Ostfriesenzorn

Der neue Fall für Ann Kathrin Klaasen

Ann Kathrin Klaasen Band 15

Klaus-Peter Wolf

(56)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 13,89 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

"Ostfriesenzorn" - der 15. Band der Ostfriesenkrimi-Serie mit Kommissarin Ann Kathrin Klaasen von Nummer-1-Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf und eine Ermittlung, die so nie hätte geführt werden dürfen.

Sie will Urlaub machen auf Langeoog und in den Dünen entspannen. Doch ihr Schicksal ist längst besiegelt. Denn der Mörder weiß genau, wo er sie am Abend finden und ihr den Weg in die Ewigkeit zeigen wird. Astrid Thoben ist das erste Opfer eines Serientäters, der noch weitere Frauen im Visier hat.
Bei ihren Ermittlungen erhält Ann Kathrin Klaasen unerwartet Hilfe von einem alten Bekannten aus dem Knast: Dr. Bernhard Sommerfeldt. Der Mörder wolle ihm beweisen, dass er der Geschicktere sei. Eine Finte, um aus dem Gefängnis zu kommen? Oder ein ehrliches Hilfsangebot? Für Ann Kathrin stellt sich eine hoch moralische Frage: Kann sie die Hilfe eines verurteilten Mörders annehmen, um Leben zu retten?

»Ein begnadeter Erzähler und genialer Schreiber, der seinen Figuren wunderbar Tiefe verleiht.«
Rolf Kiesendahl/Sylvia Lukassen/WAZ

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.02.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783104911953
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 1457 KB
Verkaufsrang 41

Weitere Bände von Ann Kathrin Klaasen

Buchhändler-Empfehlungen

Treffen mit alten Bekannten

Christopher Schnell, Thalia-Buchhandlung Jena

Klaus-Peter Wolf erzählt wie gewohnt spannend und lokalpatriotisch. Man merkt die Verbundenheit zu Ostfriesland. Die Personen sind in ihren Charakterzügen gut entfaltet. Es ist wie das Treffen mit alten Bekannten, ein warten auf den Urlaub Vorort. Einfach eine super spannende Geschichte, man kann kaum aufhören zu lesen.

Man sieht sich immer zwei Mal

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ich mag sie ja sehr, diese Krimis um die eigensinnige Kommissarin Ann Kathrin Klassen und freue mich jedes Jahr auf einen neuen Fall aus der Feder von Klaus Peter Wolf. In seinem neuen, dem 15. Fall, versetzt ein äußerst brutal agierender Serienkiller auf der beschaulichen Insel Langeoog und in Leer selbst bodenständige Ostfriesen in Angst und Schrecken. Dabei bringt K.P. Wolf seinen Serienkiller Dr. Sommerfeldt aus der Trilogie mit ins Rennen. Ob seine Fans ihm diesen abstrusen Schachzug verzeihen? Temporeich und auch spannend ist die Story, jedoch nichts für Zartbesaitete. Vermisst habe ich persönlich die amüsanten Dialoge mit Rupi. Und ja, mir wäre ein klassischer AKK Krimi lieber gewesen. Am Ende erwartet uns ein echter Cliffhanger, der eine Fortsetzung erwartbar macht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
56 Bewertungen
Übersicht
30
10
3
4
9

Ich liebe es einfach........
von Janina am 28.04.2021

Der 15. Band der Ostfriesen Reihe und man fühlt sich trotz der Gewalt, bei den beliebten Figuren gleich wieder zu Hause und sehr wohl. Bekannte Kulissen, Meeresrauschen und Möwen, Die berühmten Marzipan Seehunden, denen in stressigen Ermittlungssituationen zu erst der Kopf abgebissen wird. Ann-Kathrin Klassen, die immer mit ihre... Der 15. Band der Ostfriesen Reihe und man fühlt sich trotz der Gewalt, bei den beliebten Figuren gleich wieder zu Hause und sehr wohl. Bekannte Kulissen, Meeresrauschen und Möwen, Die berühmten Marzipan Seehunden, denen in stressigen Ermittlungssituationen zu erst der Kopf abgebissen wird. Ann-Kathrin Klassen, die immer mit ihrem Gefühl folgt und nicht unbedingt den gesetzlichen Vorgaben. Klaus-Peter Wolf versteht es einfach seine Fans und Leser in einen besonderen Bann zu ziehen, mit seinen Morden im Norden..... Eine geniale Mischung zwischen Fiktion und Realität. Viele Menschen besuchen und lieben die Orte der Krimis..... Ich habe bisher noch nicht alle Bände der Reihe gelesen, die Figuren entwickeln sich von Buch zu Buch weiter, vermisst habe ich hier allerdings nichts, außer dass sich mir die ganze Zeit die Frage aufgedrängt hat, ob der Journalist Eike in einem Verwandtschaftsverhältnis zu Ann-Katrin Klassen steht. Auch hier sind die Hörbücher ein Ohrenschmaus vom Schöpfer persönlich eingelesen, eine geniale Mischung, aus Spannung, Humor und Wohlfühlen.

Nee, leider nicht toll
von einer Kundin/einem Kunden aus Hasbergen am 21.04.2021

Ich schließe mich den anderen 1-2 Sternebewertungen an. Die Story ist abstrus und leider auch nicht spannend. Ich lese es nicht mehr zu Ende, obwohl es nur noch ca. 20 Seiten sind. Schade. Ich verabschiede mich auch von Ann-Kathrin und Weller.

Enttäuschend
von einer Kundin/einem Kunden aus Werder am 21.04.2021

Ich habe alle Krimis von Klaus-Peter Wolf gelesen, aber diesmal bin ich sehr enttäuscht Eigenwerbung, Selbstdarstellung, Charaktere wie Rupert , die mich einfach nur noch langweilen! Schon in den letzten Bänden hat mir die „ Entwicklung“ von Rupert nicht gefallen: unglaubwürdig , einfach nicht ernstzunehmend im Polizeidiens... Ich habe alle Krimis von Klaus-Peter Wolf gelesen, aber diesmal bin ich sehr enttäuscht Eigenwerbung, Selbstdarstellung, Charaktere wie Rupert , die mich einfach nur noch langweilen! Schon in den letzten Bänden hat mir die „ Entwicklung“ von Rupert nicht gefallen: unglaubwürdig , einfach nicht ernstzunehmend im Polizeidienst. Ich mag diese komödiantische Darstellung von Serienmördern alias Dr. Sommerfeld nicht, der in diesem Band eine spezielle Rolle übernimmt und ständig als Gutmensch dargestellt wird. Ich schließe mit Band 15 persönlich die Serie um Ann Kathrin Klaasen ab, schade, denn ich mag sie und Weller sehr gern, aber alles andere nicht ( mehr) !!!

  • Artikelbild-0