Andere machen das beruflich

Roman

Die Bundschuhs Band 4

Andrea Sawatzki

(15)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 11,00 €

Accordion öffnen
  • Andere machen das beruflich

    Piper

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    Piper
  • Andere machen das beruflich

    Piper

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Andere machen das beruflich

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    12,99 €

    ePUB (Piper)

Hörbuch (CD)

12,39 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

10,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Nie wieder Schule! Das hat sich Gundula Bundschuh geschworen. Als aber Petra Federbein, nörgelnde Nachbarin und Direktorin am Gymnasium ihrer Kinder, voller Verzweiflung um Hilfe bittet, sagt Gundula widerwillig zu: Schon in der nächsten Woche soll sie als Lehrerin anfangen und einen Shakespeare für die 200-Jahr-Feier der Schule inszenieren. Vielleicht doch eine interessante Herausforderung, denkt sich Gundula. Wenn da nur nicht die aufmüpfigen Schüler wären. Und die hinterhältigen Kollegen. Dann steht auch noch die schreckliche Verwandtschaft auf der Matte und will bespaßt werden. Wie soll Gundula das nur alles schaffen? Kann sie jetzt noch kneifen? Als Petra kurzerhand die Aufführung absagt, ist Gundulas Ehrgeiz geweckt …

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 01.03.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-31685-9
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,8/12,2/3,2 cm
Gewicht 266 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 17679

Weitere Bände von Die Bundschuhs

Buchhändler-Empfehlungen

Ursula Schirmer, Thalia-Buchhandlung Hamm

Gundula Bundschuh wieder einmal in Hochform. Ihr Ausflug ins Lehrerleben gepaart mit dem Chaos ihrer allzu verrückten Familie bereitet dem Leser großes Vergnügen. Eine kurzweilige amüsante Lektüre für entspannende Stunden!

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Eine gelungene Familienstudie mit viel Witz und Charme, welche rundum Spaß macht und einmal mehr daran erinnert, nicht alles so verbissen zu sehen. Meine absolute Leseempfehlung!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
9
4
2
0
0

Andere machen das beruflich
von einer Kundin/einem Kunden am 29.08.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Humorvoll geschriebener Roman über eine Mutter, die sich mehr als hingebungsvoll um die Familie kümmert. Sie würde gerne einmal etwas „für sich selbst tun“, und kommt doch nicht von ihren Aufgaben weg.

Leichte Lektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Langenfeld am 18.08.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Lustig geschrieben, wie aus dem Leben gegriffen. Ich mag die Art, wie Andrea Sawatzki schreibt. Das Buch ist sehr nah an der Verfilmung. Herrlich

Leider nicht so witzig wie erwartet
von PMelittaM aus Köln am 31.01.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Gundula Bundschuh wird als Elternsprecherin regelrecht genötigt, die Theater-AG der Schule zu übernehmen, da die reguläre Lehrerin für längere Zeit ausfällt. Problematisch ist dabei, dass in die Theater-AG auch die Schüler gesteckt werden, die als verhaltensauffällig gelten. Gleichzeitig melden sich wieder einmal alle andere... Gundula Bundschuh wird als Elternsprecherin regelrecht genötigt, die Theater-AG der Schule zu übernehmen, da die reguläre Lehrerin für längere Zeit ausfällt. Problematisch ist dabei, dass in die Theater-AG auch die Schüler gesteckt werden, die als verhaltensauffällig gelten. Gleichzeitig melden sich wieder einmal alle anderen Familienmitglieder zum Besuch an, Bruder Hadi mit seiner schwangeren Frau Rose, sowie Mutter und Schwiegermutter – und ausgerechnet jetzt erreicht Gundula ihren Therapeuten nicht mehr. Zuhause geht es turbulent zu, da ist die Theater-AG fast schon Erholung, bis sich neben Ehemann Gerald auch die restliche Familie einmischt – wie immer ist das Leben Gundula Bundschuhs von Chaos geprägt. Der vierte Band der Reihe läuft wieder nach dem üblichen Schema: An Gundula, die wie immer sehr verpeilt ist, bleibt alles hängen, die ganze Familie lädt sich selbst ein, Chaos ist angesagt – das scheint mir mittlerweile doch etwas ausgereizt. Das Schulthema könnte lustig sein, wird meiner Meinung aber nicht gänzlich ausgereizt. Ich jedenfalls konnte mich dieses Mal deutlich weniger amüsieren, habe mich stellenweise sogar eher gelangweilt. Natürlich gibt es auch hier wieder Szenen, die einen schmunzeln lassen, aber insgesamt eben deutlich weniger als bisher. Gundula erzählt auch hier wieder selbst in Ich-Form und ich bin mir nie so ganz klar, ob sie nur naiv oder doch ganz schön durchtrieben ist. Irgendwie ist es wohl eine Mischung aus beiden. Dass ihr Therapeut sich hier mehr oder weniger verleugnen lässt, macht ihr sehr zu schaffen, aber, wie man sieht, kommt sie auch ganz gut alleine zurecht. Am Ende entkommt er ihr und ihrer Familie ja doch nicht … Gut hat mir gefallen, dass die „verhaltensgestörten“ Kinder sich als relativ normal herausstellen, normaler sogar als manche der anderen Charaktere, und dass die Autorin sich nicht über sie lustig mache, sondern sie zwar mit all ihren Problemen und Schwächen, aber auch mit Stärken darstellt und ihnen ein gutes Ende gönnt. Der vierte Band der Reihe zeigt, dass das Schema nach dem die Romane gestrickt sind, langsam ausgereizt ist. Auch das Schulthema ist weniger lustig als gedacht. Dennoch werde ich die Reihe wohl weiterlesen, zumindest will ich wissen, wer der Vater von Roses Kind ist. Von mir gibt es dieses Mal nur 3 Sterne.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1