein wahres Erzähltalent.«
Daily Record

Die SPIEGEL-Bestsellerautorin Samantha Young lebt in Schottland und hat in Edinburgh Geschichte studiert - viele gute Romanideen hatte sie während der Vorlesungen. Ihre Romane werden in 30 Ländern veröffentlicht. Wenn Samantha Young mal nicht schreibt, kauft sie Schuhe, die sie eigentlich nicht braucht.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 27.10.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7457-0104-3
Verlag MIRA Taschenbuch
Maße (L/B/H) 21,3/13,7/4 cm
Gewicht 492 g
Originaltitel Things We Never Said
Übersetzer Ulrike Laszlo
Verkaufsrang 3467

Buchhändler-Empfehlungen

C. Buck, Thalia-Buchhandlung

Ein toller Young Adult Roman! Ich mag den Stil von Samantha Young und bis jetzt gab es von ihr noch keinen Roman, der mich enttäuscht hat!

Mögen oder nicht mögen... Das ist hier die Frage...

Shania Patricia Reimann, Thalia-Buchhandlung Soest

Ich habe dieses Buch mit gemischten Gefühlen gelesen. Eine Liebe die nicht sein darf ok, aber zu viel passiert und ich habe meine eigene Ansicht über die Liebe, weshalb mich das Buch doch nicht ganz so sehr umgehauen hat. Dahlia erkennt sich selbst nicht wieder. Bei keinem Mann hat sie je so empfunden wie bei Michael. Jedoch ist sie in einer Beziehung. Der Teufelskreisel geginnt, weil man niemanden verletzen will, aber genau so wird es kommen und das finde ich nicht in Ordnung. Dies ist jedoch meine Ansicht. Ein typischer Roman mit Drama. Versucht euch dran, wenn ihr möchtet.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
11
10
10
0
0

Gut für zwischendurch
von Sabine Papesch am 27.11.2020

Worum geht es? Eine Liebe, die nicht sein darf. Eine Liebe, die stärker ist als jede Vernunft. Dahlia erkennt sich selbst nicht wieder. Bei keinem Mann hat sie je so empfunden wie bei Michael. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Dabei ist er tabu für sie, denn sie ist in einer festen Beziehung. Als sie ihren Freund am Abe... Worum geht es? Eine Liebe, die nicht sein darf. Eine Liebe, die stärker ist als jede Vernunft. Dahlia erkennt sich selbst nicht wieder. Bei keinem Mann hat sie je so empfunden wie bei Michael. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Dabei ist er tabu für sie, denn sie ist in einer festen Beziehung. Als sie ihren Freund am Abend sieht, durchzuckt es sie wie ein Blitz: Er stellt ihr seinen besten Kumpel vor - ausgerechnet Michael. Dahlia kommt mit ihm überein, ihre tiefen Gefühle zu ignorieren, um niemandem wehzutun. Das Einzige, was ihnen bleibt, sind verborgene Blicke, in denen sie die Sehnsucht des anderen lesen. Kleine Berührungen, von denen sie wünschen, es könnte mehr daraus werden. Es bricht Dahlia das Herz mitzuerleben, wie Michael andere Frauen kennenlernt. Aber nach einer schmerzhaften Ewigkeit bricht sich das Verlangen Bahn - mit fatalen Konsequenzen … Meinung Ich mag die Autorin eigentlich sehr und habe sie am Anfang dieses Jahres für mich entdeckt. Der Schreibstil ist sehr locker und flüssig. Ich konnte der Handlung sehr gut folgen, nur die dritte Sicht in Michaels Sicht hat mich jedes Mal aus der Handlung geworfen. Ich bin leider kein Fan. Dahlia kämpft immer noch mit ihrer Vergangenheit, rennt vor Problemen lieber weg, als sich ihnen zu stellen und kämpft nicht für das, was sie will. Michael scheint zu wissen was er will, Dahlia. Aber er versucht ohne ihr glücklich zu werden, womit er kläglich scheitert. Die Dynamik der Charaktere hat mich ganz gut gefallen. Man spürt den Schmerz und Trauer zwischen ihnen, aber auch die Liebe und Leidenschaft. Die Handlung hat mich auf den ersten Seiten gepackt, mich berührt und einfach mitgerissen. Ich habe mit den Charakteren mitgelitten und wollte einfach wissen, was passiert ist und wie es weiter geht. Leider ist das Buch etwas langatmig, für mich zu sehr in die Länge gezogen und die Liebe zwischen den beiden hinaus gezögert. Es passiert sehr viel, man wird immer wieder in die Vergangenheit versetzt, was einerseits sehr berührend ist, aber auch etwas verwirrend für mich war. Das Buch ist so tiefgründig und bewegend, ich habe so mit den Charakteren mitgelitten und gezittert. Und gehofft, dass es für sie ein Happy End gibt. Aber das Zögern von Dahlia, besonders am Ende fand ich etwas nervig und störend. Und auch Michael war für mich etwas zu zurück haltend. Einerseits folgt er ihr, aber scheint dennoch so weiterzuleben, als wäre es nichts. Das Buch war wirklich gut für zwischendurch und hatte für mich wirklich viel Potential, aber für mich zu langatmig. Das schwächste Buch, dass ich von der Autorin gelesen habe. Cover Die Farben gefallen mir so gut, es sticht sofort ins Auge. Fazit Für meinen Geschmack zu langatmig. Ich habe die Charaktere wirklich ins Herz geschlossen, auch wenn die Handlung etwas langgezogen war. Es war wirklich nett für zwischendurch und konnte mich dennoch berühren.

Eine tolle Fortsetzung der Reihe, von mir 4,5 Sterne
von einer Kundin/einem Kunden aus Haselünne am 18.11.2020

Erscheinungstag: 27.10.2020 Seitenanzahl: 432 ISBN/Artikelnummer: 9783745701043 Eine Liebe, die nicht sein darf. Eine Liebe, die stärker ist als jede Vernunft. Dahlia erkennt sich selbst nicht wieder. Bei keinem Mann hat sie je so empfunden wie bei Michael. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Dabei ist er tabu für sie, denn... Erscheinungstag: 27.10.2020 Seitenanzahl: 432 ISBN/Artikelnummer: 9783745701043 Eine Liebe, die nicht sein darf. Eine Liebe, die stärker ist als jede Vernunft. Dahlia erkennt sich selbst nicht wieder. Bei keinem Mann hat sie je so empfunden wie bei Michael. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Dabei ist er tabu für sie, denn sie ist in einer festen Beziehung. Als sie ihren Freund am Abend sieht, durchzuckt es sie wie ein Blitz: Er stellt ihr seinen besten Kumpel vor – ausgerechnet Michael. Dahlia kommt mit ihm überein, ihre tiefen Gefühle zu ignorieren, um niemandem wehzutun. Das Einzige, was ihnen bleibt, sind verborgene Blicke, in denen sie die Sehnsucht des anderen lesen. Kleine Berührungen, von denen sie wünschen, es könnte mehr daraus werden. Es bricht Dahlia das Herz mitzuerleben, wie Michael andere Frauen kennenlernt. Aber nach einer schmerzhaften Ewigkeit bricht sich das Verlangen Bahn – mit fatalen Konsequenzen … Zur Autorin Die SPIEGEL-Bestsellerautorin Samantha Young lebt in Schottland und hat in Edinburgh Geschichte studiert – viele gute Romanideen hatte sie während der Vorlesungen. Ihre Romane werden in 30 Ländern veröffentlicht. Wenn Samantha Young mal nicht schreibt, kauft sie Schuhe, die sie eigentlich nicht braucht. Meine Meinung Ich lese die Romane von Samantha Young ja sehr gerne und habe mich deshalb auf dieses neue Werk von ihr sehr gefreut. Mir wurde auch erst spät bewusst, dass es ein weiterer Teil der Hartwell-Reihe ist, die ich aber natürlich eh schon gelesen habe. Der Einstieg ist mir auch direkt gut gelungen. Man lernt hier Dahlia kennen, die eine kurze aber heftige Begegnung mit einem jungen Mann hat, der sich ihr als Michael vorstellt. Kurze Zeit müssen die beiden mit Erschrecken feststellen, dass Dahlias Freund der beste Kumpel von Michael ist. Es ist den beiden nie vergönnt, zum gleichen Zeitpunkt frei zu sein. Dies betrifft die Geschichte von Dahlia, bevor sie nach Hartwell geflüchtet ist. Nun ist es in der Gegenwart so, dass sie etwas von ihrem Vater erfährt, was sie nach vielen Jahren wieder zurück in ihre Heimat führt und dann auch erstmals ihre Familie wieder sieht und nicht nur sie, sondern auch Michael … Alles andere möchte ich euch natürlich nicht vorwegnehmen. Mich konnte die Geschichte von Anfang bis Ende fesseln und begeistern, ich kann hier eine klare Hör- und Leseempfehlung mit 4,5 Sternen aussprechen. 4,5 von 5 Sternen Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Mira Taschenbuch Infos zur Autorin: ©Mira Taschenbuch Rezension: ©lenisveasbücherwelt.de Beitragsbild: ©lenisveasbücherwelt.de

Leider nicht das, was ich erwartet habe
von einer Kundin/einem Kunden aus Miltenberg am 10.11.2020

Meinung: Zuerst möchte ich hier erwähnen, dass es sich um den dritten Teil einer Reihe handelt, aber es nicht ersichtlich ist und ich daher Band 1 und 2 nicht gelesen habe. Zudem ist der Klappentext irreführend, da dieser sich auf die Vergangenheit bezieht. In dem Buch lesen wir jedoch hauptsächlich in der Gegenwart. Der Sch... Meinung: Zuerst möchte ich hier erwähnen, dass es sich um den dritten Teil einer Reihe handelt, aber es nicht ersichtlich ist und ich daher Band 1 und 2 nicht gelesen habe. Zudem ist der Klappentext irreführend, da dieser sich auf die Vergangenheit bezieht. In dem Buch lesen wir jedoch hauptsächlich in der Gegenwart. Der Schreibstil selbst war flüssig, leicht und angenehm zu lesen und an sich fand ich das Buch ganz gut, aber es hat mich auch nicht vom Hocker gehauen. Da ich auch wie oben geschrieben etwas anderes erwartet habe, war ich demnach nicht zufrieden mit der Geschichte, welche ich stattdessen gelesen habe. Auch die Kapitel aus der Vergangenheit fand ich leider nicht passend. Für mich hat es sich nicht gut angefühlt, dass die Zeitsprünge so extrem waren. Das viele hin und her hat mir ebenfalls zu schaffen gemacht. Leider kann ich hier nicht näher darauf eingehen, da ich sonst spoilern würde. Dennoch konnte mich es nicht packen und ich wurde ebenfalls mit den beiden Protagonisten nicht warm. Dahlia hat mich ehrlich gesagt relativ schnell genervt. Es war ein ewiges hin und her mit ihr und ich wurde mit ihr einfach nicht warm. Bei Michael war es ziemlich ähnlich, wobei ich ihn lieber mochte als Dahlia. Beide fand ich weder sympathisch noch authentisch. Daher konnte ich zu beiden keine Bindung aufbauen. Fazit: Leider sind mehr als 2,5 Sterne nicht drin. Das Buch hat zu viele Längen und Schwächen und ich kann daher auch keine Leseempfehlung aussprechen.


  • Artikelbild-0