Falsche Gesichter

Ein Fall für Journalistin Nora Sand Band 4

Lone Theils

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der Polizeipräsident eines englischen Städtchens wird ermordet. Enthauptet. Seine Hinrichtung gefilmt und ins Netz gestellt. Alles deutet auf einen islamistischen Hintergrund. Doch als Journalistin Nora Sand vor Ort ermittelt, stellt sie fest, dass es in Toppinghham keine Islamisten gibt. Dafür jedoch eine Menge Menschen, die den korrupten Polizisten keinesfalls vermissen. Und es gibt junge Mädchen, um die sich niemand kümmert. Die nachts durch die Straßen irren, ohne dass das Gesetz eingreift.

Produktdetails

Verkaufsrang 31546
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 16.02.2021
Verlag Rowohlt Verlag
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Dateigröße 1228 KB
Originaltitel Stilleleg
Übersetzer Karoline Hippe
Sprache Deutsch
EAN 9783644002760

Weitere Bände von Ein Fall für Journalistin Nora Sand

Buchhändler-Empfehlungen

Andrea Rauh, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Lone Theils ist eine großartige Krimiautorin und ihre Serie um die couragierte Journalistin Nora Sand ist ein Favorit! Lone Theils greift immer brisante Themen auf, man wird mitgerissen bis zum Ende. Ich kann sie nur empfehlen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Tolle Serie
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 19.03.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich mag die Serie und die Charaktere. Super spannend geschrieben. In einem Rutsch durchgelesen. Hoffe, es werden noch viele Teile folgen!

Temporeicher Krimi mit sympathischer Protagonistin
von _pfaffingers_bibliophilie_ am 15.03.2021

Nora Sand Band 4 Worum geht´s? Nach den letzten turbulenten Ereignissen, welche die Journalistin Sand sowohl privat als auch dienstlich ereilt haben, gönnt sie sich eine Auszeit in Thailand. Doch die Ruhe währt nicht lang. Als ein britischer Polizist brutal ermordet wird, muss Nora Sand schnell nach England zurück. Alles deute... Nora Sand Band 4 Worum geht´s? Nach den letzten turbulenten Ereignissen, welche die Journalistin Sand sowohl privat als auch dienstlich ereilt haben, gönnt sie sich eine Auszeit in Thailand. Doch die Ruhe währt nicht lang. Als ein britischer Polizist brutal ermordet wird, muss Nora Sand schnell nach England zurück. Alles deutet auf eine Hinrichtung durch den sog.Islamischen Staat hin. Doch was steckt wirklich hinter dem Mord? Meine Meinung: Ein weiteres Mal konnte mich Lone Theils komplett begeistern und fesseln. Ihr prägnanter und temporeicher Schreibstil prägt diese Buchreihe ungemein und man fliegt förmlich durch die angenehm langen Kapitel des Krimis. Wieder hat sich Theils einen unglaublich spannenden Fall einfallen lassen und hier verwebt sie geschickt aktuelle politische und gesellschaftliche Missstände und Probleme mit ihren fiktiven Figuren. Nora Sand hat einen sagenhaften Drang, sich selbst in Gefahr zu begeben und obwohl sie diejenige ist, die wirklich hinter die Kulissen blickt und nicht innerhalb festgefahrener Denkmuster agiert, führt sie die Polizei in keiner Weise vor. Sie schnüffelt klug und kompromisslos in der Kleinstadt herum und sieht Zusammenhänge, die der Polizei schlichtweg entgehen. Der Fall ist sehr dramatisch und als Leser ist man definitiv fassungslos. Ich konnte kaum glauben, was in der Kleinstadt vor sich geht, dennoch bin ich mir auch sicher, dass die Autorin hier kein zu ausgedachtes Szenario erschaffen hat. Mehrere Handlungsstränge formen sich immer mehr zu einem Bild und dennoch ist es letztlich nicht so, wie man vermutet! Man kommt nicht umhin, mitzuraten und selbst zu ermitteln, was hinter dem Mord steckt und wer der Täter sein könnte. Das Ende hat mich wieder überrascht, genau wie die Vorgängerbände ist Falsche Gesichter ein sehr klug konzipierter Krimi, der insbesondere durch die sympathische Protagonistin und ein hohes Spannungslevel überzeugen kann. Fazit: Wer Lone Theils und ihre Nora Sand noch nicht kennt, sollte dies unbedingt ändern! Das Lesen der Bücher gemäß der Reihenfolge ist sinnvoll, aber nicht zwingend notwendig!

Was geschieht in der Kleinstadt?
von maskedbookblogger am 10.03.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In einer Kleinstadt in England wird der Polizeipräsident enthauptet. Die Tat wurde gefilmt und kurze Zeit später ins Internet gestellt. Schnell gehen die Gerüchte rum, dass der islamische Staat hinter der Tat steckt. Die Journalistin Nora Sand begibt sich in das kleine Örtchen und stellt fest, dass es hier fast gar keine Islamis... In einer Kleinstadt in England wird der Polizeipräsident enthauptet. Die Tat wurde gefilmt und kurze Zeit später ins Internet gestellt. Schnell gehen die Gerüchte rum, dass der islamische Staat hinter der Tat steckt. Die Journalistin Nora Sand begibt sich in das kleine Örtchen und stellt fest, dass es hier fast gar keine Islamisten gibt. Sie stellt Ermittlungen auf, und merkt, dass viele Menschen aus der Stadt, den enthaupteten Polizeipräsidenten nicht vermissen. Was hat es in der kleinen Stadt namens Toppingham auf sich? Warum wurde der IS als Täter in den Vordergrund gestellt? Und was hat es mit den Mädchen auf sich, die nachts durch die Straßen sich bewegen, ohne dass die Gesetzeshüter eingreifen? Mit dem Kriminalroman „Falsche Gesichter“ las ich meinen ersten Kriminalroman, in welchem Nora Sand als Protagonisten Fälle löst. Dabei ist Nora Sand keine Ermittlern, sondern Journalistin. Mit all ihrer Kraft versucht sie die Zeitungs-Firma mit guten Storys zu beliefern. Deswegen rückt ihr Job in den Vordergrund, da sie darum kämpft, dass sie ihn behält. Nebenbei wird der islamische Staat in diesem Buch aufgegriffen, der auch in unserer Gesellschaft in den Medien ab und zu zum Thema wird. Bei über 450 Seiten wurde ich mit diesem Buch ganz gut unterhalten. Die Story beginnt recht rasant und man kann sich schnell im kleinen Örtchen namens Toppingham einleben. Man muss sich mit vielen Charakteren auseinandersetzen, bei denen man erst recht spät einen guten Überblick bekommt. Dabei merkt man als Leser, dass in der Ortschaft viele Menschen mit den falschen Karten spielen. Und so entwickelt man schnell die Einstellung, dass man keinen der Figuren so richtig vertrauen konnte. Deswegen kam in diesem Buch eine gute Spannung auf, da in irgendeiner Weise jeder im Buch Dreck am Stecken haben könnte. Nora als Protagonistin durchlebte viele Höhen und Tiefen. Da das Buch durchgängig aus ihrer Perspektive geschrieben worden ist, konnte man zu dir eine gute Bindung aufbauen. Außerdem befand man sich rein handlungstechnisch mit dem Wissen über den Fall auf dem Niveau der Protagonistin. Dennoch fand ich schade, dass man trotz des Schreibstils über sie recht wenig erfahren hatte. Den Fokus hat die Autorin sehr stark auf die Handlung gelegt und nicht auf die Entwicklung der Charaktere. Und das war für die Charaktere schlecht, jedoch für den Plot gut, da die Handlung im Allgemeinen sehr stark und komplex ist. Zu guter letzt kann ich noch zum Schreibstil sagen: Ich bin trotz langen Seiten sehr gut durch die Seiten geflogen. Man kann sogar sagen, dass ich in einem Leseflow war. Die Autorin bedient sich einem gelungenen und flüssigen Schreibstil. Als Fazit kann ich sagen, dass der Kriminalroman hinsichtlich der Handlung punktet, jedoch Schwächen in der Tiefgründigkeit der Charakter aufweist. Wen das aber nicht stört und Lust hat, einen interessanten Kriminalfall zu lösen, der wird mit diesem Buch gut aufgehoben sein


  • artikelbild-0