Meine Filiale

Schatten der Welt

Roman

Andreas Izquierdo

(2)
eBook
eBook
5,99
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

Weitere Formate

eBook (ePUB)

5,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

14,99 €

Accordion öffnen
  • Schatten der Welt

    2 MP3-CD (2020)

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    14,99 €

    2 MP3-CD (2020)

Beschreibung

Eine Welt im Umbruch und drei Freunde, die hoffen, dass der Ernst des Lebens noch auf sich warten lässt

Thorn in Westpreußen, 1910. Der schüchterne Carl, der draufgängerische Artur und die freche Isi pfeifen auf den Ernst des Lebens. Nicht einmal die Nachricht, dass ein Komet namens »Halley« die Menschheit zu vernichten droht, kann die drei schockieren. Im Gegenteil - ungerührt verkaufen sie Pillen gegen den Weltuntergang, während Halley still vorbeizieht.
Doch das Erwachsenwerden lässt sich nicht aufhalten: Carl beginnt eine Ausbildung zum Fotografen, Artur und Isi werden ein Paar. Als 1914 die große Weltpolitik über sie hineinbricht, reißt es die Freunde auseinander. Artur und Carl werden eingezogen, fernab der Heimat werden die beiden Teil eines Kriegs, der jede Vorstellungskraft sprengt. Derweil hat Isi zuhause in Thorn ganz andere Kämpfe auszufechten.
1918 ist der Krieg endlich vorbei. Nichts ist geblieben, wie es einmal war, und doch scheint ein Neuanfang möglich ...
Mitreißend und mit viel Gefühl für seine Figuren erzählt Andreas Izquierdo die Geschichte dreier Jugendlicher, die in den Wirren des frühen 20. Jahrhunderts ihren Weg suchen - >Schatten der Welt< ist Abenteuerroman, Coming-of-Age-Geschichte und spannender historischer Roman zugleich.

Andreas Izquierdo, geboren 1968, ist Schriftsteller und Drehbuchautor. Er veröffentlichte u. a. den Roman >König von Albanien< (2007), der mit dem Sir- Walter-Scott-Preis für den besten historischen Roman des Jahres ausgezeichnet wurde, sowie den Roman >Apocalypsia< (2010), der den Lovelybooks-Leserpreis in Silber für das beste Buch 2010 erhielt und zum Buch des Jahres bei Vorab-lesen.de gewählt wurde. Bei DuMont erschienen von ihm >Das Glücksbüro< (2013) und der SPIEGEL-Bestseller >Der Club der

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.07.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783832170257
Verlag DuMont Buchverlag
Dateigröße 2332 KB
Verkaufsrang 14057

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Freunde fürs Leben
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergheim am 19.06.2020

„Das ist eine tolle Idee, Carl! Was soll ich tun?“, fragte sie unsicher. Und ich ich sagte nur: „Vergessen, wo du bist. Und an das denken, was du liebst.“ S. 192

 Inhalt: 
Carl, Arthur und Isi sind beste Freunde, die. Ihren Träumen nachjagen. Sind ihre Möglichkeiten noch so begrenzt, trotzen sie der Welt und ziehen ihr Ding... „Das ist eine tolle Idee, Carl! Was soll ich tun?“, fragte sie unsicher. Und ich ich sagte nur: „Vergessen, wo du bist. Und an das denken, was du liebst.“ S. 192

 Inhalt: 
Carl, Arthur und Isi sind beste Freunde, die. Ihren Träumen nachjagen. Sind ihre Möglichkeiten noch so begrenzt, trotzen sie der Welt und ziehen ihr Ding durch. Die drei völlig unterschiedlichen Persönlichkeiten zeigen, wie man seine Träume leben kann und wie sie sich während des ersten Weltkriegs alleine durchs Leben schlagen.
 Cover: 
Das Cover - besonders die Farbgebung - gefällt mir sehr gut. Die matten Farben verleihen dem sonnigen Tag eine Leichtigkeit, wobei der Titel auch schwere Zeiten vermuten lässt. Wie Carl auf der Mauer entlangläuft vermittelt das auch ein Gefühl von Leichtigkeit. 
Meine persönliche Meinung: 
Die drei Protagonisten könnten unterschiedlicher nicht sein und trotzdem halten sie zusammen wie Pech und Schwefel. Andreas Izquierdo führt die Figuren nach und nach ein und erzählt deren eigene Geschichte und haucht ihnen mit Witz und Charme und Frechheit Leben ein. Carl, Arthur und Isi lernt man kennen und lieben. Besonders toll ist hier auch der kurze Steckbrief auf der Innenseite des Covers. Mit wenigen Worten werden die drei Jugendlichen beschrieben. Da sie alle so unterschiedliche Typen sind, merkt man am Ende des Buches auch wie wichtig sie füreinander sind. Nicht nur wegen der tiefen Freundschaft, sondern auch für die persönliche Entwicklung. So haben sie alle gegenseitig einen Einfluss aufeinander. Wer weiß, ob Carl seinen Traum von der Fotografie wahrgemacht hätte, wäre nicht der verrückte Arthur und die energische Isi seine Freunde.Dem Autor ist es somit wunderbar gelungen zu zeigen, wie man von seinem Umfeld im positiven Sinn geprägt wird. Zum Inhalt selbst lässt sich sagen, dass sorgfältig recherchiert wurde und sich keine Widersprüchlichkeiten in der historischen Geschichte finden lassen. Das Leben der drei Freunde verläuft in Höhen und Tiefen und als Leser und Leserin lebt man total mit. Man hat zu jeder Figur einen Bezug und fiebert mit, ob ihre Pläne gelingen, sie überleben, wieder zusammenfinden, usw. Emotionen werden transportiert und man taucht beim Lesen wirklich in die Schatten dieser Welt ein. Ein weiteres Highlight im Buch ist der Stadtplan, der das Geschehen noch deutlicher und realistischer macht. Historische Romane sind nicht mein bevorzugtes Genre, aber bei dieser Geschichte stehen die Werte und Ideale und Träume im Vordergrund und die „historische Umgebung“ ist lediglich der Schauplatz, der Einfluss auf das Leben nimmt und die Lebenszeit der Drei durch den Krieg und die damalige Zeit erschwert. Die Geschichte berührt, ist authentisch, lässt einen dem Alltag entfliehen und hallt noch lange nach. Besonders gut gefällt mir aber der Witz und Charme, der in allen Figuren versteckt ist und trotz aller Widrigkeiten immer wieder durchblitzt. Oftmals musste ich laut lachen und würde wirklich gerne mal mit den dreien Pillen zum Weltuntergang oder ähnlichem verkaufen.

 Fazit: 
Die Geschichte dreier junger Menschen berührt und nimmt einen auf authentische und unerbittliche Weise mit in frühere Zeiten.

Athentisch
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 18.06.2020

Ich habe eine Weile für das Buch gebraucht. Nicht weil es sich zieht, sondern weil ich vieles oftmals setzen lassen musste. Das Leben der drei Protagonisten ist sehr spannend und emotional beschrieben. So musste ich an manchen Stellen aufhören und mir meine Gedanken dazu machen. Carl, Isi und Artur wachsen in den 1910/20er Ja... Ich habe eine Weile für das Buch gebraucht. Nicht weil es sich zieht, sondern weil ich vieles oftmals setzen lassen musste. Das Leben der drei Protagonisten ist sehr spannend und emotional beschrieben. So musste ich an manchen Stellen aufhören und mir meine Gedanken dazu machen. Carl, Isi und Artur wachsen in den 1910/20er Jahren auf. Jeder hat seine Eigenheiten und doch sind sie befreundet. Doch das Leben ist nicht immer heiter und sorgenfrei. Vor allem nicht dann als der erste Weltkrieg beginnt und die beiden Jungs eingezogen werden. Nicht nur der Roman an sich ist auf eine ganz besondere Weise beschrieben, auch die Recherche und das “näher bringen” dieser Zeit ist sehr gut gelungen. Man bekommt neben den Lebensgeschichten der Protagonisten noch einige geschichtliche Hintergründe näher gebracht. Das jedoch so gut eingeflochten, dass es sich nicht wie eine trockene Geschichtsstunde anfühlt. Die authentischen Figuren und das Setting sind sehr gut gelungen und ich kann eigentlich nur jedem ans Herz legen dieses Buch zu lesen.


  • Artikelbild-0