Warenkorb

Das Kind in mir will achtsam morden

(gekürzte Lesung)

Björn Diemel ist zurück – und mordet ganzheitlicher als je zuvor

Inzwischen müsste es Björn Diemel besser gehen. Er hat den stressigen Job gekündigt und sich selbstständig gemacht. Er verbringt mehr Zeit mit seiner Tochter und streitet sich kaum noch mit seiner Frau. Ach ja, und nebenbei führt er noch ganz entspannt zwei Mafia-Clans. Warum nur kann Björn das alles nicht genießen? Warum verliert er ständig die Beherrschung? Hat er das Morden einfach satt? Nein, nein, so ist es nicht. Sein Therapeut Joschka Breitner bringt ihn endlich auf die richtige Spur: Es liegt an Björns Innerem Kind!

Gekürzte Lesung mit Karsten Dusse
ca. 7h 5min
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Das Kind in mir will achtsam morden

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3
Sprecher Matthias Matschke
Anzahl Dateien 146
Erscheinungsdatum 11.05.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783837151657
Verlag Random House Audio
Spieldauer 425 Minuten
Format & Qualität MP3, 425 Minuten, 315.9 MB
Verkaufsrang 27
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Im 1. Monat gratis testen
Im 1. Monat gratis testen. Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
11,95
11,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Stephanie Hepp, Thalia-Buchhandlung Saarbruecken

Sehr gelungene Fortsetzung von "Achtsam morden". Diese Lektüre macht wirklich viel Spaß und die Tipps zum Umgang mit dem inneren Kind sind auch nicht schlecht, mit einem Augenzwinkern zu lesen, aber basierend auf "echten" Ratgebern.

Alexandra Stangl, Thalia-Buchhandlung Weiden

Er hat es wieder getan! Karsten Dusse hat sich mit seinem 2. Krimi sofort mein Herz erobert ! Skurril, schwarzer Humor und einige Leichen machen dieses Buch zum Lesevergnügen !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
6
5
1
0
0

Story Top, Sprecher Flop
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Salzuflen am 29.05.2020

Mit Genuss habe ich "Achtsam morden" gehört. Ein Hörbuch das von schwarzem Humor nur so strotzt und mit Matthias Matschke ein genialer Sprecher hat, der diesen Humor auf köstliche Art und Weise transportiert. Als Karsten Dusses Nachfolger "Das Kind in mir will achtsam morden" angekündigt wurde habe ich sofort bestellt. Welche... Mit Genuss habe ich "Achtsam morden" gehört. Ein Hörbuch das von schwarzem Humor nur so strotzt und mit Matthias Matschke ein genialer Sprecher hat, der diesen Humor auf köstliche Art und Weise transportiert. Als Karsten Dusses Nachfolger "Das Kind in mir will achtsam morden" angekündigt wurde habe ich sofort bestellt. Welche Ernüchterung als ich feststellte, dass der Autor sein Werk selber ließt. Karsten Dusse ist ein guter Autor, ein guter Sprecher ist er leider nicht. Sehr schade.

Deine Wünsche zählen nicht
von hasirasi2 aus Dresden am 21.05.2020

Björn Diemel ist Anwalt, allerdings kein gewöhnlicher. Nachdem er im Zuge seines Achtsamkeitstrainings vor einem halben Jahr seinen Hauptmandanten, den Klanchef Dragan, unauffällig umgebracht hat und dessen Konkurrenten Boris seitdem im Keller seines Hauses gefangen hält, ist endlich Ruhe in seinem Leben eingekehrt. Naja, fast. ... Björn Diemel ist Anwalt, allerdings kein gewöhnlicher. Nachdem er im Zuge seines Achtsamkeitstrainings vor einem halben Jahr seinen Hauptmandanten, den Klanchef Dragan, unauffällig umgebracht hat und dessen Konkurrenten Boris seitdem im Keller seines Hauses gefangen hält, ist endlich Ruhe in seinem Leben eingekehrt. Naja, fast. Er muss Boris irgendwie loswerden, will aber nicht mehr morden – auch nicht achtsam. Ein Unbekannter erpresst ihn. Die Eltern des Kindergartens, den Björn in Dragans Namen betreibt, fordern, dass dieser der erste plastikfreie und klimaneutrale der Stadt werden soll – da helfen auch Achtsamkeitsmeditation und Gedankenwanderung als Stressbewältigung nur bedingt. Als er sich im Familienurlaub dann auch noch mit einem Kellner anlegt, verdonnert ihn seine Frau Katharina zu einer weiteren Therapie bei Joschka Breitner. Und der entdeckt ganz schnell die Ursache für Björns Probleme: Sein inneres Kind wurde jahrelang unterdrückt – „Deine Wünsche zählen nicht“ – und will sich jetzt endlich ausleben. Breitners Tipp: „Ihre Eltern sind tot. Leben sie. Gehen sie raus. Erfüllen sie sich ihre Kindheitswünsche.“ Björn will seine diversen Probleme diesmal also nicht nur achtsam, politisch korrekt, diskriminierungsfrei, gendergerecht und umweltbewusst lösen, sondern auch im Sinne seines inneren Kindes. Nach Möglichkeit ohne Mord, wobei er kein Problem damit hat, wenn Andere für ihn töten. Die Connection dazu hat er ja. Ich muss schon sagen, Björns inneres Kind ist erstaunlich kreativ, auf einige Lösungen wäre man als Erwachsener wirklich nicht gekommen, und die „Gespräche“ zwischen den beiden haben mich köstlich amüsiert. Meine Highlights waren außerdem die Interpretation der seltsamen Anordnung zweier Toter durch einen studierten Kunsthistoriker, der inzwischen als Gangster arbeitet, das Abfackeln eines Betriebsgeländes – natürlich „liebevoll vorbereitet, sensibel ausgeführt“, die Aussprach mit der Jahrespraktikantin der Kita „Inneres Kind sticht dicke Frau.“ oder Björns Vorschlag an den Beirat der Kita, wie deren Wünsche ganz schnell und mit relativ geringem Aufwand umzusetzen sind. Aber das hört oder lest ihr am besten selbst. Ich verspreche Euch, es wird sehr unterhaltsam und die Stunden vergehen wie im Flug. Letztes Jahr schwärmte meine Freundin so von „Achtsam morden“, dass wir das Hörbuch für die lange Fahrt an die Ostsee gekauft haben. Und sie hatte Recht: Noch nie sind 5 Stunden Autofahrt kurzweiliger, entspannter und achtsamer vergangen. Die Erwartungen an die Fortsetzung waren also dementsprechend hoch und Karsten Dusse hat sie sogar noch übertroffen. Geschickt und sehr humorvoll verbindet er Sozialkritik und Realsatire mit einem wirklich spannenden Kriminalfall und einer kurzen Einführung in die Psychologie des inneren Kindes – ich möchte nicht wissen, wie viele Ratgeber er dafür gewälzt hat. Er hat das Hörbuch übrigens auch selber eingesprochen und seine Sache wirklich gut gemacht, ich habe seiner ruhigen und entspannten Stimme sehr gern zugehört. Meine volle Hörempfehlung. „Erst, wenn man nicht tun muss, was man nicht tun will, erst dann, ist man wirklich frei.“

von einer Kundin/einem Kunden am 16.05.2020
Bewertet: anderes Format

Sein Leben hat sich sehr zum Positiven gewendet seitdem Björn sich an das Prinzip der Achtsamkeit hält, doch nun macht ihm sein "Inneres Kind" schwer zu schaffen. Herrlich komisch voller schrägem Humor!