Die Augen der Finsternis

Thriller

Dean Koontz

(28)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


„Hat Dean Koontz in diesem Thriller aus dem Jahr 1981 den Ausbruch des Coronavirus vorausgesagt?“ Daily Mail

„Dean Koontz ist nicht nur der Meister unserer dunkelsten Träume, sondern auch ein literarischer Jongleur.“ The Times




Die Augen der Finsternis von Bestsellerautor Dean Koontz ist ein packender Thriller um die Suche einer Mutter nach ihrem Sohn – eine Reise, die eine tödliche Bedrohung für die ganze Welt offenbart

Ein Jahr ist vergangen, seit Tina Evans ihren Sohn Danny bei einem tragischen Unfall verloren hat. Als sie eines Morgens sein altes Kinderzimmer betritt, wartet an Dannys Kreidetafel eine Nachricht auf sie: NICHT TOT. Hat sich jemand einen makaberen Scherz erlaubt? Oder steckt ein anderer, ein unheimlicherer Grund dahinter? Die Suche nach der Antwort führt Tina von Las Vegas' hell erleuchteten Straßen durch staubige Wüsten bis zu den schneebedeckten Bergen der Sierra Nevada. Dabei stößt sie auf eine schreckliche Wahrheit, die das Leben aller bedroht – das Leben jedes Mannes, jeder Frau und jedes Kindes. 

Dieser Thriller erschien 1988 unter dem Titel Die Augen der Dunkelheit





Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 15.05.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-06414-7
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,8/12,1/3 cm
Gewicht 266 g
Originaltitel The Eyes of Darkness
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Sabine Schilasky
Verkaufsrang 8982

Buchhändler-Empfehlungen

Anke Matthes, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Schnelle Lektüre, die durchaus spannend und unterhaltend ist. Die Marketing-Strategie, auf eine Vorhersage der Corona-Pandemie hinzuweisen, ist auch bei mir aufgegangen. Nein, darum geht es nicht. Es ist ein früher Koontz, der gut zu lesen ist.

Für mich überhaupt nicht spannend.

Jana Torge, Thalia-Buchhandlung Freital

Ich lese gern Thriller und auch mystische Romane, aber dieser ist sehr langweilig. Wie der Junge nach seiner Mutter ruft, damit sie ihn findet ist mir zu einfach und vorhersehbar.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
11
11
3
1
2

nicht schlecht.
von einer Kundin/einem Kunden am 06.03.2021

Ich bin ehrlich, Thriller sind nix für mich, aber der rote butten auf dem Buch hat mich neugierig gemacht und ich habe es in 3 Tagen gelesen. Für mich ist es kein Thriller sondern ein psycho thriller. Mal abgesehen von dem übermenschlichen, habe ich sehr mit Tina mit gefiebert und konnte mich sehr gut in sie rein fersetzen. Das ... Ich bin ehrlich, Thriller sind nix für mich, aber der rote butten auf dem Buch hat mich neugierig gemacht und ich habe es in 3 Tagen gelesen. Für mich ist es kein Thriller sondern ein psycho thriller. Mal abgesehen von dem übermenschlichen, habe ich sehr mit Tina mit gefiebert und konnte mich sehr gut in sie rein fersetzen. Das Ende hat all meine Fragen aufgeklärt, jedoch hätte ich lieber mehr "Ende und Erklärungen" gehabt, als das ganze drum herum. Das Buch an sich ist gut, aber für mich zu wenig von dem, was man glaubt dort zu lesen, ( roter butten).

Nicht überzeugend
von mesu am 16.01.2021

Tina Evans hat vor einem Jahr ihren Sohn Danny bei einem furchtbaren Unfall verloren. Eines Tages findet sie in seinem Kinderzimmmer auf der Tafel eine merkwürdige Botschaft: Nicht tot. Wer hat das geschrieben? Sie begibt sich auf eine gefährliche Suche nach Antworten und ihrem Sohn.... Leider konnte mich die Geschichte nicht... Tina Evans hat vor einem Jahr ihren Sohn Danny bei einem furchtbaren Unfall verloren. Eines Tages findet sie in seinem Kinderzimmmer auf der Tafel eine merkwürdige Botschaft: Nicht tot. Wer hat das geschrieben? Sie begibt sich auf eine gefährliche Suche nach Antworten und ihrem Sohn.... Leider konnte mich die Geschichte nicht überzeugen. Die Handlung war schon ziemlich unglaubwürdig und etwas überzogen. Auch wenn sie teils einen Funken der Realität in sich trägt. Die Auflösung war mir am Ende zu glatt und zu schnell. Die Handlung zu wirr und nicht schlüssig. Der Roman konnte mich nicht so begeistern.

Ganz in Ordnung
von einer Kundin/einem Kunden aus Ins am 12.08.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wer die neusten Dean Kontz Bücher gelesen hat ist möglicherweise etwas enttäuscht. Gradliniger Erzählungsstrang, easy reading und spannend. Aber halt nicht so raffiniert wie seine neueren Bücher.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3