Gemmas Gedanken

Lin Rina

(8)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,90
16,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

5,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

“Ich höre Leute Dinge sagen, die sie nicht gesagt haben, trinke mehr Kaffee, als ein Mensch trinken sollte, und begebe mich auf die Suche nach einem Freund, den ich nicht kenne …”

Gemma hat gerade ihre Ausbildung als Technikerin bei Biolog Medical abgeschlossen und zieht in ihre erste eigene Wohnung.
Was Grund zum Feiern wäre, gäbe es da nicht all diese seltsamen Ereignisse, die sich plötzlich überschlagen: Die Anfälle ihrer Mutter, bei denen nicht einmal die Gedankenauslese helfen kann. Gemmas eigene drückende Gefühle. Und die überall auftauchenden Papiervögel.
Als sie ihr Tagebuch versteckt, findet sie hinter einer Klappe in der Wand ihres Badezimmers ein fremdes Notizbuch. Verwunderung wird zu Entsetzen, als sie festgestellt, dass die Aufzeichnung darin in ihrer eigenen Handschrift verfasst sind – und ein halbes Jahr beinhalten, an das sie sich so nicht erinnern kann

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 540
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 23.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95991-364-5
Verlag Drachenmond Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 21,1/14,9/4,5 cm
Gewicht 628 g
Auflage 1
Verkaufsrang 64420

Buchhändler-Empfehlungen

"Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten?"

Jaqueline Wießner, Thalia-Buchhandlung Hanau

"Gemmas Gedanken" hat mir unglaublich gut gefallen. Lin Rina hat eine wunderbare Idee aufs Papier gezaubert und konnte mich sowohl mit ihrem Schreibstil, als auch mit der Storyline überzeugen. Die Charaktere waren gut durchdacht und man konnte jeden ihrer Schritte nachvollziehen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe eine komplette Nacht durchgelesen (was bei mir schon lange her ist) Falls ihr also Lust auf ein wenig Abwechslung habt, es spannend und verwoben mögt, dann solltet ihr unbedingt "Gemmas Gedanken" lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
1
0

Nicht allzu weit von der Zukunft entfernt
von Emma´s Bookhouse aus Berlin am 22.08.2020

Gemma´s Gedanken – Lin Rina Verlag: Drachenmond ISBN: 978-3-95991-364-5 Erscheinungsdatum: 23. Juni 2020 Genre: Near Future Jugendthriller Seiten: 540 Inhalt: “Ich höre Leute Dinge sagen, die sie nicht gesagt haben, trinke mehr Kaffee, als ein Mensch trinken sollte, und begebe mich auf die Suche nach einem Freund, den ic... Gemma´s Gedanken – Lin Rina Verlag: Drachenmond ISBN: 978-3-95991-364-5 Erscheinungsdatum: 23. Juni 2020 Genre: Near Future Jugendthriller Seiten: 540 Inhalt: “Ich höre Leute Dinge sagen, die sie nicht gesagt haben, trinke mehr Kaffee, als ein Mensch trinken sollte, und begebe mich auf die Suche nach einem Freund, den ich nicht kenne …” Gemma hat gerade ihre Ausbildung als Technikerin bei Biolog Medical abgeschlossen und zieht in ihre erste eigene Wohnung. Was Grund zum Feiern wäre, gäbe es da nicht all diese seltsamen Ereignisse, die sich plötzlich überschlagen: Die Anfälle ihrer Mutter, bei denen nicht einmal die Gedankenauslese helfen kann. Gemmas eigene drückende Gefühle. Und die überall auftauchenden Papiervögel. Als sie ihr Tagebuch versteckt, findet sie hinter einer Klappe in der Wand ihres Badezimmers ein fremdes Notizbuch. Verwunderung wird zu Entsetzen, als sie feststellt, dass die Aufzeichnungen darin in ihrer eigenen Handschrift verfasst sind – und ein halbes Jahr beinhalten, an das sie sich so nicht erinnern kann … Mein Fazit: Zum Cover: Das Cover passt sehr gut zur Geschichte. Es ist auf jeden Fall auch mal ein anderes Cover. Mir gefällt es ganz gut. Zum Buch: Gemma zieht endlich in ihre eigene Wohnung, dort entdeckt sie ein Tagebuch, welches von ihr selbst geschrieben wurde. Dann fangen sich die Dinge an zu häufen und Gemma hat immer wieder Träume und Flashbacks. Ich mochte den Schreibstil gern, obwohl ich am Anfang erst dachte, dieses Buch ist nichts für mich, doch dann wurde es richtig gut. Wenn es zuerst auch nur ein klein wenig schleppend voran ging wurde es von Seite zu Seite spannender. Könnt ihr euch vorstellen, einmal im Jahr zu einer Gedankenkontrolle zu gehen? Also ich mir persönlich nicht, denn was außer meinen Gedanken ist ausschließlich nur meins? Gemma hat aber eine Methode gefunden, damit gewisse Gedanken tatsächlich nur die ihren sind. Welche das ist, solltet ihr selbst herausfinden. Wir haben hier eine Mischung aus Sci-Fi, Thriller und Romance, zumindest sehe ich das so. Die Liebesstory ist eher am Rande und trotzdem total passend. Wir haben hier gute Sci-Fi Momente, allerdings fehlte mir so ein wenig der Thrill. Es war an einigen Stellen mega spannend und an anderen plätscherte es so vor sich hin. Die Charaktere sind gut erzählt, Gemma ist ein wenig unnahbar wogegen ihre beste Freundin Vika wie ein offenes Buch erscheint. Gemmas Kaffeekonsum brachte mich immer wieder zum schmunzeln, ist meiner doch fast genauso hoch. Dann gibt es noch Jessy, ein wahrer Computernerd, doch kommt sie gar nicht so nerdig rüber. Oliver ein absoluter Charmebolzen, kann Gemma ihm widerstehen? Auch hier haben wir noch viele andere Charaktere, die sich alle wunderbar in die Geschichte einfügen. Was ist passiert, dass Gemma ganze 6 Monate fehlen? Warum geht es ihrer Mutter von mal zu mal schlechter und wer ist eigentlich Ezra? Viele Fragen die hier aufkommen, doch keine Sorge, es werden alle beantwortet. Die bildliche Darstellung ist auch gut gelungen, hier konnte ich mich in den meisten Szenen gut hineinversetzen. Ich konnte mitfiebern und habe alles zusammen mit den Charakteren erlebt. Im Großen und Ganzen, ein gelungenes Buch, welches definitiv gelesen werden sollte. Eine Geschichte, die gar nicht so abwegig ist und tatsächlich auch real sein könnte. Ich gebe 4 von 5 Sternen!

super spannend
von Sandra F. am 13.08.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Cover ist wunderschön und stimmig zum Buch. Es ist aus der großartigen Hand von Marie Graßhoff. Nicht mein erstes Buch von Lin Rina. Ich liebe ihre Bücher und freute mich deshalb auch auf dieses. Ihr Schreibstil ist flüssig und einfach zu lesen. Mich faszinierte die Idee des Buches und war gespannt. Es umfasst 42 Kapitel ... Das Cover ist wunderschön und stimmig zum Buch. Es ist aus der großartigen Hand von Marie Graßhoff. Nicht mein erstes Buch von Lin Rina. Ich liebe ihre Bücher und freute mich deshalb auch auf dieses. Ihr Schreibstil ist flüssig und einfach zu lesen. Mich faszinierte die Idee des Buches und war gespannt. Es umfasst 42 Kapitel plus Epilog. Außerdem enthält es eine Playlist passend zur Story und es gibt überall süße Zeichnungen, Notizen und To-Do-Listen. Das macht das lesen nochmal zum besonderen Erlebnis. Gemma ist eine sehr liebenswürdige Protagonistin. Sie ist Kaffee-süchtig und war mir gleich sympatisch. Auch ihre Freundin Vika habe ich gleich ins Herz geschlossen. Ja die Charaktere sind lebhaft und gut beschrieben. "Gemmas Gedanken" ist ein abgeschlossener Einzelband und wird als Near Future Jugendthriller eingeordnet. Ja, ein richtig spannendes Buch! Ich habe ich rasch durchgelesen, denn es hat süchtig gemacht. Eine interessante dystopiesche Welt, wo Gedankenauslese normal ist, aber scheinbar auch nicht ganz ungefährlich.

Super spannend und fesselnd
von Addicted2Books1 am 11.08.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Meinung Ich war extrem gespannt auf dieses Buch, denn der Klappentext klingt einfach genau nach meinem Beuteschema. Es ist ein Mix aus verschiedenen Genres und die Autorin hat diese Mischung wunderbar vereint. Gemma zieht endlich in ihre eigene Wohnung als Nachbarin ihrer besten Freundin, hat ihre Ausbildung abgeschlossen un... Meinung Ich war extrem gespannt auf dieses Buch, denn der Klappentext klingt einfach genau nach meinem Beuteschema. Es ist ein Mix aus verschiedenen Genres und die Autorin hat diese Mischung wunderbar vereint. Gemma zieht endlich in ihre eigene Wohnung als Nachbarin ihrer besten Freundin, hat ihre Ausbildung abgeschlossen und alles könnte perfekt sein. Doch etwas fehlt in ihrem Leben, was sie nicht benennen kann und sie sieht und hört plötzlich Dinge, die andere nicht sehen... Hat es etwas mit der Gedankenauslese zu tun? Ich war sofort in der Geschichte, Lin Rina hat einfach einen fast süchtig machenden Schreibstil. Sie schreibt aus der Ich-Perspektive, was mir Gemmas Verwirrung noch nähergebracht hat. Man konnte von Beginn an der Handlung folgen, der Schreibstil ist klar und locker leicht. Etwas gestört hat mich manchmal, dass an einigen Stellen völlig unwichtige Szenen für mich viel zu detailliert beschrieben und in die Länge gezogen wurden, so dass ich dann etwas gelangweilt weitergeblättert habe. Nicht falsch verstehen, das Buch ist super spannend und wahnsinnig interessant, aber ellenlange Beschreibungen von unwichtigen Aktionen waren da eher störend, wo ich doch unbedingt wissen wollte, wie die Geschichte aufgelöst wird. Und Lin Rina hat es trotzdem geschafft, dass ich das Buch gar nicht weglegen wollte. Wenn wir mal die manchmal zu detaillierten Beschreibungen außer Acht lassen, dann ist ihr hier eine geniale Story gelungen, die ich so noch nicht gelesen habe. Die Charaktere waren stimmig und authentisch, nur Gemma war für mich manchmal schwer zu fassen. Was aber auch kein Wunder ist, wo sie selbst nicht genau weiß, wo sie steht. Trotzdem weiß sie was sie will und tritt für die ein, die ihr wichtig sind. Zwei Charaktere habe ich im Laufe der Story plötzlich vermisst, sie tauchten plötzlich nicht mehr auf, was ich stellenweise irritierend fand. Alle anderen Personen waren recht gut gezeichnet, wenn auch manchmal etwas klischeebeladen wie Leon oder Vika. Was allerdings auch nicht negativ gemeint ist, sie haben gerade so die Story aufgelockert und bereichert. Die Love-Story fand ich so andersartig und toll umgesetzt und passte mit den Irrungen und Wendungen gut in die Geschichte. Zum Cover muss ich sagen, dass es zwar die Elemente aus der Geschichte perfekt vereint, aber ich finde diese umfangreiche Geschichte hätte etwas noch Großartiges verdient, was jeden Leser sofort darauf aufmerksam macht. Fazit Ein gelungenes Jugendbuch mit Thrillerelementen in einer dystopischen Welt - wobei ich mich gerade frage, ob es schon dystopisch oder "near future" ist; und eine ganz andere Art von Liebesgeschichte gibt es auch noch dazu. Mir hat dieser Mix gut gefallen und auch wenn manche Beschreibungen sich in ihren Details verlieren und etwas langatmig werden, gebe ich gern eine Leseempfehlung – denn es tut der Spannung und dem Lesegenuss insgesamt keinen Abbruch.


  • Artikelbild-0