Warenkorb
 

Handeln im Konflikt

Eine qualitativ-empirische Studie zu Kindesinteressen und professionellem Handeln in Familiengericht und Jugendhilfe. Diss.

Bibliotheca Academica - Reihe Soziologie Band 4

Mit der Kindschaftsrechtsreform von 1998 wurde eine neue Rechtsfigur ins Familiengericht eingeführt: die Verfahrenspflegschaft (Anwalt des Kindes) als eigenständige Vertretung der Kindesinteressen.
Es herrschte jedoch von Anfang an Uneinigkeit über die praktische Durchführung: Sollte die Verfahrenspflegschaft eher im Sinne einer rein juristischen Parteivertretung gesehen werden, oder sollte sie auch psychosoziale Aspekte umfassen?
Die vorliegende qualitativ-empirische Studie nähert sich dieser Frage aus verschiedenen Perspektiven: Sie untersucht die historische Wechselwirkung von Familie, Kindheit, das jeweils geltende Expertenwissen und das Familienrecht. Die gesellschaftlich-historische Perspektive wurde durch eine rechts- und professionssoziologische Perspektive ergänzt.
Die Studie basiert auf der Auswertung von Rechtssprechungsdokumenten und Interviews (mit Verfahrenspflegern, mit Familienrichtern und Jugendamtmitarbeitern, mit betroffenen Kindern und Eltern). Zu mehreren Themenkomplexen ließen sich dabei empirisch fundierte Aussagen treffen:
Kindschaftsrechtliche Verfahren bei Trennungen entsprechen nicht dem klassischen Rechtsverfahren, sondern dem Vermittlungstyp "Friedenstiftung". Sie sind durch die Verknüpfung von Druck und psychosozialen Elementen geprägt.
Das Verfahrensziel liegt nicht primär darin, eine Entscheidung zu treffen. Vielmehr sollen bei den Elternteilen kinderzentrierte "Lern- und Veränderungsprozesse" initiiert werden.
Kindschaftsrechtliche Verfahren bedürfen einer interdisziplinären Arbeitsteilung; die Verfahrenspflegschaft stellt mit ihrer juristisch-(psycho-)sozial-pädagogischen Konzeption ein neues Feld Sozialer Arbeit dar.
Portrait

Heike Schulze (Diplomsozialpädagogin (FH) Mediatorin (univ.)) ist derzeit Gastprofessorin an der Alice-Salomon-Fachhochschule Berlin.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 595
Erscheinungsdatum 30.04.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89913-570-1
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
75,00
75,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Bibliotheca Academica - Reihe Soziologie

  • Band 2

    6162930
    Quellen des Glücks - Glück als Lebenskunst
    von Alfred Bellebaum
    Buch
    29,00
  • Band 4

    14771951
    Handeln im Konflikt
    von Heike Schulze
    Buch
    75,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 8

    24968353
    Organisation und Legitimation der Interessen von Religionsgemeinschaften in der europäischen politischen Öffentlichkeit
    von Friederike Böllmann
    Buch
    49,00
  • Band 9

    32313110
    Laien in lutherischen Kirchenordnungen
    von Udo Schemmel
    Buch
    48,00
  • Band 10

    32736369
    Cyber-Bullying
    von Slawomir R. Siewior
    Buch
    25,00
  • Band 12

    43237564
    Integration: Master oder Mercedes?
    von Devrim Lehmann-Kaya
    Buch
    12,00

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.