Amissa. Die Verlorenen

Thriller

Kantzius Band 1

Frank Kodiak

(143)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 13,69 €

Accordion öffnen
  • Amissa. Die Verlorenen

    2 MP3-CD (2020)

    Sofort lieferbar

    13,69 €

    19,99 €

    2 MP3-CD (2020)
  • Amissa. Die Verlorenen

    2 MP3-CD

    Sofort lieferbar

    14,29 €

    2 MP3-CD

Hörbuch-Download

24,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Knallharte Spannung, intelligente Twists:

Band 1 der Thriller-Reihe von Frank Kodiak um die Privatdetektive Rica und Jan Kantzius

In einer regnerischen Herbstnacht werden die Privatdetektive Rica und Jan Kantzius Zeugen eines grauenhaften Zwischenfalls an einer Autobahn-Raststätte: Ein panisches Mädchen rennt direkt auf die Fahrbahn und wird von einem Auto erfasst, jede Hilfe kommt zu spät. An der Raststätte findet sich die Leiche eines Mannes, der das Mädchen offenbar entführt und sich dann erschossen hat.

Die Privatdetektive stellen Nachforschungen an und finden heraus, dass es weitere Teenager gibt, die auf ähnliche Weise kurz nach einem Umzug verschwunden sind. Eine Spur führt zu "Amissa", einer Hilfsorganisation, die weltweit nach vermissten Personen sucht und für die Rica arbeitet. Plötzlich ist nichts mehr wie es war, und Rica und Jan kommen Dingen auf die Spur, von denen sie lieber nie gewusst hätten.

»Frank Kodiak« ist das Pseudonym des Bestseller-Autors Andreas Winkelmann, der mit »Amissa. Die Verlorenen« einen knallharten Thriller um vermisste Teenager und die dubiosen Machenschaften einer weltweit tätigen Hilfsorganisation vorlegt.

Von »Frank Kodiak« sind außerdem die Thriller »Nummer 25«,"Stirb zuerst" und "Das Fundstück" erschienen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 02.11.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-30763-2
Verlag Droemer Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,3/3,2 cm
Gewicht 343 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 10697

Weitere Bände von Kantzius

Buchhändler-Empfehlungen

Knallharter und temporeicher Thriller

Annett Sternberg, Thalia-Buchhandlung Ahrensfelde

„Amissa. Die Verlorenen“ ist der Auftakt der Kantzius-Reihe. Frank Kodiak, ist ein Pseudonym von Andreas Winkelmann und Andreas Winkelmann-Fan komme ich natürlich um diese Trilogie nicht herum. Die Privatdetektive Rica und Jan Kantzius arbeiten für die Organisation Amissa, die versucht Vermisste aufzuspüren. In diesem Fall eines vermissten Mädchens, ermitteln sie allerdings auf eigene Faust. Im Laufe ihrer Nachforschungen stellt sich heraus, dass noch andere Mädchen auf ähnliche Art verschwunden sind und sie stoßen auf eine skrupellose Entführerbande, die ihre Opfer scheinbar über ein Internetforum findet. Schon bald begeben sich auch die beidem Ermittler zusehends in Gefahr, als sie den Tätern zu Nahe kommen. Da sie bei ihren Nachforschungen nicht immer gesetzeskonform handeln, geraten sie dann auch noch ins Visier der ermittelnden Polizeibeamten. Jan Kantzius, ein ehemaliger Polizist, ist aber wie ein Guppy und lässt sich nicht aufhalten. Auch Rica recherchiert weiter in den verzwickten Fall weiter, der noch weitere erschütternde Überraschungen für sie beide bereit hält... „Amissa, Die Verlorenen“ ist ein knallharter und temporeicher Thriller, der mich von der Schreibweise sehr an die älteren Thriller von Andreas Winkelmann erinnerte. Das Ermittlerduo, mit ihrer interessanten und bewegten Vergangenheit, fand ich toll. Das Buch liest man, auf Grund des einfachen und flüssigen Schreibstils , ganz schnell weg. Für Thrillerfans ein „gefundenes Fressen“ und das überraschende Ende macht schon neugierig auf den zweiten Band.

Ein neues Ermittlerduo!

Franziska Gensler, Thalia-Buchhandlung Fulda

Mit Jan und Rica Kantzius erwartet uns nicht nur ein tolles, sympathisches Ermittlerduo, sondern auch ein spannender Fall, der extrem an die Nieren geht! Denn wann immer es um junge, unwissende Mädchen geht, die entführt werden (und wer weiß, was noch mit ihnen geschieht), ist man sensibler, als bei anderen Themen. Von Anfang an ist Amissa spannend und man fiebert durch die Seiten, um zu erfahren, ob es doch noch ein gutes Ende nimmt! Allerdings ist dies erst der erste Teil einer geplanten Trilogie – also wird es mit dem Verein, der verschwundene Menschen sucht wohl noch weitergehen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
143 Bewertungen
Übersicht
93
40
10
0
0

Danke!
von Bernhard Sch. am 24.05.2021

... für viele spannende Lesestunden an Frank Kodiak alias Andreas Winkelmann. Diese beiden Namen garantieren Spannung von Anfang bis zum Schluss. Absolute Kauf- bzw Leseempfehlung! Freue mich schon auf Band zwei der Amissa-Reihe!

Pure Spannung
von einer Kundin/einem Kunden aus Halstenbek am 08.02.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich habe schon Bücher vom Autor Andreas Winkelmann gelesen, aber noch nie eins unter seinem Pseudonym Frank Kodiak. Da mich die bisherigen Bücher nicht so begeistern konnte, war ich umso gespannter, ob es die Bücher, die unter seinem Pseudonym erscheinen, konnten und ob ich unterschiede feststelle. Was soll ich sagen, ich wa... Ich habe schon Bücher vom Autor Andreas Winkelmann gelesen, aber noch nie eins unter seinem Pseudonym Frank Kodiak. Da mich die bisherigen Bücher nicht so begeistern konnte, war ich umso gespannter, ob es die Bücher, die unter seinem Pseudonym erscheinen, konnten und ob ich unterschiede feststelle. Was soll ich sagen, ich war begeistert von dem Buch. Von Anfang an war ich in der Geschichte drin und konnte es kaum aus der Hand legen. Der Autor schaffte es, dass ich die Emotionen richtig nachvollziehen und mir die Szenen bildlich vorstellen konnte, die teilweise sehr schaurig und gruselig waren. Dadurch, dass man immer häppchenweise Infos erhielt, war die Spannung dauerhaft da und man wollte direkt weiterlesen. Als kleinen Kritikpunkt kann ich lediglich anmerken, dass ich manchmal Schwierigkeiten hatte die Personen auseinanderzuhalten. Und ich meine, dass irgendwann eine Person da war, die wir nie kennengelernt haben oder ich habe da einmal nicht aufgepasst. Ich freue mich auf jeden Fall jetzt schon den nächsten Band lesen hoffentlich bald lesen zu können. Eine große Leseempfehlung von mir. War wirklich ein Highlight.

Guter Auftakt
von Lisa0312 am 07.02.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Zum Inhalt Knallharte Spannung, intelligente Twists: Band 1 der Thriller-Reihe von Frank Kodiak um die Privatdetektive Rica und Jan Kantzius In einer regnerischen Herbstnacht werden die Privatdetektive Rica und Jan Kantzius Zeugen eines grauenhaften Zwischenfalls an einer Autobahn-Raststätte: Ein panisches Mädchen rennt direk... Zum Inhalt Knallharte Spannung, intelligente Twists: Band 1 der Thriller-Reihe von Frank Kodiak um die Privatdetektive Rica und Jan Kantzius In einer regnerischen Herbstnacht werden die Privatdetektive Rica und Jan Kantzius Zeugen eines grauenhaften Zwischenfalls an einer Autobahn-Raststätte: Ein panisches Mädchen rennt direkt auf die Fahrbahn und wird von einem Auto erfasst, jede Hilfe kommt zu spät. An der Raststätte findet sich die Leiche eines Mannes, der das Mädchen offenbar entführt und sich dann erschossen hat. Die Privatdetektive stellen Nachforschungen an und finden heraus, dass es weitere Teenager gibt, die auf ähnliche Weise kurz nach einem Umzug verschwunden sind. Eine Spur führt zu "Amissa", einer Hilfsorganisation, die weltweit nach vermissten Personen sucht und für die Rica arbeitet. Plötzlich ist nichts mehr wie es war, und Rica und Jan kommen Dingen auf die Spur, von denen sie lieber nie gewusst hätten. »Frank Kodiak« ist das Pseudonym des Bestseller-Autors Andreas Winkelmann, der mit »Amissa. Die Verlorenen« einen knallharten Thriller um vermisste Teenager und die dubiosen Machenschaften einer weltweit tätigen Hilfsorganisation vorlegt. Von »Frank Kodiak« sind außerdem die Thriller »Nummer 25«,"Stirb zuerst" und "Das Fundstück" erschienen. Meine Meinung: Ein guter Auftakt, der noch mehr verspricht. Der Einstieg in die Story fiel mir leicht und ich war von Anfang an gebannt. Der Schreibstil war angenehm, auch wenns zwischendurch kurzfristig langweilig wurde,was zum Glück nicht lang anhielt. Jan und Rica sind mir sympathisch und ich freue mich mehr von Ihnen zu erfahren. Die Story ist zwar nichts neues,dennoch interessant und man möchte sich nicht vorstellen, das es sowas wirklich gibt. Ich freue mich auf eine Fortsetzung.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3