Warenkorb

Wo die Sterne tanzen (Gekürzte Lesung)

(gekürzte Lesung)

Liebe, Erinnerungen und ein neuer Anfang - zwischen Nordsee und New York

Auf der Nordseeinsel Juist hat Nele einst den ersten Kuss von ihrem besten Freund Henry bekommen. Im Deichschlösschen ihrer Oma hat sie viele zauberhafte Sommertage mit ihm verbracht - bis eine schicksalhafte Nacht alles veränderte. Seitdem hat sie Henry nicht wiedergesehen. Diesen Sommer fährt Nele ein letztes Mal auf die Insel für die Beerdigung von Oma Lotte. Doch dann taucht Henry überraschend auf. Mit ihm kommen die Erinnerungen zurück, die schmerzhaften, aber auch die schönen, und auf einmal fragt sich Nele: Ist sie wirklich bereit für die Zukunft, wenn ihr Herz noch immer an der Vergangenheit hängt?
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Wo die Sterne tanzen (Gekürzte Lesung)

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
Vorbestellen

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3
Sprecher Elena Wilms
Anzahl Dateien 118
Erscheinungsdatum 29.07.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783732494408
Verlag Argon
Spieldauer 461 Minuten
Format & Qualität MP3, 461 Minuten, 294.34 MB
9,95
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung), In der Cloud verfügbar
Erscheint demnächst (Neuerscheinung), 
In der Cloud verfügbar
Für diesen Artikel gilt unsere Vorbesteller-Preisgarantie
Vorbestellen
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Was für eine schöne Geschichte ...
von Unsere Bücherwelt am 02.06.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

... über Träume, Veränderungen und Eingeständnisse. In das Cover habe ich mich sofort verliebt und auch der Klappentext hörte sich vielversprechend an.   ABER mit Nele bin ich nicht zu 100% warm geworden, denn ihre Entscheidungen und wie Nele im Nachhinein damit umgeht, fand ich nicht immer gut. Wobei mir beim Lesen auch bewus... ... über Träume, Veränderungen und Eingeständnisse. In das Cover habe ich mich sofort verliebt und auch der Klappentext hörte sich vielversprechend an.   ABER mit Nele bin ich nicht zu 100% warm geworden, denn ihre Entscheidungen und wie Nele im Nachhinein damit umgeht, fand ich nicht immer gut. Wobei mir beim Lesen auch bewusst geworden ist, dass nicht jeder Protagonist perfekt für jeden sein kann.   Der Aufbau mit Vergangenheit und Gegenwart ist der Autorin wieder super gelungen. Kapitelweise erlebt man somit was Nele aktuell widerfährt, wie sie ihr Leben bisher gelebt hat und wie sie zu der Frau geworden ist, die sie heute ist.   Der Haupthandlungsort, wo alles beginnt, ist Juist. Durch die schöne detaillierte Beschreibung der Autorin, möchte ich unbedingt mal diese Nordseeinsel besuchen, wo es anstatt Autos nur Kutschen und Fahrräder gibt.   Genau das hat mir aber in dem zweiten Setting New York gefehlt. Ich hätte gerne mehr Momente dort erlebt, denn diese Metropole nimmt eine gewaltige Rolle in Neles Leben ein.   Ich kann dieses Buch, trotz kleiner Kritik, guten Gewissens weiterempfehlen, da ich immer wieder wissen wollte, wie es in Neles Leben weitergeht, welche Entscheidungen sie noch trifft und welche Wendungen noch alles in dieser Geschichte entstehen. Fazit Eine schöne Geschichte, die einen auf die wunderbar detailliert beschriebene Nordseeinsel Juist führt. Auch New York spielt eine bedeutende Rolle, das ich gerne etwas mehr ausgearbeitet gehabt hätte.   Mit der Hauptprotagonistin Nele bin ich zwar nicht zu 100% warm geworden, aber ich wollte trotzdem wissen, wie es mit ihr weiter geht, denn einige Entscheidung müssen getroffen werden.   Insgesamt eine gelungene Geschichte, die Lust auf mehr macht.

Ein Sommertraum
von Flying Bookworm am 01.06.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

INHALT Nachdem ihre Großmutter stirbt, kehrt Musicaldarstellerin Nele nach Juist zurück, um das vererbte Haus zu verkaufen. Dies fällt ihr nicht leicht, denn ihre gesammten Ferien verbrachte Nele auf der Insel. Dort begann ihr Traum von der Bühne und dort lernte sie Henry und Ben kennen. Einer der beiden scheint Neles Schicksal... INHALT Nachdem ihre Großmutter stirbt, kehrt Musicaldarstellerin Nele nach Juist zurück, um das vererbte Haus zu verkaufen. Dies fällt ihr nicht leicht, denn ihre gesammten Ferien verbrachte Nele auf der Insel. Dort begann ihr Traum von der Bühne und dort lernte sie Henry und Ben kennen. Einer der beiden scheint Neles Schicksal zu sein, doch immer wieder führt etwas dazu das Neles Herz gebrochen wird. Bekommt sie nun endlich den Stern zu fassen nachdem sie schon Jahre lang greift? MEINE MEINUNG Der neue Roman von Katharina Herzog ist ein absoluter Sommer Wohlfühl Roman der zum Träumen einlädt. Der locker leichte Schreibstil lässt einen sofort in die Welt von Nele eintauchen und die Seiten blättern sich wie von selbst um. Bei der umfassenden bildlichen Beschreibung hat man das Gefühl selbst Ferien am Strand zu machen oder sich mitten am Broadway in New York zu befinden. Mit Nele hat der Roman eine starke Protagonistin: eine junge Frau die trotz aller Widrichkeiten an ihrem Traum festhält und sich durch nichts aufhalten lässt. Mir gefiel Nele als Hauptcharakter sehr gut, kam sie mir doch durch ihre Schwächen und Stärken sehr echt vor. Es war leicht Nele symphatisch zu finden und auf diese Weise konnte man gut mit der Figur mitfiebern. Die für Liebesromane typische Dreiecks Beziehung kommt auch hier zum ''Einsatz'', doch wird sie frisch und neu erzählt. So hatte man nicht das Gefühl eine schon auserzählte Story zu lesen, etwas was ich an vielen Romanen zu bemengeln habe. Man konnte nicht erahnen was passieren wird und für wen sich Nele entscheidet. Dadurch blieb die Geschichte sehr spannend. Henry und Ben haben beide ihre Reize, etwas was es den Lesern schwer machen wird sich für ein Team zu entscheiden. Doch natürlich gibt es viele Gründe warum es nie so richtig mit einen der beiden klappen will. Die Handlung wird auf zwei Ebenen erzählt: einmal in der Gegenwart und einmal in der Vergangenheit, welche sich chronologisch von der Kindheit bis zum jetztigen Zeitpunkt zieht. So erfährt der Leser langsam was sich alles in Neles Vergangenheit zugezogen hat und wie es Nele dorthin gebracht hat wo sie dann schlussendlich ist. Wieder etwas das zur Spannung beiträgt und die es dem Leser ermöglicht viele Wendungen zu erleben. Immer wieder beginnen die Kapitel mit Zitaten aus einem Musical Lied, welche den Ton der bevorstehenden Zeilen sehr gut setzt. Dies verleiht dem Buch auch zusätzlich ein einzigartiges Setting, sowie Musicalliebhabern einiges an Ohrwürmer. Mir Gefiehl auch sehr gut das der Roman gut recherchiert wurde. Nicht nur das der Leser merkt das die Autorin wirklich schonmal an den beschriebenen Orten war, man spürt auch das sie sich viel mit der Musicalszene befasst hat. Viele Ereignisse und Besonderheiten sind originalgetreu aus dem echten Leben. Als diplomierte Musicaldarstellerin kann ich dies gut beurteilen und es freut mich das dieser Beruf so echt beschrieben wurde - komplett mit seinen positiven und negativen Seiten. FAZIT Ein Buch was jeder Romanliebhaber in diesem Sommer gelesen haben muss. Ein Buch zum Träumen und schwärmen. Derzeit nur als E-Book verfügbar, aber das Taschenbuch mit diesem rosa Traum Cover erscheint Ende Juli!

Sterne tanzen sehen und die Zeit vergessen
von Bücher in meiner Hand am 31.05.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Leser begleiten Nele, wie sie auf Juist ankommt und erleben mit, wie schwer es ihr fällt, zusammen mit ihrer Mutter das Deichschlösschen, das Haus ihrer Oma Lotte, zu verkaufen. Hier hat Nele nicht nur jeden Sommer in ihrer Kindheit verbracht, sondern auch Menschen gefunden, die sie noch immer in ihrem Leben begleiten. Wä... Die Leser begleiten Nele, wie sie auf Juist ankommt und erleben mit, wie schwer es ihr fällt, zusammen mit ihrer Mutter das Deichschlösschen, das Haus ihrer Oma Lotte, zu verkaufen. Hier hat Nele nicht nur jeden Sommer in ihrer Kindheit verbracht, sondern auch Menschen gefunden, die sie noch immer in ihrem Leben begleiten. Während ihrem aktuellen Aufenthalt läuft ihr Leben an ihr vorbei. Wie Sterne leuchten diese Szenen auf, die Kapitel wechseln ab. Im einen Kapitel ist man in der Gegenwart, im nächsten taucht man ab, erlebt mit, wie Nele Henry, Ben, Jens und andere kennenlernte. Diese drei Jungs, die im Laufe der Geschichte zu gestandenen Männern heranwachsen, sind ihre Wegbegleiter - jeder auf seine eigene Art. Wenn man Neles Erinnerungen lauscht, pendelt man zwischen Juist und New York hin und her. Ihren Traum, Tänzerin zu werden, hat sich erfüllt. Aber ein anderer wichtiger Traum von ihr, ein Herzenswunsch, wurde jäh zerstört, daran leidet Nele noch heute leise - kaum kommt sie diesem Traum zwischendurch mal wieder näher, wirft sie es kurz darauf Lichtjahre zurück. Und jetzt, kurz vor dem Verkauf von Omas Haus, sieht es aus, als ab sie damit endgültig abschliessen und einen anderen Weg einschlagen muss. Mit einer egoistischen Mutter wie Laura und ohne anwesenden Vater findet Nele in Oma Lotte und deren Freundin Emily und anderen Inselbewohnern Familienersatz. Auch als Erwachsene kann sie nicht fassen, dass sich ihre Mutter immer nur für Männer interessierte und nicht für ihre Tochter. Auch Henry, Ben und Jens stecken in schwierigen Familienkonstellationen. Katharina Herzog charakterisiert diese Familien sehr gut, so dass man schnell die Nöte der Figuren versteht und mit den Heranwachsenden mitleidet. Jedem Kapitel wird ein Zitat aus einem Musical hervor gestellt. Die Zitate passen jeweils nicht nur gut, sie nehmen die Leser auch mehr zu Neles Träumen mit. Katharine Herzog gibt einem das Gefühl vor Ort zu sein und alles hautnah mitzuerleben. Den Wind spüren, die Sterne funkeln sehen, durch das Zaubergärtchen zu spazieren, den Aufführungen in Gretas Tanzschule beizuwohnen, nachts durch New York zu laufen und vor allem Neles Zerrissenheit zu spüren. "Wo die Sterne tanzen" erzählte eine gefühlsvolle Geschichte über Träume, Hoffnungen, Freundschaft und Liebe, an deren Ende ich ein oder zwei Tränen verdrücken musste. Mir hat sehr gut gefallen, dass die Autorin nicht nur die Sonnenseiten des Lebens, sondern auch die Schattenseiten aufzeigt. Dass man, um sein Ziel zu erreichen, auch mal Umwege gehen muss oder dass sich Träume auch auf dem Weg zu deren Erfüllung ändern können, weil man merkt, dass der Traum doch nicht zu einem passt. Es ist eine realistische, stimmige Geschichte, die uns die Autorin hier erzählt. Die Printausgabe von diesem Roman erscheint Ende Juli. Das ist die perfekte Zeit, um diese Geschichte zu lesen, denn vieles daraus spielt sich zwar in verschiedenen Jahren, aber sehr oft im August ab. Auch kann man Sternschnuppen am besten im August beobachten, vielleicht sieht man dabei auch mal wie die Sterne am Himmel tanzen. Nach der Lektüre dieses schönen Romans kann man sich das jedenfalls sehr gut vorstellen. Fazit: Beim Lesen von "Wo die Sterne tanzen" konnte ich wunderbar in die Geschichte eintauchen und dabei die Zeit vergessen. Es ist der Sommerroman, den man 2020 gelesen haben muss. 5 Punkte.