Meine Filiale

2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt

Roman

Noah Richter

(78)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

24,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Wenn die Welt zu sterben droht, was tust du, um sie zu retten?

Die Welt steht in Flammen. Wer kann sie retten? Es ist wärmer als je zuvor. In der Antarktis bricht ein Milliarden Tonnen schwerer Gletscher ab. Die deutsche Forschungsstation Neumayer III versinkt im Meer und mit ihr der Glaziologe Jakob Richter. Doch vor seinem Tod konnte er seiner Freundin Leela noch Dokumente schicken, die beweisen, wie große Konzerne die Klimakatastrophe befördern. Leela nimmt den Kampf gegen die Mächtigen auf, erleidet Niederlage um Niederlage, und weiß am Ende nur noch einen Ausweg … Jahrtausendhochwasser, wochenlang mörderische Hitze, Monsterstürme - eine junge Frau im Kampf gegen die Klimakatastrophe, gegen übermächtige Verschwörer und ums nackte Überleben.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 01.02.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-06320-1
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19,8/12,7/3,2 cm
Gewicht 322 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 24921

Buchhändler-Empfehlungen

Rebecca Schwarzkönig, Thalia-Buchhandlung Freudenstadt

Der Titel klang sehr vielversprechend, doch leider konnte er mich nicht wirklich packen. Hab mich durch die ersten Kapitel gekämpft und ihn letztendlich weggelegt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
78 Bewertungen
Übersicht
22
25
23
7
1

Bedrückend
von einer Kundin/einem Kunden aus Langenhagen am 07.03.2021

Leela ist schwanger mit Zwillingen und vierundzwanzig Jahre alt. Ihr Freund Jakob ist Glaziologe und im Augenblick auf der Forschungsstation Neumayer in den Antarktis. Bevor die Station im Meer versinkt, kann Jakob Leela noch hochbrisante Dateien schicken, die ihr bisheriges Leben komplett umdrehen und sie in große Gefahr bringe... Leela ist schwanger mit Zwillingen und vierundzwanzig Jahre alt. Ihr Freund Jakob ist Glaziologe und im Augenblick auf der Forschungsstation Neumayer in den Antarktis. Bevor die Station im Meer versinkt, kann Jakob Leela noch hochbrisante Dateien schicken, die ihr bisheriges Leben komplett umdrehen und sie in große Gefahr bringen. Um sie herum bricht die Welt zusammen : Hochwasser, wie es es noch nie gab, Feuerbrünste, die kein Mensch löschen kann. Bewohner an den Küsten müssen vor dem rasant ansteigenden Meeresspiegel flüchten. In Afrika wächst durch Wassermangel und dadurch entstehende Dürre kaum noch etwas, man muss flüchten, wenn man nicht sterben will. Leela und ihre Freunde machen sich auf den Weg nach Davos, um die mächtigsten Männer und Frauen der Welt zu töten. Ein bedrückender Roman, der hoffentlich nie wahr wird.

Packender Klimathriller
von Lisa am 07.03.2021

Auch wenn ich schon so einige Bücher dieses Genres gelesen habe sticht „2,5 Grad- Morgen stirbt die Welt“ des Autoren Noah Richter auf besondere Weise heraus. Die Handlung ist nah dran an einer aktuellen Thematik, welche uns alle betrifft. Die Besonderheit des Romans waren darüber hinaus die erschreckend konkret aufgezeigten Ver... Auch wenn ich schon so einige Bücher dieses Genres gelesen habe sticht „2,5 Grad- Morgen stirbt die Welt“ des Autoren Noah Richter auf besondere Weise heraus. Die Handlung ist nah dran an einer aktuellen Thematik, welche uns alle betrifft. Die Besonderheit des Romans waren darüber hinaus die erschreckend konkret aufgezeigten Veränderungen welche die Klimakrise auslösen wird, wenn wir nicht jetzt etwas dagegen tun. Die vollständige Schmelzung von Gletschern und das Auftauen von Permafrostböden, sind dabei nur die Spitze des Eisbergs. Außerdem gibt es noch genau die richtige Mischung an politischen Verschwörungen und kruden Weltuntergangssekten um das Ganze noch aufregender zu machen. Für schwache Nerven ist die Geschichte eher nicht geeignet, da es stellenweise ziemlich brutal und auch blutig zugeht. Geschickt und mit fesselndem Schreibstil erzählt der Autor dabei aus wechselnden Perspektiven, von Bemühungen und Gegenbemühungen die Menschheit doch noch zu retten. Auch wenn man nicht alle Entscheidungen der Hauptprotagonistin Leela gutheißen mag, ist diese trotzdem sympathisch und authentisch. Die meisten Handlungsorte befinden sich in Deutschland und so wurde der Roman noch realer, da man sich z.B. ein überflutetes Hamburg viel besser vorstellen konnte, als einen weit entfernten Ort. Mein Fazit: Trotz der teils erschreckend realen Probleme welche im Buch aufgezeigt werden, war „ 2,5 Grad“ dennoch eine unterhaltsame Lektüre welche ich mit 4 von 5 Sternen bewerte.

Utopie oder Zukunft?
von einer Kundin/einem Kunden am 06.03.2021

Das Cover des Buchs 2,5 Grad – Morgen stirbt die Welt ist sehr ansprechend gestaltet und harmoniert gut mit dem Inhalt des Klimathrillers. Leela Faber die Hauptprotagonistin freut sich zunächst über den schönen Sommer und ihr erstes Kind, doch nach dem plötzlichen Tod ihres Freundes Jakob Richter ist auf einen Augenblick alle... Das Cover des Buchs 2,5 Grad – Morgen stirbt die Welt ist sehr ansprechend gestaltet und harmoniert gut mit dem Inhalt des Klimathrillers. Leela Faber die Hauptprotagonistin freut sich zunächst über den schönen Sommer und ihr erstes Kind, doch nach dem plötzlichen Tod ihres Freundes Jakob Richter ist auf einen Augenblick alles ganz anders. Kurz vor dem Tod ihres Freunds erhält Leela noch eine E-Mail mit verschlüsselten Nachrichten und das Abenteuer rund um Verschwörungen beginnt für sie. Fazit: Ich finde Klimathriller, die in der naher Zukunft spielen extrem spannend. Der Schreibstil von Noah Richter ist sehr sachlich und gut lesbar. Teilweise sind einige Passagen etwas langatmig und abschweifend, aber im Großen und Ganzen wird eine spannende Geschichte und ein stimmiger Klimathriller mit tollem Spannungsbogen geliefert.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5