Meine Filiale

Die Burnout Klinik

Wenn das Leben deine Pläne ändert

Udo Fröhlich

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,99
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei

Beschreibung

Die Burnout Klinik, oder: Wenn das Leben deine Pläne ändert
Nik fuhr ein geiles Auto; so ein fettes SUV. Das Haus war abgezahlt. So zwei bis drei Urlaube pro Jahr waren drin und zusammen mit seiner Frau plante er bereits die Silberhochzeitsfeier. Das Verhältnis zu seinem erwachsenen Sohn war ohne stärkere Belastungen. Nik arbeitete hart und wurde sehr gut bezahlt. Seine Frau und er pflegten ihren langjährigen Freundeskreis. Nik empfand alles als total normal und war rundum zufrieden.
Es war alles gut.
Es lief bei ihm.
Dachte er ...

Udo Fröhlich ist ein Pseudonym, das dazu dient die literarische Arbeit klar vom Alltagsleben zu trennen. So verzichten wir hier auf die Nennung von persönlichen Daten und beschränken uns auf den literarischen Aspekt.
Daher sei hier nur erwähnt, dass Herr Fröhlich sich schon seit Jahrzehnten mit Literatur befasst und auch schon etliche Texte verfasst hat. "Drauf geschissen" war dann sein erster Roman, der 2018 im Hober Verlag erschien und schon für einige Beachtung sorgte. 2020 folgte dann sein zweite Werk "Die Burnout Klinik". Aktuell arbeitet der Autor an seinem nächsten Projekt "Meiner ist 18 Meter lang" - ein Erlebnisbericht aus dem Speditionsgewerbe.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 440
Altersempfehlung 1 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 16.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7502-9347-2
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/2,5 cm
Gewicht 511 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Lest dieses Buch und ihr lernt, mit der Krankheit besser umzugehen
von Jeanette Lube aus Magdeburg am 28.06.2020

Dieses Buch erschien 2019 im Hober Verlag und beinhaltet 437 Seiten. "Die Burnout-Klinik oder Wenn das Leben deine Pläne ändert" "Nik fuhr ein geiles Auto; so ein fettes SUV. Das Haus war abbezahlt. So 2 bis 3 Urlaube pro Jahr waren drin und zusammen mit seiner Frau plante er bereits die Silberhochzeitsfeier. Das Verhältnis zu... Dieses Buch erschien 2019 im Hober Verlag und beinhaltet 437 Seiten. "Die Burnout-Klinik oder Wenn das Leben deine Pläne ändert" "Nik fuhr ein geiles Auto; so ein fettes SUV. Das Haus war abbezahlt. So 2 bis 3 Urlaube pro Jahr waren drin und zusammen mit seiner Frau plante er bereits die Silberhochzeitsfeier. Das Verhältnis zu seinem erwachsenen Sohn war ohne stärkere Belastungen. Nik arbeitete hart und wurde sehr gut bezahlt. Seine Frau und er pflegten ihren langjährigen Freundeskreis. Nick empfand alles als total normal und war rundum zufrieden. Es war alles gut. Es lief bei ihm. Dachte er..." Der Schreibstil des Autoren Udo Fröhlich gefällt mir sehr gut. Ich finde es mutig, diese Geschichte aufzuschreiben, ist es doch seine eigene. Das war bestimmt nicht einfach, das alles so aufzuschreiben und alles noch einmal gedanklich zu erleben. Die Geschichte beinhaltet einen eigenen Sinn für Humor, der es bestimmt einfacher gemacht hat, die Zeit in der Klinik zu überstehen. Ich kenne einige Menschen, die auch schon im Burnout gewesen sind und es schaffen, damit zu leben. Eine echt schlimme Krankheit, die mit einer starken Depression einhergeht. Hut ab vor seiner Freundin, die ihn ja mitten in der Krankheit kennengelernt und sich in ihn verliebt hat. Das Buch zeigt uns auf, wie die Menschen, die nicht von dieser Krankheit betroffen sind, damit umgehen. Da es nicht wirklich eine Krankheit ist, die man sieht, wie zum Beispiel einen gebrochenen Arm oder ähnlich, ist es oftmals schwierig für andere, dies zu akzeptieren. Das hat man besonders am Verhalten seiner Eltern gemerkt. Und so ist es noch schwerer, nicht nur die Krankheit als solche zu akzeptieren, sondern sich auch noch vor anderen rechtfertigen zu müssen. Ein wenig zu viel fand ich aber, dass viele Vorgänge oft wiederholt wurde. Ja, ich verstehe ja, dass es Udo Fröhlich auch so erlebt hat, aber mir waren die vielen Wiederholungen einfach zu viel. Ich fand insgesamt die Handlung interessant, aber viel zu lang. Ich denke, der Autor hat das Leben in der Klinik sehr gut beschrieben, denn es waren ja eigene Erlebnisse. Ich wünsche allen, die diese Krankheit haben, verständnisvolle Menschen an ihrer Seite und so gute Freunde, wie der Autor sie hier hat. Es war für mich eine Erfahrung und ich kann mich jetzt noch besser in meine Freundinnen hineinversetzen. War auch nicht einfach für mich, diese Geschichte zu verdauen. Eine Leseempfehlung für alle, die selbst im Freundes-, Bekannten- und Verwandtenkreis Menschen kennen, die Depressionen oder gar Burnout haben, oder selbst davon betroffen sind. Humor ist manchmal die einzige Sache, dass man damit lernt umzugehen oder alles zu verkraften!

Realistisch, unterhaltsam und humorvoll
von einer Kundin/einem Kunden am 10.05.2020

Bei „ Die Burnout-Klinik“ von Udo Fröhlich handelt es sich um einen humorvollen Tatsachenroman. Klappentext übernommen: Die Burnout Klinik, oder: Wie das Leben deine Pläne ändert Nik fuhr ein geiles Auto; so ein fettes SUV. Das Haus war abbezahlt. So zwei bis drei Urlaube pro Jahr waren drin und zusammen mit seiner Frau pla... Bei „ Die Burnout-Klinik“ von Udo Fröhlich handelt es sich um einen humorvollen Tatsachenroman. Klappentext übernommen: Die Burnout Klinik, oder: Wie das Leben deine Pläne ändert Nik fuhr ein geiles Auto; so ein fettes SUV. Das Haus war abbezahlt. So zwei bis drei Urlaube pro Jahr waren drin und zusammen mit seiner Frau plante er bereits die Silberhochzeitsfeier. Das Verhältnis zu seinem erwachsenen Sohn war ohne stärkere Belastungen. Nik arbeitete hart und wurde sehr gut bezahlt. Seine Frau und er pflegten ihren langjährigen Freundeskreis. Nik empfand alles als total normal und war rundum zufrieden. Es war alles gut. Es lief bei ihm. Dachte er ... Der Schreibstil des Autors hat mir sehr gut gefallen. Humorvoll, authentisch und abwechslungsreich – einfach klasse. Dieser Roman lässt sich sehr flüssig lesen , ist leicht verständlich und interessant. Hier hat mir besonders gut gefallen, dass der Autor hier keine unnötigen Längen eingebaut hat. 437 Seiten, die alles sehr lesenswert sind. Dieses Buch beruht auf Tatsachen, wobei Orte und Personen fiktiv sind. Der Autor beschreibt hier Nik´s Leben vor, während und nach dem Klinikaufenthalt sehr gut. Dabei werden die Themen Depressionen und Burnout sehr gut beschrieben. Die Erlebnisse während dem Klinikaufenthalt haben mir gefallen. Diese sind sehr interessant und werden sehr realistisch beschrieben. Nik´s Leben ist sehr bewegend. Bei ihm verändert sich im Laufe der Geschichte soviel, dass ich richtig mit ihm leiden oder mich auch freuen konnte. Seine Zuversicht, seine Gedanken und sein Umgang mit bestimmten Situationen haben mir gefallen ( möchte hier nicht zu viel verraten). Um doch noch etwas in der Spur zu bleiben, sollte man versuchen, seinen Humor zu bewahren. Dies wird in diesem Buch sehr gut umgesetzt. Ich empfehle dieses Buch weiter.


  • Artikelbild-0