Meine Filiale

Hendriksen und der falsche Erbe: Der fünfte Fall

Kriminalroman

Privatdetektiv Marten Hendriksen Band 5

Ole Hansen

(2)
eBook
eBook
5,99
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

Wenn ein Erbe zur tödlichen Gefahr wird: Der fesselnde Krimi »Hendriksen und der falsche Erbe« von Bestseller-Autor Ole Hansen als eBook bei dotbooks.

Stürmische Zeiten für die Hamburger Reederei Mommsen: Erst wird ihr bisher größtes Schiff vor Somalia von Piraten überfallen, kurz darauf stirbt der Patriarch des Unternehmens unter mysteriösen Umständen - und unter seinen Erben bricht erbitterter Streit um die Nachfolge aus. Doch genau dafür hatte der alte Mommsen vorgesorgt: Nach der Testamentseröffnung muss Hamburgs bester Privatdetektiv Marten Hendriksen mit der Untersuchung seines Todes beauftragt werden. Eine heiße Spur führt Hendriksen in die herrschaftlichen Villen der Elbchausee und zu den Docks und Lagerhallen der Hansestadt. Was er dort findet, lässt selbst dem abgeklärtesten Ermittler das Blut in den Adern gefrieren ...

Jetzt als eBook kaufen und genießen: Der packende Hamburg-Krimi »Hendriksen und der falsche Erbe« von Bestseller-Autor Ole Hansen. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks - der eBook-Verlag.

Ole Hansen, geboren in Wedel, ist das Pseudonym des Autors Dr. Dr. (COU) Herbert W. Rhein. Er trat nach einer Ausbildung zum Feinmechaniker in die Bundeswehr ein. Dort diente er 30 Jahre als Luftwaffenoffizier und arbeitete unter anderem als Lehrer und Vertreter des Verteidigungsministers in den USA. Neben seiner Tätigkeit als Soldat studierte er Chinesisch, Arabisch und das Schreiben. Nachdem er aus dem aktiven Dienst als Oberstleutnant ausschied, widmete er sich ganz seiner Tätigkeit als Autor. Dabei faszinierte ihn vor allem die Forensik - ein Themengebiet, in dem er durch intensive Studien zum ausgewiesenen Experten wurde.
Heute wohnt der Autor in Oldenburg an der Ostsee.

Von Ole Hansen sind bei dotbooks bereits die folgenden eBooks erschienen:

Die Jeremias-Voss-Reihe:
»Jeremias Voss und die Tote vom Fischmarkt. Der erste Fall«
»Jeremias Voss und der tote Hengst. Der zweite Fall«
»Jeremias Voss und die Spur ins Nichts. Der dritte Fall«
»Jeremias Voss und die unschuldige Hure. Der vierte Fall«
»Jeremias Voss und der Wettlauf mit dem Tod. Der fünfte Fall«
»Jeremias Voss und der Tote in der Wand. Der sechste Fall«
»Jeremias Voss und der Mörder im Schatten. Der siebte Fall«
»Jeremias Voss und die schwarze Spur. Der achte Fall«
»Jeremias Voss und die Leichen im Eiskeller. Der neunte Fall«
»Jeremias Voss und der Tote im Fleet. Der zehnte Fall«

Die Marten-Hendriksen-Reihe:
»Hendriksen und der mörderische Zufall. Der erste Fall«
»Hendriksen und der Tote aus der Elbe. Der zweite Fall«
»Hendriksen und der falsche Mönch. Der dritte Fall«
»Hendriksen und der Tote auf hoher See. Der vierte Fall«
»Hendriksen und der falsche Erbe. Der fünfte Fall«

Weitere Bände einer neuen Reihe an Kriminalromanen sind in Vorbereitung.

Unter Herbert Rhein veröffentlichte der Autor bei dotbooks auch die folgenden eBooks:
»Todesart: Nicht natürlich. Gerichtsmediziner im Kampf gegen das Verbrechen.«
»Todesart: Nicht natürlich. Mit Mikroskop und Skalpell auf Verbrecherjagd.«

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 260 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.04.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783961489893
Verlag Dotbooks Verlag
Dateigröße 1731 KB
Verkaufsrang 168

Weitere Bände von Privatdetektiv Marten Hendriksen

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Eine gelungene Fortsetzung
von Gertie G. aus Wien am 05.06.2020

Nach dem Tod von Senator Mommsen sieht sich dessen Sohn Kai bereits als Herrscher über das Imperium seiner Vaters. Doch bei der Testamentseröffnung fallen die Hinterbliebenen aus allen Wolken: Der Senator hat seine Reederei einer bislang unbekannten, aber leiblichen Tochter, die in Kolumbien eine Kaffeeplantage betreibt, hinterl... Nach dem Tod von Senator Mommsen sieht sich dessen Sohn Kai bereits als Herrscher über das Imperium seiner Vaters. Doch bei der Testamentseröffnung fallen die Hinterbliebenen aus allen Wolken: Der Senator hat seine Reederei einer bislang unbekannten, aber leiblichen Tochter, die in Kolumbien eine Kaffeeplantage betreibt, hinterlassen. Der Ärger ist groß und sofort werden Intrigen gesponnen, die der alte Herr jedoch vorausgesehen hat, denn er hat eine Autopsie seines Leichnams verfügt. Ob der Senator mit seinem Verdacht Recht gehabt hat? Hier kommt nun Doc Marten Hendriksen ins Spiel, der von Senator Mommsen als erste Anlaufstelle bei seltsamen Vorgängen in der Firma genannt worden ist. Und, davon gibt es einige. Es scheint, als hätte der Senator viel Geld dem Unternehmen entnommen, denn die Zwischenbilanz zeigt drohende Liquiditätsengpässe, die Banken verweigern einen Kredit, dann trifft ein Erpresserbrief ein und auf einem der Schiffe geht eine Bombendrohung ein und auf dem Warenumschlagplatz gehen seltsame Dinge vor sich. Neben Kai drängt auch der juristische Berater auf einen schnellen Verkauf der Reederei. Meine Meinung: Nachdem im letzte Fall („Hendriksen und der Tote auf hoher See“) die plattdeutsch sprechende Rentnergang und Nero wenig zu ermitteln hatten, durften sie diesmal wieder fest mitmischen. Ihre (Überwachungs)Tätigkeiten führen sie bis nach Polen, allerdings geht das nicht ohne Beulen und brenzlige Situationen ab. Dass die ehemalige KHK Tina Engels Hedriksens Team angehört, ist - wie wir wissen - ein großer Gewinn. Auch diesmal kann sie ihre Fähigkeiten ausspielen. Gut gefallen hat mir, dass diesmal Jeremias Voss gemeinsam mit seiner Frau einen Auftritt hat. Auch wenn recht bald klar ist, wer hinter einem Großteil der Intrigen steckt, ist es doch fesselnd zu lesen, wie der Täter überführt werden kann. Die Charaktere sind wieder gut gelungen. Mit der Figur der unerschrockenen Kapitänin, die einen Piratenüberfall abwehren kann, hat Ole Hansen auch eine interessante Nebenrolle geschaffen. Das zeichnet den Autor aus. Als bekennender Serien-Junkie warte ich gierig auf den nächsten Fall für Hendriksen & Engels. Fazit: Eine fesselnder Krimi, der gleich mehrere Straftaten aufdeckt. Gerne gebe ich wieder 5 Sterne und warte ungeduldig auf den nächsten Fall.

eBook Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 26.03.2020

Der neue Fall für den Privatermittler Hendriksen war wieder sehr unterhaltsam, spannend und mit überraschendem Ergebnis zum Schluss. Ich freue mich, wenn die Serie fortgesetzt wird.


  • Artikelbild-0