KOSMOS 695231 - EXIT, Das Spiel, Das Tor zwischen den Welten

EXIT

Markus Brand, Inka Brand, Ralph Querfurth

(6)
Spielwaren
Spielwaren
13,39
bisher 14,99
Sie sparen : 10  %
13,39
bisher 14,99

Sie sparen:  10 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Weitere Formate

Beschreibung

Unheimlich! Was versteckt sich hinter dem mysteriösen Tor in der Höhle? Von Neugier getrieben und mit einem mulmigen Gefühl im Bauch bewegen sich die Spieler auf ein dunkles Tor zu. Plötzlich werden sie hineingezogen und alles wird schwarz um sie herum. Als sie wieder zu Bewusstsein kommen, befinden sie sich nicht mehr in der Höhle, sondern in einer düsteren, fremdartigen Umgebung! Wie sollen sie jetzt den Weg zurück in die vertraute Welt finden? Nur im Team kommen die ein bis vier Spieler sicher nach Hause. Dafür müssen sie Rätsel lösen, clever kombinieren und im Team zusammenarbeiten.

Ein neues Abenteuer aus der Reihe EXIT Das Spiel im Level Fortgeschrittene. Bei EXIT Das Spiel entdecken die Spieler mit etwas Kombinationsgabe, Teamgeist und Kreativität nach und nach immer mehr Gegenstände, knacken Codes, lösen Rätsel und kommen der Freiheit Stück für Stück näher. Dabei müssen auch ungewöhnliche Wege beschritten werden. So darf das Material geknickt, beschriftet oder zerrissen werden. Ist das Geheimnis des Raumes einmal gelüftet, kann das Event-Spiel kein zweites Mal gespielt werden. Das macht den Spieleabend zu einem besonderen Highlight. Live-Escape-Feeling im Fortgeschrittenen-Level.

Produktdetails

Altersempfehlung ab 12 Jahr(e)
Warnhinweis ACHTUNG! Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet. Erstickungsgefahr, da kleine Teile verschluckt oder eingeatmet werden können.
Erscheinungsdatum 21.10.2020
Sprache Deutsch
EAN 4002051695231
Hersteller Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG
Spieleranzahl 1 - 4
Maße (L/B/H) 18,3/15/3,8 cm
Gewicht 256 g
Verkaufsrang 84

Weitere Artikel von EXIT

Buchhändler-Empfehlungen

Es gibt bessere Spiele aus der Exit-Reihe

Maja Frings, Thalia-Buchhandlung Trier

Eigentlich bin ich ein großer Fan der Exit-Reihe, doch das Spiel „Das Tor zwischen den Welten“ enttäuscht diesmal und kommt nicht an andere Spiele dieser Reihe ran. Die Idee und das Setting schienen vielversprechend, doch leider sind die Rätsel sehr konstruiert und oft auch nur durch eine Person zu lösen. Bei einem Spiel, das als Spielerzahl 1-4 Spieler angibt, sollten die Rätsel auch als Gruppe gemeinsam zu lösen sein. Die Materialien sind aber so ausgelegt, dass immer nur eine Person die entsprechende Karte in der Hand halten und rätseln kann, während die Mitspieler nur warten können... Das geht besser und so freu ich mich auf neue Exit-Spiele in hoffentlich altbewährter Qualität.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
2
1

Für mich der beste Teil
von einer Kundin/einem Kunden am 17.04.2021

Hat mega viel Spaß gemacht . Rätsel die man gut versteht und von selbst drauf kommt wie man weiter kommt ohne zu verzweifeln und ständig Hilfe Karten zu benutzen . Meiner Meinung nach der beste Teil . Verstehe die negativen Kommentare hier echt nicht . ich fand nicht dass die Entwickler angeblich keine neuen Ideen einbringen wür... Hat mega viel Spaß gemacht . Rätsel die man gut versteht und von selbst drauf kommt wie man weiter kommt ohne zu verzweifeln und ständig Hilfe Karten zu benutzen . Meiner Meinung nach der beste Teil . Verstehe die negativen Kommentare hier echt nicht . ich fand nicht dass die Entwickler angeblich keine neuen Ideen einbringen würden . Es ist einfach auch so wenn man mehrere Spiele schon gespielt hat und vieles schon kennt dann kann man irgendwann vorausahnen was jetzt kommt, wie der Entwickler denkt und was man bei manchen Rätseln machen muss weil man sowas ähnliches bereits aus anderen teilen kennt . Es waren ein paar Rätsel dabei die echt gut und neu waren von der Aufmachung her . Ich fand es mega

Ein neuer Tiefpunkt
von einer Kundin/einem Kunden aus Wildau am 07.03.2021

Schon lange haben wir das Gefühl die Reihe lässt immer mehr nach. Klar, irgendwann sind die guten Ideen ja auch mal verbraucht und es wird schwer etwas neues zu machen, aber was hier geboten wird hat uns wirklich extrem enttäuscht. Es ist nur eine Rätselkarte enthalten, Lösungs- und Hinweiskarten wie üblich, die Decodierscheibe ... Schon lange haben wir das Gefühl die Reihe lässt immer mehr nach. Klar, irgendwann sind die guten Ideen ja auch mal verbraucht und es wird schwer etwas neues zu machen, aber was hier geboten wird hat uns wirklich extrem enttäuscht. Es ist nur eine Rätselkarte enthalten, Lösungs- und Hinweiskarten wie üblich, die Decodierscheibe in besonderer (aber unnötiger) Aufmachung, wie üblich ein paar der sogenannten seltsamen Teile und insgesamt 8 Miniposter, welche hauptsächlich die verschiedenen Welten darstellen. Leistungstechnisch definitiv schon mal der erste Stern weg. Auf der Schachtel steht "Level: Fortgeschrittene", wovon man aber rein gar nichts merkt. Man besucht, Welt für Welt, wobei jede genau einem "Rätsel" entspricht, also wie Level: Einsteiger. Warum setze ich Rätsel in ""? Naja, es sind lediglich Such-/Fleißaufgaben. Knobeln muss man hier nicht. Es steht stets klar da was gemacht werden muss, die wichtigsten Sachen sogar noch unterstrichen. Die meiste Zeit ging drauf weil einige "Rätsel" so gestaltet sind das man zwar sofort weiß was zu tun ist, die präzise Umsetzung durchs Material aber erschwert wird, da man Bspw. erstmal die exakte Positionierung eines Teils hinkriegen muss. So haben wir uns einfach von "Rätsel" zu "Rätsel" gelangweilt. Einmal mussten wir in eine Hilfe, ja sogar die Lösungskarte schauen. Warum? Tja, wir wussten was prinzipiell zu tun war, aber es gab keinerlei konkrete Hinweise auf die Umsetzung. SO haben wir alle Optionen die uns einfielen durchprobiert, ohne Erfolg. Dann schauten wir auf die Lösungskarte und siehe da, nie hätten wir das so umgesetzt. Selbst mit der Lösung vor Augen fanden wir keinen Hinweis darauf dies so zu tun. Was man auf ein ganz neues Level gebracht hat ist die Sinnlose Zerstörung der Materialien. Selbstreden haben wir bei sämtlichen Spielen stets alles notwendige Kopiert, meist war dort aber auch ein Ausschneiden notwendig. Hier ließen sich ca. 90% der Sachen die ausgeschnitten werden sollten problemlos so verwenden oder ohne Mühe abstrahieren. Letztendlich könnte man nämlich bei sämtlichen Exits den Großteil der auszuschneidenden Materialien einfach auch als seltsame Teile beilegen. Das Ausschneiden selbst bietet nämlich selten einen wirklichen Mehrwert. Nur selten sind Sachen dabei wie: Falte etwas nach einem bestimmten Muster, Schneide einige Ecken raus, Klappe es auf und entnehme die Lösung. Sowas macht ja Sinn, aber 9 Quadrate ausschneiden, damit Material zerstört wurde, welche man dann in anderer Anordnung zusammenlegen muss, das ginge auch ohne wenn und aber mit den sogenannten seltsamen Teilen. In diesem Exit hier gibt es genau ein Rätsel wo die "Zerstörung" notwendig ist. Da wir die Teile aber immer gern weiter reichen haben wir da einfach in die Lösungskarte geschaut, natürlich nachdem wir das ganze soweit gelöst hatten und wussten was zu tun ist. Fazit: Level eher Einsteiger, sinnlose Zerstörung der Materialien und keine wirklichen Rätsel, sondern eher Fleißarbeit, sorgen dafür das dieser Exit Teil bei uns "Die Känguru Eskapaden" vom Platz der schlechtesten Exitteile verdrängt hat. Mittlerweile ist es sogar soweit das wir der Reihe mit Fortune City nochmal eine letzte Chance geben werden und wenn hier die Qualität nicht endlich wieder nach oben geht man uns als Käufer sämtlicher Exit Spiele verloren hat. Scheinbar sorgt ja der Zwang 2 Teile pro Halbjahr bringen zu müssen dafür, das man keine Zeit mehr hat sich etwas wirklich gutes einfallen zu lassen.

Eines der besten der EXIT Reihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Liestal am 17.01.2021

Eines der besten und kreativsten EXIT Spiele, die wir bisher gespielt haben! Spannende und abwechslungsreiche Rätsel und eine gute Geschichte.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3