Der kleine Buchladen in den Bergen

Gerlinde Friewald

(10)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • Der kleine Buchladen in den Bergen

    Books on Demand

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    12,90 €

    Books on Demand

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen
  • Der kleine Buchladen in den Bergen

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    4,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch-Download

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Katrins Leben in Berlin scheint festgefahren. Darum kehrt sie zurück in ihre alte Heimat Kirchbergen, ein kleines Dorf in Österreich. Hier fühlt sie sich plötzlich frei und besucht die Orte ihrer Kindheit. So wie den alten kleinen Dorfbuchladen am Marktplatz, in dem sie damals viel Zeit verbracht hat. Doch der Besitzer will den Buchladen aufgeben. Kurzerhand bietet Katrin sich als seine Nachfolgerin an. Doch der Neuanfang in der vertrauten Umgebung ist schwieriger als gedacht: Will sie ihre Zelte in Berlin wirklich für immer abbrechen? Und als plötzlich Alexander - Katrins erste große Liebe - vor ihr steht, ist das Gefühlschaos perfekt ...

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 316
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 27.05.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7413-0188-9
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 18,6/12,5/2,1 cm
Gewicht 344 g
Auflage 1. Auflage 2020
Verkaufsrang 44758

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
2
0
0
0

Landleben und Zusammenhalt
von labelloprincess am 19.09.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Cover gefällt mir äußerst gut. Mit dem kleinen Buchladen, dem gepflasterten Weg und im Hintergrund die grüne Landschaft wirkt es auf mich sehr gemütlich und idyllisch. Richtiges Landleben einfach. Die Schriftart des Titels finde ich auch wunderschön. Der Schreibstil ist für mich sehr angenehm und locker zu lesen. Ich fliege... Das Cover gefällt mir äußerst gut. Mit dem kleinen Buchladen, dem gepflasterten Weg und im Hintergrund die grüne Landschaft wirkt es auf mich sehr gemütlich und idyllisch. Richtiges Landleben einfach. Die Schriftart des Titels finde ich auch wunderschön. Der Schreibstil ist für mich sehr angenehm und locker zu lesen. Ich fliege richtig durch die Seiten. Die kurzen Kapitel erhöhen mein Lesetempo zusätzlich. Katrin ist mir Großteils sympathisch und ich kann mich gut in sie hineinversetzten. Thomas, ihr Freund, ist mir im Gegensatz zu ihr alles andere als sympathisch. Der Grund für die Rückkehr in ihre Heimat ist zwar sehr traurig, aber ich freue mich, dass Katrin erkennt, wo sie wirklich hingehört. Christian konnte mich auch nicht wirklich überzeugen und leider bin ich auch mit Alexander nicht zu 100% warm geworden. Mir gehen da die Gefühle der beiden ein bisschen ab. Das Ende ist zwar schön zu lesen aber etwas unspektakulär. Das Verhalten von Katrin und Christian fand ich gegen Ende des Buches etwas kindisch und nervte mich dadurch. In den Buchladen mit Herrn Lindenborg und in die Bäckerei habe ich mich sofort verliebt. Im Buch herrscht eine sehr gemütliche Atmosphäre. Generell liebe ich es über Traditionen und Orte in meiner direkten Umgebung zu lesen, das macht das Buch zu etwas Besonderem für mich. Es ist sehr schön das Wiederaufleben der Freundschaft der Frauen zu verfolgen. Ich würde gerne wissen wie es bei jeder einzelnen weiter geht und würde mich über eine Fortsetzung sehr freuen. Für mich war es ein lockeres Buch für zwischendurch, dafür vergebe ich 4 von 5 Sterne.

Ein Wohlfühlbuch
von Susanne Poehls am 26.08.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Katrins Leben in Berlin scheint festgefahren. Darum kehrt sie zurück in die alte Heimat Kirchbergen, ein kleines Dorf in Österreich. Hier fühlt sie sich plötzlich frei und besucht die Orte ihrer Kindheit. So wie den alten kleinen Dorfbuchladen am Marktplatz, in dem sie damals viel Zeit verrbacht hat. Doch der der Besitzer will d... Katrins Leben in Berlin scheint festgefahren. Darum kehrt sie zurück in die alte Heimat Kirchbergen, ein kleines Dorf in Österreich. Hier fühlt sie sich plötzlich frei und besucht die Orte ihrer Kindheit. So wie den alten kleinen Dorfbuchladen am Marktplatz, in dem sie damals viel Zeit verrbacht hat. Doch der der Besitzer will den Buchladen aufgeben. Kurzerhand bietet Katrin sich als seine Nachfolgerin an. Doch der Neuanfang in der vertrauten Umgebung ist schwieriger als gedacht: will sie ihre Zelte in Berlin wirklich für immer abbrechen? Und als plötzlich Alexander - Katrins erste große Liebe - vor ihr steht, ist das Gefühlschaos perfekt. Dieses Buch kann man wirklich sehr gut mit dem Begriff "Wohlfühlbuch" umschreiben. Dabei geht es auch um Heimat und die Möglichkeit, etwas mit Leidenschaft zu machen und sich so vielleicht einen Lebenstraum zu erfüllen. Dazu noch ein paar Irrungen und Wirrungen rund um die Liebe und so entsteht dann ein Wohlfühlroman, in den man beim Lesen tief eintaucht und einige Stunden in dem kleinen Dorf in Österreich verbringen kann. Mir hat es auf jeden Fall großen Spaß gemacht, Katrin zu begleiten, und ich träume von so einer Buchhandlung.

Auf und ab der Gefühle
von Line82 aus Oberelsbach am 29.07.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Katrin kehrt zur Beerdigung ihrer Jugendfreundin in ihre Heimat zurück. Nach kurzem überlegen, bleibt sie dort und hilft im Buchladen aus. Die Vergangenheit holt sie ein und mit ihren Freundinnen versteht sie sich auch prima. Sie triff ihre Jugendliebe und macht eine neue Bekanntschaft, doch was wird mit ihrem Freund in Berlin? ... Katrin kehrt zur Beerdigung ihrer Jugendfreundin in ihre Heimat zurück. Nach kurzem überlegen, bleibt sie dort und hilft im Buchladen aus. Die Vergangenheit holt sie ein und mit ihren Freundinnen versteht sie sich auch prima. Sie triff ihre Jugendliebe und macht eine neue Bekanntschaft, doch was wird mit ihrem Freund in Berlin? Das Cover hat mich schon in den Bann des Buches gezogen - verspielt, harmonisch und irgendwie heimelig. Genau so war auch das Buch. Worüber ich immer etwas traurig bin ist, dass schöne Bücher immer viel zu schnell ausgelesen sind. So ging es mir bei diesem Buch. Gerlinde Friewald hat es geschafft mich von Anfang an zu fesseln. Katrin ist mir schon in den ersten Seiten ans Herz gewachsen. Nicht immer, fühlt man mit den Protagonisten so innig mit, wie es bei Katrin war. Ein trauriger Anlass hat sie in ihr Heimatdorf zurückkehren lassen und dort trifft sie auch noch auf ihre Jugendliebe. Doch wie es immer so ist, spielten auch hier viele Personen noch mit - wie im echten Leben halt. Die einzelnen Szenen sind phantastisch geschrieben, so dass man direkt dabei zu sein scheint, zum Beispiel die Ausritte mit Christian oder die vielen Situationen auf der Couch. Ein rundum gelungener Roman.

  • Artikelbild-0