Stars Crossed. Silberblut

Fantasy-Liebesroman mit starker Heldin und voller Action ab 14 Jahren

Alexandra Stückler-Wede

(20)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Gejagt und füreinander bestimmt - packende Romantasy über Seelenverwandte
Kennas Heimatplanet Aureon stirbt. Ihre einzige Chance ist eine riskante Mission auf die Erde, um ein Heilmittel für die tödliche Seuche zu finden. Dabei trifft Kenna auf den rätselhaften Einzelgänger Cas, der sie von Anfang an fasziniert. Genau wie Kenna und ihre Familie scheint auch er Zielscheibe des gefährlichen Instituts zu sein, das sie wegen ihrer Fähigkeiten gnadenlos verfolgt. Aber wer ist dieser Cas? Was verbirgt er und warum wird sie wie magisch von ihm angezogen? Schließlich ist Kenna eine Erua - in ihren Adern fließt Silberblut - und Cas nur ein Mensch, oder? Als sich Kenna und Cas plötzlich in einem Kampf auf Leben und Tod wiederfinden, wird klar, dass ausgerechnet sie zwei Seiten ein- und derselben Medaille sind und damit vermutlich Aureons letzte Hoffnung ...

Alexandra lebt zusammen mit ihrem Freund und jeder Menge Bücher in München. Ihre ersten Geschichten verfasste sie bereits mit sieben Jahren und brachte damit auch später so manche langweilige Schulstunde hinter sich. Wenn sie nicht gerade dabei ist, sich neue Geschichten auszudenken und sich in diesen zu verlieren, reist sie um die Welt, um die Erde zu erkunden und mit Zelt und Rucksack an den unglaublichsten Plätzen unter den Sternen zu schlafen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 381 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 27.03.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783522654524
Verlag Planet!
Dateigröße 2151 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
12
5
3
0
0

Eine fantastische Welt
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 21.09.2020

„Die Storyline von „Stars Crossed - Silberblut“ hat mir wirklich gut gefallen und hat mich von Vorne herein absolut mitgenommen. Die Geschichte spielt in London, meiner absoluten Lieblingsstadt und nicht nur aus diesem Grund hat mir das Setting des Buchs richtig gut gefallen. Auch Alexandras Schreibstil habe ich als ungemein a... „Die Storyline von „Stars Crossed - Silberblut“ hat mir wirklich gut gefallen und hat mich von Vorne herein absolut mitgenommen. Die Geschichte spielt in London, meiner absoluten Lieblingsstadt und nicht nur aus diesem Grund hat mir das Setting des Buchs richtig gut gefallen. Auch Alexandras Schreibstil habe ich als ungemein angenehm empfunden! Ihr Schreibstil ist wundervoll bildlich und leicht & flüssig zu lesen. Das ich relativ lange für das Buch gebraucht habe, lag definitiv an meiner momentanen persönlichen Lage. Dennoch gab ein auch ein paar Punkte, die mir nicht ganz so gut gefallen haben. Insgesamt fand ich den Großteil der Charaktere sehr sympathisch, dennoch gab es einige Handlungsverläufe, die ich nicht völlig nachvollziehen konnte. Mich hat es etwas gestört, dass man einzelne Szenen teilweise doppelt als Leser wahrgenommen hat - einmal aus Kennas Sicht und danach aus Cas Sicht. Das Cover hingegen ist ein echter Hingucker und wurde unheimlich schön designt! Cover und Inhalt passen für mich wirklich gut zusammen. Fazit: Insgesamt hat mir „Star Crossed - Silberblut“ gut gefallen und auch wenn es mich nicht komplett umgehauen hat, bin ich neugierig auf Band 2. Es is eine wirklich schöne, magische Geschichte, die vielleicht an einige Stellen noch nicht komplett ausgereift ist, dennoch absolut weiterzuempfehlen ist, 3,5 Sterne

Ein interessanter Auftakt, der flüssig zu lesen war.
von Blubb0butterfly am 11.06.2020

Das war mein erstes Werk der Autorin und ich muss sagen, dass es gar nicht mal so schlecht war. Aber beginnen wir doch von vorne. Direkt am Anfang plumpsen wir quasi in die Handlung hinein. Haben mehr Fragen als Wissen, weil Cas bzw. Emerald für uns (oder auch nur für mich) ein Mysterium ist. Er stellt „Profile“ von seinen Mit... Das war mein erstes Werk der Autorin und ich muss sagen, dass es gar nicht mal so schlecht war. Aber beginnen wir doch von vorne. Direkt am Anfang plumpsen wir quasi in die Handlung hinein. Haben mehr Fragen als Wissen, weil Cas bzw. Emerald für uns (oder auch nur für mich) ein Mysterium ist. Er stellt „Profile“ von seinen Mitmenschen, was an sich sehr schräg klingt, aber eigentlich auch eine coole Funktion ist. So kann man neue Menschen auch kennenlernen, nur dass Cas das nicht tut. Er ist ein Einzelgänger, der alle auf Abstand hält. Zu deren Sicherheit, aber das wissen die anderen natürlich nicht. Jugendliche können da ganz schön grausam sein, nicht so wie Kinder, aber dennoch ist mit Mobbing nicht zu spaßen. Jedenfalls wissen wir, dass Cas anders ist als seine MitschülerInnen. Wie kommt es? Das weiß er selbst nicht so recht. Er weiß nur, dass er verfolgt wird und deshalb versucht, unterm Radar zu leben und bloß nicht aufzufallen. Das klappt eigentlich ganz gut, bis auf die Albträume und bis er eines Tages auf Kenna trifft. Denn Kenna ist ebenfalls nicht so „normal“ wie es auf den ersten Blick vielleicht erscheinen mag. Sie ist anders, womöglich sogar genau das, was er auch ist. Jedenfalls verdichten sich die Fragen, bis sie ihm ihr wahres Wesen offenbart und er endlich ein paar Antworten auf seine unzähligen Fragen erhält. Aber nicht gut, denn Kenna und ihre Familie sind auf einer wichtigen Mission. Sie suchen ein Heilmittel, um ihren Heimatplaneten zu retten. Keine einfach Aufgabe, vor allem da die Zeit gegen sie arbeitet und eine Lösung noch meilenweit entfernt scheint. Vielleicht kann Cas ihnen helfen? Doch plötzlich taucht ein vermeintlich Toter auf und die Welt von Cas und Kenna wird völlig auf den Kopf gestellt. Ein gefährliches Abenteuer beginnt, in der die Wahrheit stückweise ans Licht gelangt. Letztlich wird Kenna vor die alles entscheidende Frage gestellt: Welches Opfer wirst du bringen, um deinen Heimatplaneten zu retten? Und genau mit dieser Frage wird man der Fortsetzung entgegenfiebern. Denn so ganz wird diese Frage nicht geklärt. Auch wenn es am Ende noch einmal so richtig actionreich und spannend wurde, konnte mich die Handlung im Ganzen nicht immer fesseln. Es war durchaus interessant, aber nicht so sehr, dass ich pausenlos am Buch hing. Dennoch eine tolle Geschichte, die flüssig geschrieben wurde.

Ich hab dieses Buch geliebt :))!
von einer Kundin/einem Kunden am 28.05.2020

Dieses Buch hat mich wirklich fasziniert! Alexandra hat einen ganz tollen lockeren Schreibstil durch den man sehr schnell in die Geschichte kommt . Die ersten 150 Seiten habe ich so schnell verschlungen . Caster ist ein ganz ganz toller Protagonist der mir mit seiner ehrlichen und trotzdem tiefgründigen Art absolut ans Herz gewa... Dieses Buch hat mich wirklich fasziniert! Alexandra hat einen ganz tollen lockeren Schreibstil durch den man sehr schnell in die Geschichte kommt . Die ersten 150 Seiten habe ich so schnell verschlungen . Caster ist ein ganz ganz toller Protagonist der mir mit seiner ehrlichen und trotzdem tiefgründigen Art absolut ans Herz gewachsen ist . Genauso wie Kenna, sie ist so bodenständig und selbstlos und tut alles für die Menschen die sie liebt . Beide haben übrigens einen hervorragenden Klamottenstil - ich sag nur 'Black is my happy color' . Stars Crossed ist ein toller Fantasyroman mit einer starken schönen Liebesgeschichte, die sich trotzdem im Hintergrund hält, was ich sehr erfrischend fand :). Die magischen Erua sind wirklich faszinierend und ihr Planet 'Aureon' wird so wunderschön beschrieben dass ich dort gerne mal hinreisen würde . Das letzte Drittel des Buchs wird sehr spannend und es passieren einige Dinge die ich so nicht erwartet hätte . Das Buch endet mit einem heftigen Cliffhanger der mich echt kaputt gemacht hat . Ich hoffe jetzt auf eine schnelle Fortsetzung und bin schon so gespannt wie es weitergeht .


  • Artikelbild-0