Meine Filiale

Ein Winter im Alten Land

Roman

Julie Peters

(12)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

14,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Ein Winter im Alten Land

    ePUB (Aufbau)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (Aufbau)

Beschreibung

Winterzauber und Honigduft.

Hamburg im Winter: Die Ärztin Bea achtet darauf, niemanden an sich heranzulassen. Als eine alte Patientin verschwindet und nur ein Tagebuch zurücklässt, lernt sie deren Neffen Tom kennen, der die Imkerei seiner Tante übernommen hat, sich aber nur wenig um die schlafenden Bienenvölker kümmert. Dann entdeckt Bea im Tagebuch seiner Tante den Hinweis darauf, dass die Population von einer gefährlichen Krankheit bedroht ist. Jetzt muss schon ein Weihnachtswunder passieren, um sie zu retten. Doch Tom und Bea geben nicht auf, und bei dem gemeinsamen Kampf um die Bienen kommen die beiden sich näher ...

Warmherzig und humorvoll: Für die gemütlichen Abende am Kamin.

Julie Peters, geboren 1979, arbeitete einige Jahre als Buchhändlerin und studierte ein paar Semester Geschichte. Anschließend widmete sie sich ganz dem Schreiben. Sie lebt mit ihrer Familie im Westfälischen.
Im Aufbau Taschenbuch sind bereits die Romane „Mein wunderbarer Buchladen am Inselweg“, „Mein zauberhafter Sommer im Inselbuchladen“, „Der kleine Weihnachtsbuchladen am Meer“, sowie bei Rütten & Loening „Ein Sommer im Alten Land“ und „Ein Winter im Alten Land“ von ihr erschienen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 330
Erscheinungsdatum 22.09.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-352-00950-1
Verlag Rütten & Loening Berlin
Maße (L/B/H) 19,5/12/3,5 cm
Gewicht 380 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 31125

Buchhändler-Empfehlungen

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Eine sehr gelungene Fortsetzung von „Ein Sommer im alten Land“, welche sich aber auch sehr gut alleine lesen lässt. Genau das richtige Buch um an einem verregneten Herbstwochenende es sich damit auf der Couch gemütlich zu machen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
5
7
0
0
0

Die Autorin kanns
von U. Pflanz am 25.11.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Bea ist Ärztin, arbeitet in einer Klinik und lernt dort Grete kennen, die eine Imkerei hat. In ihrer Abwesenheit soll sich ihr Neffe Tom darum kümmern, was nicht ganz so läuft wie es sollte. Als Grete verschwindet, findet Bea ihr Tagebuch, in dem sie mehr über die Imkerei und die Bienenvölker erfährt. Ihr Interesse wird geweckt ... Bea ist Ärztin, arbeitet in einer Klinik und lernt dort Grete kennen, die eine Imkerei hat. In ihrer Abwesenheit soll sich ihr Neffe Tom darum kümmern, was nicht ganz so läuft wie es sollte. Als Grete verschwindet, findet Bea ihr Tagebuch, in dem sie mehr über die Imkerei und die Bienenvölker erfährt. Ihr Interesse wird geweckt und sie möchte Tom helfen. Julie Peters schafft es immer wieder mich einzuwickeln. Ihr leichter, flüssiger, warmherziger und bildlicher Schreibstil lässt einen sehr schnell in die Geschichte eintauchen. Man kann sich das Setting, so wie die Charaktere sehr gut vorstellen. Zudem kommen die Charaktere sehr realistisch rüber. Sie wirken jeder einzelne durch seine Ecken, Kanten und Problemen sehr sympathisch. Da sie greifbar für einen werden. Man fühlt mit ihnen mit und kann sich gut in sie reinversetzen. Das einfügen der Tagebucheinträge hat mir sehr gut gefallen. Dies lässt einen die Emotionen noch mehr spüren. Die Geschichte hat Tiefgang und braucht keinerlei Klischees um den Leser zu fesseln. Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen und war begeistert. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und sehr gerne 5 von 5 Sterne

Wohlfühlroman
von einer Kundin/einem Kunden am 11.11.2020

Mir fiel zuerst das winterliche, romantische Cover positiv ins Auge und nach dem Lesen des Klappentextes, war ich sehr gespannt. Ich mag die Romane der Autorin sehr, weil sie realitätsnahe Geschichten mit sympathischen Figuren schreibt. Hauptprotagonistin und Ärztin Bea habe ich schnell ins Herz geschlossen. Sie ist empathisch u... Mir fiel zuerst das winterliche, romantische Cover positiv ins Auge und nach dem Lesen des Klappentextes, war ich sehr gespannt. Ich mag die Romane der Autorin sehr, weil sie realitätsnahe Geschichten mit sympathischen Figuren schreibt. Hauptprotagonistin und Ärztin Bea habe ich schnell ins Herz geschlossen. Sie ist empathisch und sensibel. Das Kennenlernen zwischen ihr und Tom hat mich berührt. Der Schreibstil ist humorvoll, bildhaft und warmherzig. Es macht Spass, zu Besuch bei Bea, Tom und auch Schwester Alix zu sein. Diese kennen wir schon vom Vorgängerroman. Besonders haben mir auch die Geschichten um Cockerspaniel Bud Spencer gefallen. Fazit: Ein Wohlfühlroman für kalte Herbst-/Wintertage zum Abtauchen und den Alltag eine Zeitlang zu vergessen. Ich vergebe 4/5 .

Fleißiges Bienchen
von Kikki/Leseratte77 aus dem Thüringer Wald am 10.11.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

„Ein Winter im Alten Land“ von Julie Peters ist ein Roman, der einen harten Job mit einem zeitintensiven Hobby verbindet. Wie wichtig dieser Ausgleich ist und wie einsam Arbeit sein kann, liest man in diesem Roman. Bea ist Chefärztin der Onkologie, ein Job für den man genug Reserven benötigt und Abstand braucht. Wie einsam sie... „Ein Winter im Alten Land“ von Julie Peters ist ein Roman, der einen harten Job mit einem zeitintensiven Hobby verbindet. Wie wichtig dieser Ausgleich ist und wie einsam Arbeit sein kann, liest man in diesem Roman. Bea ist Chefärztin der Onkologie, ein Job für den man genug Reserven benötigt und Abstand braucht. Wie einsam sie ist merkt sie, bei einer Patientin und deren Enkel, Tom. Er lebt ein einfaches Leben als Imker und Bea möchte in diese Welt mit eintauchen. Dafür muss sie ihren Eispanzer schmelzen lassen und honigweich werden. Ein locker und leicht zu lesendes Buch, mit einer kühl wirkenden Protagonistin, die Harmonie und Wärme in den einfachen und schönen Dingen des Lebens findet. Gerne gebe ich diesem Buch 4 Sterne.


  • Artikelbild-0