Die Stadt der gläsernen Träume

Linda Rottler

(13)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,95
10,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,95 €

Accordion öffnen
  • Die Stadt der gläsernen Träume

    dtv

    Sofort lieferbar

    10,95 €

    dtv

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Die Stadt der gläsernen Träume

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (dtv)

Hörbuch-Download

11,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Was würdest du tun, um deine Träume zu retten?

Nevyas Träume sind für sie so real wie das echte Leben. Mehr noch: Dort fühlt sie sich zu Hause, dort hat sie Freunde, dort weiß sie etwas mit sich anzufangen. Anders als in der Realität. Doch plötzlich ist ihre Fantasie wie ausgelöscht. Jemand hat ihre Träume gestohlen und ihr den Weg zurück in die Traumwelt versperrt. Bei der Suche nach ihren Träumen gerät Nevya in einen Strudel aus Geheimnissen, Verrat und Verbrechen – und lernt auf schmerzhafte Weise, welche Macht Albträume haben …

Linda Rottler, Jahrgang 1994, lebt und studiert in Stuttgart. Zu ihrem ersten Roman ›Die Stadt der gläsernen Träume‹ inspirierten sie das Stadtleben und ihre ausgeprägten Tagträume. Auf Instagram und Twitter findet man sie unter dem Namen @schreibselinda.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 23.10.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-71868-4
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,3/13,7/2,7 cm
Gewicht 326 g

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
3
4
6
0
0

Gelungenes Debüt
von einer Kundin/einem Kunden aus Wilburgstetten am 29.01.2021

Das Debüt von Linda Rotter „Die Stadt der gläsernen Träume“ ist am 23.10.20 beim @dtv_verlag erschienen. Inhalt: Nevya besitzt die Fähigkeit luzide zu träumen, das bedeutet, wenn sie schläft kann sie ihre Träume aktiv steuern. In ihren Träumen fühlt sie sich wohler als in der realen Welt, deshalb bricht ihre Welt zusammen, als... Das Debüt von Linda Rotter „Die Stadt der gläsernen Träume“ ist am 23.10.20 beim @dtv_verlag erschienen. Inhalt: Nevya besitzt die Fähigkeit luzide zu träumen, das bedeutet, wenn sie schläft kann sie ihre Träume aktiv steuern. In ihren Träumen fühlt sie sich wohler als in der realen Welt, deshalb bricht ihre Welt zusammen, als die diese Fähigkeit verliert. Sie kann nicht mehr Träumen. Wie es dazu kam und was Nevya unternimmt, um in ihre geliebte Traumwelt zurückzufinden, müsst ihr selbst herausfinden. [ Klappentext in den Kommentaren] Das Cover ist perfekt! Es passt super zum Inhalt des Buches, viele Elemente, die in der Geschichte eine Rolle spielen auch ihren Platz auf dem Cover finden. Die Marmoroptik harmoniert super mit dem dunklen Blau des Rauches. Insgesamt wirkt das Cover wirklich stimmig und ist ein echter Blickfang, sowohl in der Buchhandlung als auch im Bücherregal. Die Charaktere mochte ich sehr gerne. Neben Nevya lernt man noch zahlreiche andere Charaktere kennen, die wichtig für den Verlauf der Geschichte sind. Vor allem Zed habe ich in mein Herz geschlossen. Sie macht für mich die größte Entwicklung durch und mit der Zeit merkt man, dass hinter der taffen Frau eigentlich eine einfühlsame, herzliche Person steckt. Nevya selbst ist eine sehr interessante, starke, aber auch unsichere Person. Sie stellt sich häufig dieselben Fragen und kann für dich selbst nicht entscheiden, an was sie nun glauben soll. Für mich waren diese Zweifel aber nachvollziehbar, weil ihre Situation wirklich sehr kompliziert ist. An manchen Stellen war die Wahl der Charakternamen und der Spitznamen etwas irreführend und ich musste erstmal nachdenken, wer nun wer ist. Dies hat sich gegen Ende leider auch nicht gelegt. Mich hat dieses Buch wirklich gut unterhalten. Besonders überzeugend war die Idee, die hinter dem Buch steckt. Das Thema Luzides Träumen auf die Art und Weise in eine Geschichte zu verpacken, wie es hier geschehen ist, war toll. Der Mix zwischen Realität und Fantasie hätte für mich allerdings noch extremer sein dürfen. Ich empfand Nevyas Traumwelt als sehr spannend und wäre zu Beginn gerne noch etwas längen in ihr geblieben. Innerhalb der Geschichte wird noch eine Art Märchen erzählt. Einige Stellen haben sich für mich leider etwas gezogen, aber das Ende der Geschichte war wirklich toll und ich hätte es so nicht erwartet. Fazit: Ein gelungener Debütroman von Linda Rotter, der auf jeden Fall Lust auf mehr von ihr macht. Ich bin gespannt ihre Entwicklung weiter zu beobachten und werde mit mir Sicherheit auch ihr nächstes Werk zulegen. Für mich eine Empfehlung, an alle die sich mit dem Thema Luzides Träumen auf fantasievolle Weise auseinandersetzen wollen.

Die Stadt der gläsernen Träume
von einer Kundin/einem Kunden am 17.12.2020

Titel: Die Stadt der gläsernen Träume Autor/in: Linda Rottler Verlag: dtv Verlag Schreibstil: Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen. ----------------------- Meine Meinung: Ich fand das Thema und die Idee des Buches sehr sehr spannend und auch die ganze Geschichte war toll, weil es mal was ganz anderes war. Ic... Titel: Die Stadt der gläsernen Träume Autor/in: Linda Rottler Verlag: dtv Verlag Schreibstil: Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen. ----------------------- Meine Meinung: Ich fand das Thema und die Idee des Buches sehr sehr spannend und auch die ganze Geschichte war toll, weil es mal was ganz anderes war. Ich hatte ein paar Probleme mit dem Zurechtfinden zwischen den Charakteren, weil es waren einfach viele und ich konnte mir zumindest von den Nebenrollen nicht immer ganz merken, wer das jetzt ist. Die Protagonistin war mir sehr sympathisch und ihre Art hat mit gut gefallen. Genug Spannung gab es auf jeden Fall! Man konnte das Buch kaum weg legen. ------------------------- Fazit: Schreibstil: 5/5 Sterne Charaktere: 4/5 Sterne Spannung: 5/5 Sterne Handlung: 4,5/5 Sterne Gesamt: 4/5 Sterne

Tolle Idee mit Luft nach oben
von Christina Amberg am 06.12.2020

Mein Eindruck: Als ich das Buch in der Verlagsvorschau entdeckt habe, war ich sofort Feuer und Flamme. Die Idee fand ich von Anfang an toll und bisher habe ich auch noch nicht so viele Bücher mit diesem speziellen Thema gelesen. Daher war ich sehr auf die Umsetzung gespannt. Der Einstieg in die Geschichte gelang mir gut. Au... Mein Eindruck: Als ich das Buch in der Verlagsvorschau entdeckt habe, war ich sofort Feuer und Flamme. Die Idee fand ich von Anfang an toll und bisher habe ich auch noch nicht so viele Bücher mit diesem speziellen Thema gelesen. Daher war ich sehr auf die Umsetzung gespannt. Der Einstieg in die Geschichte gelang mir gut. Auch wenn der Schreibstil an manchen Stellen noch etwas holprig ist und es hin und wieder Längen gab, ließ sich das Buch gut lesen und ich kam auch ohne weiteres gut voran. Allerdings hatte ich auch oft das Gefühl, als ob lange auf etwas hingearbeitet wird und dann aber das Ergebnis in 1-2 Sätzen abgehandelt wird. Das hat mich dann doch ein wenig genervt, da ich mir da ein wenig mehr dazu erhofft habe. Nevya fühlt sich in ihrer Traumwelt wohler, als in der realen Welt und ist alles andere als erfreut, als man ihr ihre Träume stiehlt und sie plötzlich ohne sie dasteht. Ich begleitete Nevya bei ihrer Herausforderung, auch wenn ich zugeben muss, dass ich ab und an ihr Handeln nicht ganz nachvollziehen konnte und sie mir teilweise auch etwas naiv und sprunghaft vorkam. Daher konnte ich auch keine richtige Bindung zu ihr aufbauen. Mit den anderen Charakteren kam ich besser zurecht und konnte mich auch besser in sie hineinfühlen, da sie mir doch authentischer und auch sympathischer waren. Fazit: Eine Geschichte, in der es nicht nur um Träume geht, sondern auch um gegenseitiges Vertrauen ineinander. Ein Debüt, das ich für den Anfang nicht schlecht finde, aber auch Potenzial nach oben hat und weiter ausbaufähig ist.


  • Artikelbild-0