Meine Filiale

Das geheime Netzwerk der Natur

Wie Bäume Wolken machen und Regenwürmer Wildschweine steuern

Peter Wohlleben

(10)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Das geheime Netzwerk der Natur

    Heyne

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    12,00 €

    Heyne

gebundene Ausgabe

19,99 €

Accordion öffnen
  • Das geheime Netzwerk der Natur

    Ludwig

    Sofort lieferbar

    19,99 €

    Ludwig

eBook (ePUB)

15,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

16,79 €

Accordion öffnen
  • Das geheime Netzwerk der Natur

    6 CD (2017)

    Sofort lieferbar

    16,79 €

    19,99 €

    6 CD (2017)

Hörbuch-Download

ab 13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Natur steckt voller Überraschungen: Laubbäume beeinflussen die Erdrotation, Kraniche sabotieren die spanische Schinkenproduktion, und Nadelwälder können Regen machen. Bestsellerautor Peter Wohlleben lässt uns eintauchen in eine kaum ergründete Welt und beschreibt das faszinierende Zusammenspiel zwischen Pflanzen und Tieren: Wie bedingen sie sich gegenseitig? Und was passiert, wenn dieses fein austarierte System aus dem Lot gerät? Anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und seiner eigenen jahrzehntelangen Beobachtungen lehrt uns Deutschlands bekanntester Förster einmal mehr das Staunen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 09.11.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-60561-9
Verlag Heyne
Maße (L/B) 20,6/13,5 cm
Verkaufsrang 24495

Buchhändler-Empfehlungen

Wieder randvoll mit Einsichten

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ich gebe zu: Im direkten Vergleich finde ich "Das geheime Leben der Bäume" schon noch mal spannender. Das Buch öffnete mir die Augen, während "Das geheime Netzwerk der Natur" zwar darauf aufbaut, aber weniger spektakulär ist. Das liegt zum Teil sicherlich daran, dass Tiere vergleichsweise nachvollziehbarer wirken als Bäume, sodass Einsichten, die explizit Tiere betreffen, ebenfalls interessant, aber nicht so überraschend sind, während die pflanzenbasierteren eher auf dem früheren Werk aufbauen. Aber ich will Wohlleben nicht dazu verpflichten, jedes Mal das Rad neu zu erfinden. Seine Bücher sind sehr stark, und mit Ausnahme von Jan Haft ist er ziemlich allein auf weiter literarischer Flur.

Gudrun Heeg, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Eine unterhaltsame und lehrreiche Einführung in die Komplexität verschiedener Ökosysteme und die Folgen menschlicher Eingriffe.Sein Fazit: im Voraus sind die Folgen kaum absehbar!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
4
0
0
1

einseitige Argumentation
von einer Kundin/einem Kunden am 21.09.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Man gewinnt den Eindruck, dass der Autor in jedem Kapitel seine persönliche Meinung wiedergibt und diese einseitig untermauert ohne verschiedene Argumente gegenseitig abzuwiegen. Die Schuldigen an allem Übel sind dann rasch in Form von Landwirten, Förstern, Jägern, Anglern und vielen mehr ausgemacht. Dabei werden o.g. Gruppen pa... Man gewinnt den Eindruck, dass der Autor in jedem Kapitel seine persönliche Meinung wiedergibt und diese einseitig untermauert ohne verschiedene Argumente gegenseitig abzuwiegen. Die Schuldigen an allem Übel sind dann rasch in Form von Landwirten, Förstern, Jägern, Anglern und vielen mehr ausgemacht. Dabei werden o.g. Gruppen pauschal über einen Kamm geschoben und unsachlich diskreditiert. Kritik und Debatte sind grundsätzlich angebracht und sollen zum Nachdenken animieren, aber hier wird zum Teil auf unseriöse Weise Stimmung gemacht, die nicht zum Dialog ermutigt. Schade!!!

Ein spannendes Buch über das Netzwerk der Natur
von friederickes Bücherblog aus Berlin am 14.05.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Cover Das Cover mit seinen Pflanzen und dem kleinen Frischling ist optisch mit hohem Wiedererkennungswert an die bereits erschienenen Bücher des Autors angelehnt. Es ist auf den ersten Blick als Sachbuch erkennbar und sehr gelungen. Die Geschichte (Achtung Spoiler!) Die Wunder der Natur oder wie die Natur die Mens... Das Cover Das Cover mit seinen Pflanzen und dem kleinen Frischling ist optisch mit hohem Wiedererkennungswert an die bereits erschienenen Bücher des Autors angelehnt. Es ist auf den ersten Blick als Sachbuch erkennbar und sehr gelungen. Die Geschichte (Achtung Spoiler!) Die Wunder der Natur oder wie die Natur die Menschen überrascht. Warum beeinflussen Laubbäume die Erdrotation, warum können Nadelwälder Regen machen und wieso sabotieren Kraniche die spanische Schinkenproduktion? Peter Wohlleben erklärt und beschreibt das Zusammenspiel zwischen Pflanzen und Tieren. Er fragt, ob sie untereinander kommunizieren können und was geschieht, wenn diese Systeme der Natur aus dem Gleichgewicht kommen. Beobachtungen und wissenschaftliche Erkenntnisse gestatten dem Autor uns mitzunehmen in die faszinierende Natur. Wir dürfen staunen und die Welt mit neuen Augen betrachten. Meine Meinung: Wie gewohnt schafft es der Autor in einer leichten und gut verständlichen Sprache die Natur insgesamt und die Zusammenhänge des geheimen Netzwerks der Natur zu erklären. Wunderbaren Beispiele, die uns erklären wie unter anderem Kraniche durch die Veränderung ihrer Flugroute die Fleischproduktion beeinflussen, bringen uns Menschen nahe, wie Veränderungen die Natur und ihre Systeme beeinflussen können. Der humorvolle Umgang und die fachliche Einordnung zwischen den Pflanzen und Tieren im Zusammenspiel mit der Schöpfung ziehen mich in den Bann und lassen mich wieder einmal die Natur aus einer ganz anderen Perspektive betrachten. Auch dieses Buch hat mich sehr beeindruckt und mit Faszination diesen Ausflug in die Geheimnisse der Natur genießen lassen. Das Buch bekommt eine ausdrückliche Leseempfehlung. friedericke von "friederickes bücherblog"

machte die Leserin sehr neugierig
von Daniela aus Berlin am 08.03.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Machte die Leserin sehr neugierig, denn es muss nicht immer Krimi sein ;)) Allerdings kommt dann für die geneigte Leserin eindeutig der Moment mit entschieden zuvielen Borkenkäfern und Aas.Es versteigt sich vom interessanten Großen Zusammenhang zu sehr kleinen Details und vielen Zahlen, was ermüdet.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1