Der Nachlass

Thriller

Jonas Winner

(108)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen
  • Der Nachlass

    Heyne

    Sofort lieferbar

    12,99 €

    Heyne

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Wie weit wirst du gehen?

Hedda Laurent ist gestorben. Die Familie ist in Trauer vereint: Ihr Mann, die vier Kinder mit ihren Familien und Heddas Bruder Ruben sind nach Berlin gekommen, um Abschied zu nehmen. Doch bei der Testamentseröffnung erleben sie eine böse Überraschung. Nur einer der Anwesenden wird Heddas beträchtliches Vermögen erben. Wer der Glückliche ist, soll ein Wettkampf entscheiden. 27 Aufgaben müssen die Angehörigen bewältigen. Nur einer kann gewinnen. Doch was ganz harmlos beginnt, droht bald zu eskalieren. Alte Konflikte und Verletzungen reißen wieder auf. Und das Spiel wird gefährlich ...

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 14.06.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-44088-3
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 20,1/13,2/3,3 cm
Gewicht 452 g
Verkaufsrang 20921

Buchhändler-Empfehlungen

Rache ist bittersüß, brutal und zeitlos...

A. Ferreira, Thalia-Buchhandlung Essen

Eine morbide und schwarzhumorische Liste an "Aufgaben" für die Nachfahren der Verstorbenen. Langsam zeigen sich die Risse und Abgründe der Familie währendessen.... Sehr spannend und fesselnd. Die Charaktere ändern die Meinung der lesenden Person durch Schock-Momente. Das Buch schafft es mehrmals von der Wahrheit abzulenken, dass ich sogar schockiert war, wer weshalb das ganze tat. Das Ende hätte ich so nie kommen sehen können.... So viele Geheimnisse und fehlerhafte Erziehungsmaßnahmen gepaart mit furchtbaren Ereignissen schufen ein wunderbares heftiges Buch. Einige Dinge wurden leider (?) Nicht ganz aufgeklärt worden, was ich schade fand. Dennoch eines der besten gelesenen Thriller in diesem Jahr ohne ermittelnde Polizei ...

Thomas Brock, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Wie weit würden Sie für ein Erbe gehen? Wie immer bei Jonas Winner ein sehr unterhaltsamer Thriller mit einer ausgefallenen Idee.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
108 Bewertungen
Übersicht
54
33
15
6
0

Psychothriller
von einer Kundin/einem Kunden am 26.07.2021

Normalerweise mag ich Zeitsprünge und die langsame Aufklärung einer Geschichte. Dieses Mal bin ich aber nicht so recht damit klar gekommen. Ich war eher verwirrt wieso eine Person ermordet worden ist, aber dann in der Geschichte noch dabei war. Die Sprünge in die Zeiten ganz früher fand ich eher nichtssagend. Sie halfen mir nich... Normalerweise mag ich Zeitsprünge und die langsame Aufklärung einer Geschichte. Dieses Mal bin ich aber nicht so recht damit klar gekommen. Ich war eher verwirrt wieso eine Person ermordet worden ist, aber dann in der Geschichte noch dabei war. Die Sprünge in die Zeiten ganz früher fand ich eher nichtssagend. Sie halfen mir nicht sonderlich zum Verständnis. Ich wartete immer auf die spannende Wendung, war hin und her gerissen. Einerseits fand ich es sehr psychopatisch und auch abstoßend und wirr, andererseits wollte ich wissen wie es weiter geht und wer oder was dahinter steckt. Es ist ein echter Psychothriller, das ist klar. Das Ende war für mich absolut nicht vorhersehbar bzw wäre ich nie auf das Motiv gekommen! Das ist einerseits gut, andererseits fand ich es befremdlich. Etwas weit hergeholt. Überraschend, ja, aber schlüssig? Mein Problem beim Lesen war außerdem, dass ich mich mit keiner Person identifizieren konnte. Das ist für mich persönlich aber sehr wichtig! Es war mir niemand der Figuren sonderlich sympathisch, weshalb ich auch nicht für jemanden mitleiden/mitfiebern konnte. Am Ehesten noch Theo, aber im Lauf der Geschichte fand ich alle Personen und ihre Handlungen komisch und unverständlich. Jeder hat seine Geheimnisse, aber es wird alles meiner Meinung nach eher angedeutet als wirklich erklärt. Für eingefleischte Krimileser, die auch die Richtung Stephen King mögen würde ich es empfehlen, einem Krimieinsteiger rate ich eher ab. Das Buch ist nicht sehr dick und wie gesagt wollte ich trotz allem das Ende wissen, aber es wird definitiv nicht mein Lieblingsbuch.

Die Erben
von einer Kundin/einem Kunden aus Poggensee am 26.07.2021

Als Hedda Laurent stirbt reisen die Verwandten an, in der Hoffnung auf ein großzügiges Erbe. Doch die Testamentseröffnung birgt eine böse Überraschung. Nur einer wird erben. Es wird jeden Tag eine von siebenundzwanzig Aufgaben zu lösen sein. Wer von den zehn Familienmitgliedern am Ende die meisten Punkte hat wird erben. Das C... Als Hedda Laurent stirbt reisen die Verwandten an, in der Hoffnung auf ein großzügiges Erbe. Doch die Testamentseröffnung birgt eine böse Überraschung. Nur einer wird erben. Es wird jeden Tag eine von siebenundzwanzig Aufgaben zu lösen sein. Wer von den zehn Familienmitgliedern am Ende die meisten Punkte hat wird erben. Das Cover auf der Vor- und Rückseite passt sehr gut zum Titel und der Handlung. Auf der ersten Seite ist der Stammbaum der Familie zu sehen, was für einen guten Überblick sorgt. Auf der letzten Seite sind noch die einzelnen Aufgaben gelistet und macht einem bewusst, wie harmlos es anfängt und dann hemmungsloser wird. Die Protagonisten werden sehr detailliert beschrieben. Die Handlung ist spannend und wird immer aufregender bis zum unerwarteten Schluss. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Idee zu diesem Thriller ist schon außergewöhnlich.

Geld verdirbt die Welt.
von einer Kundin/einem Kunden aus Illschwang am 26.07.2021

Klappentext: Wie weit wirst du gehen? Hedda Laurent ist gestorben. Die Familie ist in Trauer vereint: Ihr Mann, die vier Kinder mit ihren Familien und Heddas Bruder Ruben sind nach Berlin gekommen, um Abschied zu nehmen. Doch bei der Testamentseröffnung erleben sie eine böse Überraschung. Nur einer der Anwesenden wird Heddas... Klappentext: Wie weit wirst du gehen? Hedda Laurent ist gestorben. Die Familie ist in Trauer vereint: Ihr Mann, die vier Kinder mit ihren Familien und Heddas Bruder Ruben sind nach Berlin gekommen, um Abschied zu nehmen. Doch bei der Testamentseröffnung erleben sie eine böse Überraschung. Nur einer der Anwesenden wird Heddas beträchtliches Vermögen erben. Wer der Glückliche ist, soll ein Wettkampf entscheiden. 27 Aufgaben müssen die Angehörigen bewältigen. Nur einer kann gewinnen. Doch was ganz harmlos beginnt, droht bald zu eskalieren. Alte Konflikte und Verletzungen reißen wieder auf. Und das Spiel wird gefährlich ... Vielen Dank an das Bloggerportal und den Penguin Random House Verlag für das tolle Buch. Wow, welch ein Titel sofort denkt man es kann nicht mit rechen Dingen zu gehen wenn man das tolle und düstere Cover sieht, und man wird nicht enttäuscht. Jonas Winner ist ein toller Autor, er hat einen extrem spannenden und flüssigen Schreibstil. Die kurzen Kapitel lassen sich toll lesen und man fliegt regelrecht durch das Buch. Man möchte einfach nur wissen, wie geht es weiter, wer kommt an das Vermögen, werden aus Geschwister Feinde oder warum passiert alles. Hier an dieser Stelle möchte ich nicht zu viel über Rüben und den vier Kinder erzählen. Einfach dieses tolle Buch kaufen und lesen, man kannes nicht aus der Hand legen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3