Meine Filiale

Zeugin der Toten

Judith-Kepler-Roman 1 - Thriller

Judith-Kepler-Roman Band 1

Elisabeth Herrmann

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Zeugin der Toten

    Goldmann

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    10,00 €

    Goldmann

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

13,29 €

Accordion öffnen
  • Zeugin der Toten

    6 CD (2014)

    Lieferbar in 2 - 3 Tage

    13,29 €

    6 CD (2014)

Hörbuch-Download

9,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Judith Kepler ist ein Cleaner. Sie kommt, wenn die Spurensicherung geht. Sie macht aus Tatorten wieder bewohnbare Räume. Doch dann begegnet sie in der Wohnung einer grausam ermordeten Frau ihrer eigenen Kindheit. Es ist Judiths verschollene Heimakte. Als kleines Mädchen wurde Judith unter nie geklärten Umständen in ein DDR-Waisenhaus gebracht. Judith dunkelstes Geheimnis – in den Händen einer Fremden? Als Judith herausfindet, dass sie nicht nur die Akte mit der Toten verbindet, beginnt eine grausame Jagd auf sie. Denn sie stellt Fragen nach ihrer Vergangenheit, die ihr nur der Mörder beantworten kann. Und beide wissen: es gibt kein Vergessen ...

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 16.11.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-49073-8
Verlag Goldmann
Maße (L/B) 18,7/12,5 cm
Verkaufsrang 71255

Weitere Bände von Judith-Kepler-Roman

mehr
  • Band 1

    Zeugin der Toten Zeugin der Toten Elisabeth Herrmann
    • Zeugin der Toten
    • von Elisabeth Herrmann
    • (3)
    • Buch
    • 10,00
  • Band 2

    Stimme der Toten Stimme der Toten Elisabeth Herrmann
    • Stimme der Toten
    • von Elisabeth Herrmann
    • (13)
    • Buch
    • 10,00
  • Band 3

    Schatten der Toten Schatten der Toten Elisabeth Herrmann
    • Schatten der Toten
    • von Elisabeth Herrmann
    • (77)
    • Buch
    • 15,00

Portrait

Elisabeth Herrmann

Elisabeth Herrmann, geboren 1959 in Marburg/Lahn, hat nach einer abgebrochenen Bauzeichnerlehre als Betonbauerin und Maurerin gearbeitet. Ihr Abitur holte sie auf dem Frankfurter Abendgymnasium nach und studierte in Frankfurt und Berlin. Heute arbeitet sie als Fernsehjournalistin der Abendschau des RBB.

Artikelbild Zeugin der Toten von Elisabeth Herrmann

Buchhändler-Empfehlungen

Die Spuren des Todes

Iduna Tiedemann , Thalia-Buchhandlung Delmenhorst

Die Kriminalreihe um die Tatortreinigerin Judith Kepler bereitet mir großes Lesevergnügen. Wenn die Spusi fertig ist kommt die Cleanerin und beseitigt alle Überreste der Tat, damit zum Beispiel eine Wohnung wieder bewohnbar wird. In ihrem ersten Fall wird sie aufgrund eines Fundes am Tatort in ihre eigene Vergangenheit katapultiert. Klasse gemacht und sehr spannend. Auch der zweite Fall: " Stimme der Toten", verspricht ein fesselndes Leseerlebnis.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
0
2
0
0

Judiths Vergangenheit!
von Petti am 22.01.2018
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Judith Keppler ist von Beruf Cleanerin. Es ist ihr Job, Wohnungen und Häuser zu reinigen in denen Menschen gestorben sind. So kommt sie auch in die Wohnung von Christina Borg, die ermordet wurde. Während ihrer Reinigungsarbeiten stößt sie unerwartet auf Unterlagen aus ihrer Vergangenheit, im Kinderheim und wird plötzlich von ver... Judith Keppler ist von Beruf Cleanerin. Es ist ihr Job, Wohnungen und Häuser zu reinigen in denen Menschen gestorben sind. So kommt sie auch in die Wohnung von Christina Borg, die ermordet wurde. Während ihrer Reinigungsarbeiten stößt sie unerwartet auf Unterlagen aus ihrer Vergangenheit, im Kinderheim und wird plötzlich von verschiedenen Leuten gejagt. Dieses Hörbuch wird von Nina Petri gelesen. Ich habe schon einige andere Hörbücher mit ihrer Stimme gehört, die mir gut gefielen, aber hier konnte sie mich leider nicht überzeugen. Ich hatte etwas Probleme in die Geschichte hineinzufinden. Erst Nach und nach wurde mir der Zusammenhang zwischen Judith und dem Mord an Christina Borg klar. Trotzdem konnte die Autorin die Spannung gut halten. Stück für Stück kam Judith ihrer Vergangenheit zwar näher und doch nicht wirklich ganz. Mir war die Geschichte zu politisch. Ich hatte eher eine Story erwartet, die sich direkt um den Mord handelt. Stattdessen geht es mehr um die Machenschaften des kalten Krieges, der DDR und der Stasi. Fazit: Wer gerne Krimis in diese Richtung mag, dem kann ich dieses Buch sehr empfehlen. Meine Erwartungen hat es leider nicht ganz erfüllt.

Zeugin der Toten
von einer Kundin/einem Kunden aus Drakenburg am 27.03.2016
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Die Hauptperson dieses Buches Judith Keppler ist Cleanerin. Als Cleanerin sorgt sie dafür das die Wohnungen in denen Verbrechen verübt worden sind, wieder bewohnbar werden. Dies ist kein einfacher Job. Für Judith allerdings die letzte Chance. Sie lebte jahrelang in einem Waisenhaus auf Rügen und hat ein schlimmes Schicksal hinte... Die Hauptperson dieses Buches Judith Keppler ist Cleanerin. Als Cleanerin sorgt sie dafür das die Wohnungen in denen Verbrechen verübt worden sind, wieder bewohnbar werden. Dies ist kein einfacher Job. Für Judith allerdings die letzte Chance. Sie lebte jahrelang in einem Waisenhaus auf Rügen und hat ein schlimmes Schicksal hinter sich. Eines Tages als sie gerade wieder ihrer Arbeit nachgeht und einen Mordschauplatz reinigt, fallen ihr Unterlagen ihrer Vergangenheit in die Hände. Zufällig findet sie einen Brief, in dem ihre Waisenhausakte steckt – eine Akte, die eigentlich in den Wirren der Wende als verschwunden galt. Weshalb wollte die Tote mit ihr Kontakt aufnehmen? Für Judith beginnt eine spannende und gefährliche Spurensuche. Dabei trifft sie nicht nur auf den Ex-BND Mann Quirin Kaiserley, der aus ganz eigenen Gründen ebenfalls Interesse am rätselhaften Verschwinden von Judiths Eltern hat, sondern sie gerät auch zwischen die Fronten der verschiedenen Geheimdienste, die noch immer eifrig dabei sind, Vergangenes zu vertuschen. Das Buch war ein spannendes und gut recherchiertes Buch über den "Kalten Krieg". Wenn man sich mit diesem Thema nicht ganz so gut auskennt, war der Roman stellenweise sehr schwierig zu lesen. Viele verschiedene Personen,Schauplätze sowie Einzelstränge in den Erzählungen machen das Buch zu keiner einfachen Lektüre.


  • Artikelbild-0