Meine Filiale

Verschließ jede Tür

(ungekürzte Lesung)

Riley Sager

(24)
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Im 1. Monat gratis testen
Im 1. Monat gratis testen. Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
22,95
22,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar

Weitere Formate

Taschenbuch

10,95 €

Accordion öffnen
  • Verschließ jede Tür

    dtv

    Sofort lieferbar

    10,95 €

    dtv

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Verschließ jede Tür

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (dtv)

Hörbuch-Download

22,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Willkommen in deinem neuen Zuhause. Du wirst es womöglich nicht mehr verlassen ...

Es klingt zu gut, um wahr zu sein: Jules, die gerade ihren Job und ihren Freund verloren hat, stößt auf eine Stellenanzeige als Housesitter in einem Luxusapartment in Manhattan. Im historischen Bartholomews direkt am Central Park wohnen die Reichen und Berühmten. Für $ 1000 pro Woche akzeptiert Jules auch gern einige seltsame Regeln: Keine Besucher. Keine Nacht außer Haus. Keine Gespräche mit anderen Mietern.

Als kurz darauf das Mädchen aus der Etage unter ihr spurlos verschwindet, wird Jules misstrauisch und beginnt sich umzuhören. Sie stößt auf Berichte von weiteren vermissten Bewohnern und ihr wird mehr und mehr klar: Hinter den Mauern des Bartholomews verbirgt sich eine geheimnisvolle Gefahr.

Ungekürzte Lesung mit Christiane Marx
11h 10min

Produktdetails

Verkaufsrang 1170
Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Sprecher Christiane Marx
Spieldauer 671 Minuten
Erscheinungsdatum 27.04.2020
Verlag Der Hörverlag
Format & Qualität MP3, 670 Minuten, 421.97 MB
Übersetzer Christine Blum
Sprache Deutsch
EAN 9783844537949

Buchhändler-Empfehlungen

Carolin Fröhlich, Thalia-Buchhandlung Köln

Jules braucht dringend Geld und bewirbt sich deswegen als Apartment Sitter. Doch in ihrem neuen Job passieren merkwürdige Dinge, die ihr nicht ganz geheuer sind. Anfangs hat sich die Geschichte etwas gezogen, doch das Ende hat noch einmal richtig für Gänsehaut gesorgt. Gruselig!

Gänsehaut garantiert

Frances Haase, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Eine wirklich spannende und nervenaufreibende Geschichte, in der es der Autor versteht, den Leser in die Irre zu führen, obwohl er rückblickend betrachtet genug Hinweise gibt, um dem Geheimnis des Bartholomew und seiner Bewohner auf die Schliche zu kommen. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
11
12
0
1
0

Fesselnden Mischung aus Thriller, Horror und Mystery
von hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 07.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Verschließ jede Tür” hat alles, was ein großartiger Großstadtthriller braucht: ein bekanntes Luxus-Gebäude, mysteriöse Bewohner, dunkle Geheimnisse und eine sympathische Heldin, die als Ich-Erzählerin Jules mit Menschlichkeit und Hartnäckigkeit versucht, die Rätsel ihres neuen Zuhauses zu lösen. Und die dafür bis an ihre physis... "Verschließ jede Tür” hat alles, was ein großartiger Großstadtthriller braucht: ein bekanntes Luxus-Gebäude, mysteriöse Bewohner, dunkle Geheimnisse und eine sympathische Heldin, die als Ich-Erzählerin Jules mit Menschlichkeit und Hartnäckigkeit versucht, die Rätsel ihres neuen Zuhauses zu lösen. Und die dafür bis an ihre physischen Grenzen geht. Dabei switcht der Autor stetig zwischen vergangenen Ereignissen und der Gegenwart hin und her, bis sich beide Ebenen in einem fesselnden Finale zusammenfügen. Mit Genuss legt Riley Sager falsche Fährten aus und mixt aus all dem eine Story, die "Verschließ jede Tür” zu einer wunderbaren und fesselnden Mischung aus Thriller, Horror und Mystery macht.

langatmig und unglaubwürdig
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 01.07.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Leider ein sehr "billiges" Buch im Stil eines Groschenromans - sowohl vom Inhalt, als auch von der etwas infantilen Schreibweise her gesehen. Inhalt in etwa: die sehr naiv wirkende und vom Schicksal gebeutelte Hauptperson deckt quasi im Handumdrehen eine gigantische, jahrzehntelange Verschwörung auf, ohne irgendetwas Schlaues zu... Leider ein sehr "billiges" Buch im Stil eines Groschenromans - sowohl vom Inhalt, als auch von der etwas infantilen Schreibweise her gesehen. Inhalt in etwa: die sehr naiv wirkende und vom Schicksal gebeutelte Hauptperson deckt quasi im Handumdrehen eine gigantische, jahrzehntelange Verschwörung auf, ohne irgendetwas Schlaues zu tun.... echt jetzt!? Zwei Punkte nur, weil am Schluss doch etwas Spannung aufkommt.

Spsnnender Pageturner
von einer Kundin/einem Kunden aus Freiburg am 24.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Zum Inhalt (übernommen): Jules hat einen Wahnsinns-Job an Land gezogen: Sie soll im Bartholomew, einem prachtvollen alten Hochhaus am Central Park, auf eine Luxuswohnung aufpassen. Und dafür 1000 Dollar die Woche kassieren! Einige seltsame Bedingungen gibt es allerdings: Sie muss jede Nacht im Apartment schlafen und darf nieman... Zum Inhalt (übernommen): Jules hat einen Wahnsinns-Job an Land gezogen: Sie soll im Bartholomew, einem prachtvollen alten Hochhaus am Central Park, auf eine Luxuswohnung aufpassen. Und dafür 1000 Dollar die Woche kassieren! Einige seltsame Bedingungen gibt es allerdings: Sie muss jede Nacht im Apartment schlafen und darf niemanden in die Wohnung lassen. Kaum ist Jules eingezogen, häufen sich unheimliche Vorkommnisse. Von Ingrid, ebenfalls »Apartmentsitterin«, erfährt sie, dass das Bartholomew ein dunkles Geheimnis hat. Als Ingrid verschwindet, versucht Jules, das Geheimnis zu lüften – und gerät dabei selbst in größte Gefahr. Meine Meinung: Ich habe dieses Buch an zwei Tagen ausgelesen, der Schreibstil ist flüssig und der Spannungsbogen kontinuierlich hoch. Jules zieht als Homesitterin in eine Luxuswohnung und soll sich an seltsame Regeln halten, wie zB jede Nacht dort zu schlafen, keinen Besuch zu empfangen, Nachbarn nicht zu besuchen. Mit ihr gibt es zwei weitere Homesitter, Dylan und Ingrid. Mit letzterer freundet Jules sich etwas an und beide schicken sich ab und an Nachrichten über einen alten Speiseaufzug des Hauses. Als Ingrid plötzlich mitten in der Nacht verschwindet und Jules die beunruhigende Nachricht von ihr erhält, vorsichtig zu sein, macht sich Jules auf die Suche nach Ingrid und möchte dem Geheimnis des alten Hauses auf der Spur kommen. Obwohl sie bereits etwas ahnt, geht die Protagonistin doch recht naiv auf Spurensuche und teilt Nachbarn allzu schnell mit, was sie bereits heraus gefunden hat. Dieser Punkt hat mich gestört, zumal Jules ja eigentlich bereits gewarnt war. Nichtsdestotrotz hat mich der Thriller gut unterhalten und ich habe die Auflösung so nicht erwartet (obwohl ich den Täter recht früh geahnt habe). Fazit: Ein junge Frau, ohne Angehörige in einer großen Wohnung, eine Luxusimmobilie mit zweifelhafter Vergangenheit, schweigsame und zum Teil auch schroffe Nachbarn, seltsame Geräusche nachts... Es wird eine unheimliche und unheilvolle Atmosphäre aufgebaut. Dieses Buch hat alles für einen wahren Pageturner, wäre nur Jules nicht so naiv vorgegangen. Für mich wurde etwas Potential verschenkt.


  • Artikelbild-0
  • Verschließ jede Tür

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward