Leichenblume

Thriller

Heloise Kaldan Band 1

Anne Mette Hancock

(187)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

15,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

20,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Platz-1-Bestseller-Serie aus Dänemark
»Vor kurzem noch unbekannt, überholt Anne Mette Hancock jetzt Jo Nesbø und Jussi Adler-Olsen auf den Bestsellerlisten.« Berlingske

Die Kopenhagener Investigativ-Journalistin Heloise Kaldan steckt in einer heiklen Jobkrise, als sie einen mysteriösen Brief erhält: von einer gesuchten Mörderin. Darin stehen Dinge über Heloise, die eigentlich niemand wissen kann. Beunruhigt beginnt Heloise, auf eigene Faust zu recherchieren. Die Absenderin ist seit einem brutalen Mord vor einigen Jahren spurlos verschwunden. Was will sie nun ausgerechnet von Heloise, und woher hat sie die Informationen über sie?
Zur gleichen Zeit erhält auch Kommissar Erik Schäfer einen neuen Hinweis auf die Gesuchte. Alle Spuren scheinen zu Heloise Kaldan zu führen. Ist ihr Leben in Gefahr? Und können der Polizist und die Journalistin einander vertrauen?

Der erste Fall der Erfolgs-Reihe um Heloise Kaldan und Erik Schäfer.
Ausgezeichnet mit dem dänischen Krimi-Preis.
Ein fesselnd persönlicher Thriller über Rache, Gerechtigkeit und Vergebung.
»Bezwingendes Crime-Debüt auf höchstem skandinavischen Niveau.« Litteratursiden

Produktdetails

Verkaufsrang 120
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 01.01.2021
Verlag Fischer E-Books
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Dateigröße 1239 KB
Originaltitel Ligblomsten
Übersetzer Karoline Hippe
Sprache Deutsch
EAN 9783104912998

Weitere Bände von Heloise Kaldan

Buchhändler-Empfehlungen

Sonja Köln, Thalia-Buchhandlung Vechta

Spannend und fesselnd geschrieben! Thema sehr brisant und leider immer wieder aktuell. Bin so eingetaucht in die Geschichte,konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Journalistin Kaldan und Kommisar Schäfer ergeben ein klasse Ermittlerduo. Bin schon im 2.Teil Narbenherz vertieft.

Spannend, dynamisch und mitreißend...

E. Klamandt, Thalia-Buchhandlung

...erzählt dieser skandinavische Thriller die fesselnde Geschichte und somit auch den ersten Fall der jungen Journalistin Heloise Kalden und des Komissars Erik Schäfer. Echt empfehlenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
187 Bewertungen
Übersicht
119
59
7
1
1

Post von einer Mörderin
von Igelmanu66 aus Mülheim am 04.09.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

»Liebe Heloise, hast du jemals gesehen, wie jemand verblutet? Das ist ein einzigartiges Erlebnis. Jedenfalls war es das für mich, aber ich hatte mich auch lange darauf gefreut.« Die Kopenhagener Investigativ-Journalistin Heloise Kaldan lässt sich nicht leicht aus der Ruhe bringen, aber der Brief einer gesuchten Mörderin, myst... »Liebe Heloise, hast du jemals gesehen, wie jemand verblutet? Das ist ein einzigartiges Erlebnis. Jedenfalls war es das für mich, aber ich hatte mich auch lange darauf gefreut.« Die Kopenhagener Investigativ-Journalistin Heloise Kaldan lässt sich nicht leicht aus der Ruhe bringen, aber der Brief einer gesuchten Mörderin, mysteriös und voller teils unverständlicher, teils sehr persönlicher Andeutungen, stresst sie schon. Anna Kiel verschwand nach einem sehr blutigen Mord vor mehreren Jahren spurlos, Heloise hatte nichts mit der Berichtserstattung zu tun – warum also erhält sie diese unheimliche Post? Und woher weiß Anna so viel über sie? Heloise macht sich auf eine Reise in Annas Vergangenheit, nimmt dazu auch Kontakt zu Kommissar Erik Schäfer auf, der immer noch die Mörderin jagt und nun auf neue Ansatzpunkte hofft. Diese finden die beiden auch tatsächlich bald, müssen aber feststellen, dass sie sich auf gefährliches Terrain begeben… Diesen Thriller empfand ich als sehr reizvoll. In der Vergangenheit graben, nach Punkten oder Aspekten, die bislang bei den Ermittlungen untergegangen sind – so etwas fesselt mich. Dazu diese verschwurbelten Briefe (es bleibt nicht bei dem einen), bei denen man natürlich versucht, den Sinn dahinter zu begreifen und zudem die Frage, warum Anna überhaupt an Heloise schreibt. Will sie der Journalistin ihre wahre Geschichte erzählen, ist sie möglicherweise gar nicht schuldig? Was geschah wirklich und hat die ganze Angelegenheit vielleicht noch eine größere Dimension? In wechselnden Perspektiven verfolgt man mal die Geschehnisse rund um Heloise, dazwischen aber auch die um Anna. Ständig schwankte ich: Hat sie jetzt gemordet oder nicht? Was soll die ganze Aktion? Auch Heloise, die abgeklärte Journalistin, bemerkt an sich einen ungewohnten Zug, denn aus irgendeinem Grund verspürt sie den Wunsch, Anna zu verstehen. Gibt es eine rätselhafte Verbindung zwischen den beiden Frauen? Die Auflösung beantwortet alle Fragen, schockiert aber auch. Fazit: Verzwickte Story mit einer Reise in die Vergangenheit, bei der sich alles um Schuld und Rache dreht.

"Außen gefühlskalt, innen kaputt." (194)
von Miri am 25.08.2021

Ich muss zugeben, dass ich einen schwierigen Start in die Handlung hatte. Es schleppte sich ein wenig, allerdings wurde sie dann immer besser und besser und ab Seite 150 könnte ich das Buch nicht mehr weglegen. Die Handlung um die Journalistin Heloise Kaldan verläuft schnell und am Ende bleiben einige Fragen zwar offen, aber es ... Ich muss zugeben, dass ich einen schwierigen Start in die Handlung hatte. Es schleppte sich ein wenig, allerdings wurde sie dann immer besser und besser und ab Seite 150 könnte ich das Buch nicht mehr weglegen. Die Handlung um die Journalistin Heloise Kaldan verläuft schnell und am Ende bleiben einige Fragen zwar offen, aber es stört überhaupt nicht, im Gegenteil. Alle Protagonisten haben mich überzeugt, allerdings würde mich es sehr freuen, wenn die Charaktere Martin und Anna auch in den Fortsetzungen ausschlaggebende Rollen spielen würden. Mal sehen, auf jeden Fall ein sehr solider, dänischer Thriller, der sehr schnell erzählt ist und Lust auf mehr macht. Für alle Thriller Fans , die Rätselhandlungen mögen.

Leichenblume
von einer Kundin/einem Kunden am 17.08.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Heloise Kaldan und Kommisar Erik Schäfer haben mich gleich in ihren Bann gezogen. Spannend geschrieben, nie langweilig oder zu ausschweifend. Habe das Buch in 3 Tagen gelesen - so neugierig war ich, wer Heloise solche seelischen Verletzungen zugefügt hat . Freue mich schon auf die nächsten Bände dieser Reihe. Narbenherz liegt... Heloise Kaldan und Kommisar Erik Schäfer haben mich gleich in ihren Bann gezogen. Spannend geschrieben, nie langweilig oder zu ausschweifend. Habe das Buch in 3 Tagen gelesen - so neugierig war ich, wer Heloise solche seelischen Verletzungen zugefügt hat . Freue mich schon auf die nächsten Bände dieser Reihe. Narbenherz liegt schon griffbereit!


  • artikelbild-2