Meine Filiale

QualityLand 2.0

Kikis Geheimnis

QualityLand Band 2

Marc-Uwe Kling

(59)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,00
19,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

19,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

13,09 €

Accordion öffnen
  • QualityLand 2.0

    8 CD (2020)

    Sofort lieferbar

    13,09 €

    19,99 €

    8 CD (2020)

Hörbuch-Download

14,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Schwer was los in QualityLand, dem besten aller möglichen Länder. Jeder Monat ist der heißeste seit Beginn der Wetteraufzeichnung, ein Billionär möchte Präsident werden, und dann ist da noch die Sache mit dem Dritten Weltkrieg. Peter Arbeitsloser darf derweil endlich als Maschinentherapeut arbeiten und versucht, die Beziehungsprobleme von Haushaltsgeräten zu lösen. Kiki Unbekannt schnüffelt in ihrer eigenen Vergangenheit herum und bekommt Stress mit einem ferngesteuerten Killer. Außerdem benehmen sich alle Drohnen in letzter Zeit ziemlich sonderbar ... 

Marc-Uwe Klings lustige Dystopie um Menschen und Maschinen in einer Big-Data-Welt geht in die zweite Runde! Ein Roman voller kluger Einfälle, skurriler Figuren und verblüffender Plot-Twists.

Marc-Uwe Kling singt Lieder und erzählt Geschichten. Sein Geschäftsmodell ist es, kapitalismuskritische Bücher zu schreiben, die sich total gut verkaufen. Seine Känguru-Geschichten wurden 2010 mit dem Deutschen Radiopreis und 2013 mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 12.10.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-550-20102-8
Verlag Ullstein Buchverlage
Maße (L/B/H) 20,6/12,8/3,3 cm
Gewicht 473 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 37

Weitere Bände von QualityLand

mehr
  • Band 1

    QualityLand QualityLand Marc-Uwe Kling
    • QualityLand
    • von Marc-Uwe Kling
    • (115)
    • Buch
    • 11,00
  • Band 2

    QualityLand 2.0 QualityLand 2.0 Marc-Uwe Kling
    • QualityLand 2.0
    • von Marc-Uwe Kling
    • (59)
    • Buch
    • 19,00

Buchhändler-Empfehlungen

Dirk Lengersdorf , Thalia-Buchhandlung Heinsberg

Ich war mir unsicher: Wollte ich wirklich eine Fortsetzung von Qualityland? Erschien mir nicht sonderlich originell. Aber der überbordende Wortwitz, mit der uns Kling wieder in die Schöne Neue Welt entführt, ist einfach zu lustig! Befreiend komisch!

Felizitas Melzer , Thalia-Buchhandlung Pirna

Diese 55 Kapitel werden euch aus den Socken hauen! Besonder in Kapitel 5 sind eure Lachmuskeln gefragt! Dieses Mal in einzigen Version geht es mit Peter, Kiki und Martyn weiter und wieder bin ich aus dem Lachen kaum heruas gekommen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
59 Bewertungen
Übersicht
39
14
5
0
1

Pinker Titel und doch kein Delfin drin!
von LaberLili am 30.10.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Marc-Uwe Kling kommt uns gemeinhin nur in Hörbuchform in die Wohnung; „QualityLand 2.0“ zog zunächst aber in gedruckter Form ein (und ja, danach auch noch als Hörbuch). Den Vorgängerband „QualityLand“ hatte ich allerdings nicht nur gehört, sondern bei Freunden auch durchgeblättert und damals festgestellt, dass mir auf den Buchse... Marc-Uwe Kling kommt uns gemeinhin nur in Hörbuchform in die Wohnung; „QualityLand 2.0“ zog zunächst aber in gedruckter Form ein (und ja, danach auch noch als Hörbuch). Den Vorgängerband „QualityLand“ hatte ich allerdings nicht nur gehört, sondern bei Freunden auch durchgeblättert und damals festgestellt, dass mir auf den Buchseiten die deutliche Intonation und die unterschiedlichen Stimmfarben der Charaktere sehr fehlten, abgesehen davon, dass dort die Kommentarspalten/Werbeunterbrechungen im Vergleich zum Hörbuch recht leblos wirkten. Im Falle von „QualityLand 2.0“ verhielt es sich nun zwar so, dass ich das Hörbuch letztlich doch ein Quäntchen vergnüglicher fand, ich den Roman aber auch gedruckt sehr lesbar fand – jedenfalls lesbarer als „QualityLand“, was vermutlich auch dem Fakt geschuldet ist, dass beim Nachfolger die Unterscheidung in helle und dunkle Edition fehlt, die sich im ersten Band ja grade durch die erwähnten Kommentare/Werbespots bemerkbar machte, welche bei „QualityLand 2.0“ nun gar nicht so vorkommen und mir dabei jetzt ehrlich gefehlt haben. Diese klaren Zwischentöne waren doch irgendwie „besonders“ und ohne wirkte „Qualityland 2.0“ auf mich nun durchgängig ein wenig resignierend; der teils krasse Sarkasmus des ersten Teils hat sich wohl auch durch die tatsächliche globale Entwicklung der letzten Monate selbst überlebt: Irgendwie sind es grad schlechte Zeiten für dystopische Zukunftsszenarien. Da wirkte der zweite Band nun erschreckend realistisch, und das obschon er noch weiter in der Zukunft als der erste Teil angesiedelt ist. Generell habe ich mich aber sehr an „QualityLand 2.0“ erfreut; nur schon der Fakt, dass es dieses Buch geben würde, war für mich eine der besten Nachrichten in diesem Jahr, und ich hoffe sehr, dass es irgendwann (zeitlich nicht allzu weit entfernt) noch, mindestens, einen dritten Band geben wird. Hier sehe ich es übrigens als Muss an, mit „QualityLand“ vertraut zu sein, ehe man sich mit dessen 2.0-Version beschäftigt, denn sonst wirken das ganze gesellschaftspolitische System und die persönlichen Verbindungen zwischen den Figuren wohl reichlich verquer. Ich mochte sehr, dass sich die Thematik in diesem Fall auch sehr vom pinken Delfinvibrator unterschied und da nicht dasselbe Pferd (oder derselbe Delfin eben nicht) geritten wurde, auch wenn ich die Geschichte Richtung Ende ein wenig verworren empfand; Kikis Familie auf der einen Seite und Der Puppenspieler auf der anderen Seite überschnitten sich im Fortschritt auf die jeweilige „Aufklärung“ zuweilen doch sehr, zumal ständig irgendwie der Alte auf der Bildfläche erschien, dass ich mich manchmal an dem davon reichlich losgelösten Strang um Martyn erfreute, der mir im ersten Band noch arg auf den Senkel gegangen war. (Zugegeben hatte er sich noch immer in keinen Sympathieträger verwandelt.) Mit dem Ende hab ich mich hier nun doch klar schwerer getan. Ich kann diesen Roman nun also nicht ganz so sehr bejubeln wie den ersten Teil; für „QualityLand“-LeserInnen/HörerInnen ist aber „QualityLand 2.0“ in meinen Augen definitiv auch Pflichtprogramm!

Spaßige Zukunftsaussichten à la Marc-Uwe Kling
von einer Kundin/einem Kunden aus Bamberg am 29.10.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Grundsätzlich hat mir das Buch, der zweite Band in der Zukunftsutopie von Qualityland äußerst gut gefallen. 5 Sterne sind mehr als gerechtfertigt. Sowohl in Bezug auf das Hardcover, welches sehr schlank daherkam, als auch inhaltlich. Die Geschichte, die sich natürlich um die Hauptpersonen Peter Arbeitsloser und insbesondere K... Grundsätzlich hat mir das Buch, der zweite Band in der Zukunftsutopie von Qualityland äußerst gut gefallen. 5 Sterne sind mehr als gerechtfertigt. Sowohl in Bezug auf das Hardcover, welches sehr schlank daherkam, als auch inhaltlich. Die Geschichte, die sich natürlich um die Hauptpersonen Peter Arbeitsloser und insbesondere Kiki Unbekannt dreht, war insgesamt sehr kurzweilig, teilweise auch mit spannenden Momenten, aber in erster Linie mit sehr viel Humor geschrieben, wie wir Marc-Uwe Kling aus der Vergangenheit schon kennen. Was ich sehr gut fand, waren die abwechslungsreichen Schauplätze und die knackigen Kapitel. Langeweile kam nie auf und ich habe das Buch regelrecht verschlungen und es hat mich sehr gut unterhalten. Habe mich mehrfach beim lauten Lachen erwischt. Inhaltlich geht es in erster Linie darum, wer der Vater von Kiki ist aber natürlich kommt auch Peter in seinem neuem Job als Maschinen-Therapeut nicht zu kurz. Des Weiteren wird der soziale Abstieg von Martyn Vorstand recht amüsant beschrieben und natürlich muss unser Känguru in Form des pinken Qualitypad wieder seinen Senf dazu geben. Und zusätzlich schwebt über allem die Frage, ob John of us im Datennetz weiterlebt. Alles in allem sehr empfehlenswert, wenn man einfach mal eine ganz andere Sichtweise einer möglichen Zukunft aufgezeigt bekommen will - fernab von Zombies und ausgestorbenen Arealen. M.-U. Kling schafft es in seiner Art eine äußerst humorvolle Geschichte zu beschreiben, die aber auch voller aktueller Gesellschaftskritik steckt.

Welcome back to Qualityland
von einer Kundin/einem Kunden aus Dürrwangen am 28.10.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Nachdem ich den ersten Band regelrecht verschlungen hatte musste ich auf jeden Fall den zweiten Band lesen! Und dieser hat mich nicht enttäuscht. Qualityland ist der direkte Machfolger des ersten Bandes und knüpft Inhaltlich direkt an den Vorgänger an. Am meisten begeisterte mich wieder einmal der Humor. Ähnlich wie im erste... Nachdem ich den ersten Band regelrecht verschlungen hatte musste ich auf jeden Fall den zweiten Band lesen! Und dieser hat mich nicht enttäuscht. Qualityland ist der direkte Machfolger des ersten Bandes und knüpft Inhaltlich direkt an den Vorgänger an. Am meisten begeisterte mich wieder einmal der Humor. Ähnlich wie im ersten Band werden hier wieder viele Erfindungen parodiert. Vorallem mochte ich die überschrifte der einzelnen Kapitel, diese tragen meistens einen Namen wie man ihn z.B in typischen Clickbait Artikeln findet. Der Schreibstil ist sehr gut und angenehm zu lesen und passt perfekt zu der Art von Buch. Die Charaktere sind fast immer noch die gleichen wie zuvor mit nur wenig neu eingeführten Charakteren, dadurch wird auf schon vorhandene Personen genauer eingegangen und einem wachsen sie noch mehr ans Herz! Mit Qualityland 2.0 hat Marc-Uwe Kling mal wieder ein humoröses meisterwerk geschaffen. Ich hoffe auf heden Fall auf weitere Bücher des Autors.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2