Das Glück ist grau

Christopher McDougall

(14)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Das Glück ist grau

    DuMont Buchverlag

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    12,00 €

    DuMont Buchverlag

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wie ein Esel sich und seine Menschen verwandelte - ein Buch das beweist, dass es nie zu spät für einen Neustart ist!

Warme Augen, vorwitzige Ohren, die Hufe eines Champions und das Herz eines Helden: Das ist Sherman. Doch der kleine Esel strotzte nicht immer vor Lebensfreude - ganz im Gegenteil. Als Christopher McDougall ihn bei sich aufnimmt, ist er so stark verwahrlost, dass kaum jemand an sein Überleben glaubt. Fest entschlossen, Sherman seinen Lebenswillen zurückzugeben, fasst McDougall den wahnwitzigen Plan, ihn für Eselrennen auszubilden, wie man sie in den Rocky Mountains veranstaltet. Auf seinem Weg zum selbstbewussten Läufer wird Sherman von McDougalls Familie, Freunden, Nachbarn und ein paar seiner Artgenossen begleitet. Und erweist sich dabei für einige seiner Gefährten als Quelle des Trostes und der Unterstützung.
Christopher McDougall gelingt es, ein authentisches Bild des ländlichen Amerikas zu zeichnen - lebendig, liebevoll, unverkitscht. Und er führt uns vor Augen, was die meisten von uns verloren haben: die jahrtausendealte enge Verbindung von Mensch und Tier.

Produktdetails

Verkaufsrang 40033
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 22.09.2020
Verlag DuMont Buchverlag
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Dateigröße 1489 KB
Originaltitel >Running with Sherman. The donkey with the heart of a hero<
Übersetzer Simone Jakob, Anne-Marie Wachs
Sprache Deutsch
EAN 9783832170387

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine schöne Geschichte zu einem mir völlig unbekannten Thema - Eselrennen. Mit vielen Pannen und Schwierigkeiten wird versucht einem völlig verwahrlosten Esel das Leben zu retten und ihm ein Ziel zu geben. Mit vielen Geschichten um und zur Geschichte.

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Ein gut geschriebenes Sachbuch, auf dass man sich einlassen muss. Leider hat mich der Schreibstil nicht sehr gefesselt, so dass es etwas mühsam war dem Buch zu folgen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
12
1
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021

Das Leben schreibt die besten Geschichten, sagt man. Gleich an zweiter Stelle kommt, meiner Meinung nach, Christopher McDougall mit seinen Geschichten *über* das Leben. Als er einen Esel aus der Verwahrlosung rettet, wird ihm schnell klar, dass das Tier mehr braucht als einen sauberen Stall: "Sherman" braucht ein Ziel. Ein Eselr... Das Leben schreibt die besten Geschichten, sagt man. Gleich an zweiter Stelle kommt, meiner Meinung nach, Christopher McDougall mit seinen Geschichten *über* das Leben. Als er einen Esel aus der Verwahrlosung rettet, wird ihm schnell klar, dass das Tier mehr braucht als einen sauberen Stall: "Sherman" braucht ein Ziel. Ein Eselrennen scheint dafür perfekt ... Meisterhaft verwebt McDougall die Geschichte um den Esel mit faktenreichen Tangenten zum Tierreich, persönlichen Geschichten und viel, viel Witz. "Born to run" hat schon mein Leben verändert und mich würde es nicht wundern, wenn demnächst ein Esel in meinem Wohnzimmer steht.

Wissen, Humor und Gefühl gepaart in einer spannenden Geschichte.
von einer Kundin/einem Kunden aus Darmstadt am 09.12.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Christopher McDougall hat mich mit dem Esel gleich angesprochen, da ich Esel super toll finde und sie in meinen Augen sehr warmherzige Tiere sind. Und genau dieses Gefühl vermittelt das Buch beim Lesen, da ich mich sehr berührt hat und ein warmes Gefühl im Herzen hinterlässt. Der Esel ist einfach liebenswert und genau das gef... Christopher McDougall hat mich mit dem Esel gleich angesprochen, da ich Esel super toll finde und sie in meinen Augen sehr warmherzige Tiere sind. Und genau dieses Gefühl vermittelt das Buch beim Lesen, da ich mich sehr berührt hat und ein warmes Gefühl im Herzen hinterlässt. Der Esel ist einfach liebenswert und genau das gefällt mir so gut an dem Buch. Die Geschichte ist aber keinesfalls kitschig, sondern einfach herzerwärmend. Gerade zu Beginn habe ich sehr mit dem Tier gefühlt und gehofft, dass es noch positiver wird und da hat der Autor meinen Wunsch auch schon in die Tat umgesetzt. Auch gefällt mir sehr, dass ich viel über die Haltung von Eseln sowie das Leben der Hauptfiguren erfahren habe. Auch ist das Buch deutlich tiefgründiger als ich im Vorfeld erwartet hätte, was mich sehr überrascht hat. Dazu ist das Buch sehr kurzweilig und locker verfasst, weshalb ich es in einem Rutsch gelesen habe, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es mit dem Esel weitergeht. Zudem die humorvollen Passagen sind wundervoll einbaut, wodurch das Buch sehr unterhaltsam wird. Dieses Buch vereint daher alles was ein gutes Buch in meinen Augen ausmacht: Wissen, Humor und Gefühl gepaart in einer spannenden Geschichte. Daher volle 5 von 5 Sternen und eine absolute Leseempfehlung.

Interessant und gut geschrieben
von Daniela Heinen aus Sankt Augustin am 07.12.2020

Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, weil ich Esel wirklich gerne mag. Und hier geht es um den Esel Sherman, der von dem Ich Erzähler aus völliger Verwahrlosung gerettet und gesund gepflegt wird. Schnell entwickelt der Erzähler den Ehrgeiz, den Esel für ein Eselrennen zu trainieren, was gar nicht so einfach ist... Ich muss ... Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, weil ich Esel wirklich gerne mag. Und hier geht es um den Esel Sherman, der von dem Ich Erzähler aus völliger Verwahrlosung gerettet und gesund gepflegt wird. Schnell entwickelt der Erzähler den Ehrgeiz, den Esel für ein Eselrennen zu trainieren, was gar nicht so einfach ist... Ich muss zugeben, dass mich diese Esel- und Tiegenrennen absolut nicht interessieren. Dennoch hat mir dieses Buch gut gefallen, weil man unheimlich viel über das Leben und Denken der Amish people in Amerika erfährt. Der Erzähler lebt in der Nachbarschaft der Amischen und in vielen Bereichen gibt es sehr viele Berührungspunkte. Das fand ich wirklich spannend. Und natürlich fand ich auch den Esel Sherman und seine Entwicklung super! Das Buch ist gut geschrieben, es lässt einen erst wieder los, wenn man es zu Ende gelesen hat. Einmal angefixt möchte man als Leser unbedingt wissen, ob Sherman nun am Eselrennen teilnehmen wird oder nicht.

  • artikelbild-0