INFINITUM - Die Ewigkeit der Sterne

Roman

Christopher Paolini

(159)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

24,00 €

Accordion öffnen
  • INFINITUM - Die Ewigkeit der Sterne

    Knaur

    Sofort lieferbar

    24,00 €

    Knaur

eBook (ePUB)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

26,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Bildgewaltig wie ein Kino-Blockbuster:
Das neue phantastische Epos von Christopher Paolini, dem Welt-Bestseller-Autor von »Eragon«

Neue Welten zu untersuchen ist alles, wovon die junge Forscherin Kira Navarez jemals geträumt hat. Doch ein harmloser Auftrag auf einem fernen Planeten lässt Kiras Traum zum größten Albtraum der Menschheit werden:
Bei der abschließenden Untersuchung des Planeten, der in Kürze kolonialisiert werden soll, stürzt Kira in eine Felsspalte - und entdeckt etwas, das kein menschliches Auge zuvor erblickt hat. Es wird sie vollständig und für immer verwandeln.
Kira ist allein. Wir sind es nicht. Und wir müssen einen Weg finden, um zu überleben.

Mit »Infinitum - Die Ewigkeit der Sterne« entführt uns Bestseller-Autor Christopher Paolini in neue unbekannte Welten, und zu dem, was in der Weite des Weltalls zwischen den Sternen auf uns wartet.
Christopher Paolinis phantastisches Epos verbindet auf geniale Weise die Welten-Schöpfung und Charakter-Entwicklung seiner »Eragon«-Romane mit den faszinierenden Möglichkeiten der Zukunft.

Produktdetails

Verkaufsrang 1549
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 15.09.2020
Verlag Droemer Knaur Verlag
Seitenzahl 496 (Printausgabe)
Dateigröße 3255 KB
Originaltitel To Sleep In A Sea Of Stars
Übersetzer Katharina Naumann, Barbara Häusler, Eberhard Kreutzer, Anke Kreutzer
Sprache Deutsch
EAN 9783426460924

Buchhändler-Empfehlungen

A. Ferreira, Thalia-Buchhandlung Essen

Paolini weiß genau, wie man ganze mystische Welten und Atmosphären schafft! Wieder mal ein Wälzer, der sich lohnt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Sehr detailreiche SciFi Geschichte, die einen zu Beginn einen genau wegen dieser Detailverliebtheit in den Bann schlägt, leider dann aber auch genau deswegen mich verloren hat. Für SciFi Fans, die detailreiche und manchmal auch etwas langatmige Passagen durchstehen ein gutes Buch

Kundenbewertungen

Durchschnitt
159 Bewertungen
Übersicht
70
48
25
13
3

Ein gelungenes Epos
von einer Kundin/einem Kunden aus Mainz am 10.08.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Beginnen wir zunächst einmal mit dem unfassbar schönen Cover, dass Paolini und Verlag für die erste Auflage seines SciFi-Epos entworfen haben. Je weiter man in der Handlung voranschreitet, desto mehr passt es dazu. Der Geschichte selbst merkt man die jahrelange und bestimmt auch sehr nervenaufreibende Arbeit an dem Buch an. A... Beginnen wir zunächst einmal mit dem unfassbar schönen Cover, dass Paolini und Verlag für die erste Auflage seines SciFi-Epos entworfen haben. Je weiter man in der Handlung voranschreitet, desto mehr passt es dazu. Der Geschichte selbst merkt man die jahrelange und bestimmt auch sehr nervenaufreibende Arbeit an dem Buch an. Auch in seiner Danksagung spricht der Autor über die Unmengen an Recherche, Änderungen und Verbesserungen, die er vornehmen musste und über den langsamen aber stetigen Prozess des Schreibens. Und was soll man sagen, die Arbeit hat sich gelohnt. Der Aufbau ist so stimmig, dass einem die Details trotz der Länge des Buches bis zum Ende im Gedächtnis bleiben und sich alles angenehm zusammenfügt. Der Schreibstil ist sehr angenehm und ausgefeilt und hätte das Buch nicht geendet, ich hätte immer weitergelesen. Die Figuren sind alle individuell und authentisch ausgearbeitet. Man kann sie beim Lesen regelrecht zum Leben erwecken und ihre Gefühle mit ihnen mitfühlen. Jedem Star Wars-Fan würde ich das Buch ans Herz legen, es ist neu, es ist frisch und es ist anders als andere Fantasy-Romane. Auch alteingesessenen Eragon-Fans könnte es gefallen.

interessante Kombination aus Science Fiction und Fantasie-Elementen.
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am 01.06.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wer hätte das gedacht, ich bin tatsächlich fertig - nach Monaten endlich, endlich! EDIT: Sage und schreibe 3 Mal habe ich von vorne begonnen, da ich es 2 Mal nach knapp 100 Seiten immer abgebrochen hatte. Aber: third time's a charm. Und nach den ersten 150 Seiten konnte und wollte ich dann auch nicht mehr aufhören. Wer hier ... Wer hätte das gedacht, ich bin tatsächlich fertig - nach Monaten endlich, endlich! EDIT: Sage und schreibe 3 Mal habe ich von vorne begonnen, da ich es 2 Mal nach knapp 100 Seiten immer abgebrochen hatte. Aber: third time's a charm. Und nach den ersten 150 Seiten konnte und wollte ich dann auch nicht mehr aufhören. Wer hier ebenfalls Probleme hat dran zu bleiben, da es mit über 800 Seiten doch schon ein eher Zeitaufwendiges Lesevergnügen ist, ist mit dem Hörbuch wirklich sehr, sehr gut bedient. Ich habe immer abwechselnd gelesen und gehört um stetig am Ball zu bleiben. Obwohl ich also zu Anfangs große Einstiegsprobleme hatte, ist mir das Buch nach wie vor einfach so stark im Kopf geblieben, dass ich auch jetzt noch oft an die Geschichte denken muss und von Tag zu Tag mehr darüber sinniere, mich noch einmal in die knapp 32 Stunden Hörvergnügen zu stürzen. EDIT: RE-READ 21.05.21 C.Paolini ist sicherlich vielen bekannt und ich bin sicherlich eine der wenigen, die die Eragon-Reihe nicht gelesen hat. Weswegen ich wenig bis keine Erwartungen an “Infinitum” hatte. Das Buch ist meiner Meinung nach eine interessante Kombination aus Science Fiction und Fantasie-Elementen. Ich glaube, dass das Buch tatsächlich nicht für jede Person geeignet ist. Zumindest würde ich es nicht jedem einfach so empfehlen. Zum einen gibt es eine übergroße Anzahl von Charakteren nd mir viel es manchmal auch schwer zwischen den einzelnen Charakteren in den schnelleren Szene zu unterscheiden. Kira schließt auf ihrer Reise viele Freundschaften und Allianzen, die der Geschichte rund um das Überleben der Menschheit, sehr viel Humor, Emotionen und Charme geben. Eine meiner Lieblingsfiguren ist Gregorovich, die Schiffspersona (wird als eine Art übergroßes, weiterentwickeltes menschliches Gehirn beschrieben), der die Systeme auf der Wallfish überwacht & steuert. Seine Unterhaltungen mit Kira sind einfach urkomisch; klassischer trockener Humor, der die Geschichte gut auflockert, aber auch nicht jedem zusagen wird. Zum anderen gibt es (sehr) viele Weltraumschlachten zwischen Menschen, Jellies und Nachtmaren, die mit allen möglichen futuristischen, mir unvorstellbaren Waffen ausgetragen werden. Zusätzlich gibt es aber auch viele andere Science-Fiction-Elemente wie FTL-Reisen, Kryoschlaf, genetische Manipulation und Nano-Technologien zur Produktion von Supermenschen, Antimaterie-Kraftstoff und vieles mehr. Wer solche High-Si-Fi Geschichten mag, kommt hier definitiv auf seine Kosten, denn C.Paolini geht wirklich bis ins kleinste Detail um die Konzepte dem Leser nahezubringen, zu erklären und vorstellbar zu gestallten. Daher hat das Buch auch teilweise seine Längen, wenn es um die Beschreibung von Theorien und Technik geht. Mir persönlich hat das Buch beim zweiten Mal Lesen deswegen auch um einiges besser gefallen, da ich mir mehr auf den Plott konzentrieren konnte und mit der Welt und den einzelnen Elementen, die vielleicht schwieriger zu verstehen waren, bereits vertraut war. FAZIT: Alles in allem ist “Infinitum” aber auf jeden Fall die Zeit wert. Obwohl dies kein perfekter Roman war, bin ich beeindruckt von der unglaublichen detaillierten Arbeit, die hier rein geflossen ist. Ich schließe nicht aus, dass ich es in Zukunft auch noch ein drittes oder viertel Mal lesen bzw. hören werden. * Ich habe das Buch bei Droemer Knaur gewonnen.

abgebrochen
von einer Kundin/einem Kunden aus Bamberg am 24.05.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Klappentext hörte sich so gut an und der Autor war mir durch Eragon bekannt. Ok, 900 Seite großes Buch ist nicht gerade einfach zu lesen. Kira ist sehr tiefgründige und abwechslungsreicher Charakter. Die Story selbst ist spannend, Actionreich und dann kommt der Grund meines Abbruchs. Zu viele Fakten, zu viele Stellen die ein... Der Klappentext hörte sich so gut an und der Autor war mir durch Eragon bekannt. Ok, 900 Seite großes Buch ist nicht gerade einfach zu lesen. Kira ist sehr tiefgründige und abwechslungsreicher Charakter. Die Story selbst ist spannend, Actionreich und dann kommt der Grund meines Abbruchs. Zu viele Fakten, zu viele Stellen die einfach nur langweilige waren. Wenn ich die Kern Story jemand erzähle, ist es genial und wunderbar. Jedoch habe ich für 361 Seite 10 Tage gebraucht und das ist für meine Verhältnisse der Wahnsinn. Cresent City habe ich innerhalb von 2 Tagen gelesen und das hatte vergleichsweise viele Seiten. Bei diesem Buch musste ich mich zwingen weiterzulesen. Ja, es gab Momente, da ging das Lesen gut voran. Durch gewisse Charaktere oder Actionszenen. Aber ich will Spaß beim Lesen haben und das Buch hat es mir verdorben. 2 Sterne deshalb da mir der Grundgedanke super gefallen hat.


  • artikelbild-0