Meine Filiale

Was uns verbindet

Roman einer Familie

Shilpi Somaya Gowda

(4)
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine Familie verliert und findet sich - der neue anrührende und fesselnde Roman der kanadischen Bestsellerautorin.

In »Was uns verbindet« erzählt die Bestsellerautorin Shilpi Somaya Gowd die Geschichte einer Familie, die durch eine unerwartete Tragödie in ihren Grundfesten erschüttert wird. Nachdem Jaya als vielgereiste Tochter eines indischen Diplomaten Ende der 80er-Jahre den amerikanischen Banker Keith Olander in einem Londoner Pub kennenlernt, geht alles ganz schnell: Sie kaufen ein Haus in einem Vorort, heiraten und bekommen zwei Kinder, Karina und Prem. Alles scheint perfekt, bis an einem Nachmittag ihr Glück unwiderruflich zerstörtt wird. Was passiert, wenn ein Schicksalsschlag das Leben plötzlich von Grund auf verändert? Wie findet man danach zurück in den Alltag? Mit empathischem Blick beschreibt Gowda die individuelle Reise von vier Familienmitgliedern auf ihrem Weg von einer schmerzvollen Vergangenheit in eine hoffnungsvolle Zukunft. Ein Weg, der allen Familienmitgliedern einiges abverlangt, nämlich die Bereitschaft, die anderen anzunehmen, wie sie sind oder wie sie werden - ohne Bedingungen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.07.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783462321289
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Originaltitel The Shape of Family
Dateigröße 1826 KB
Übersetzer Ulrike Wasel, Klaus Timmermann
Verkaufsrang 12941

Buchhändler-Empfehlungen

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Endlich eine neue Gowda nach der geheimen Tochter!! Eine Familie verliert den Sohn durch einen Badeunfall, von diesem Schicksalsschlag erholen sie sich erstmal nicht, die heile Welt zerbricht. Erst als eine weitere Katastrophe droht, wird allen bewusst, was sie verloren haben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Das Leben geht weiter!
von einer Kundin/einem Kunden aus Jever am 11.08.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch über die Familie von Jaya und Keith hat mich sehr bewegt. Es fiel mir leicht in den Lesefluss zu kommen, die Autorin schreibt flüssig und stellt die einzelnen Familienmitglieder vor, so dass man schnell am Leben der Familie teilnimmt als ob man dazu gehört. Eines Tages kommt es zu einer Tragödie und die Familie verlie... Das Buch über die Familie von Jaya und Keith hat mich sehr bewegt. Es fiel mir leicht in den Lesefluss zu kommen, die Autorin schreibt flüssig und stellt die einzelnen Familienmitglieder vor, so dass man schnell am Leben der Familie teilnimmt als ob man dazu gehört. Eines Tages kommt es zu einer Tragödie und die Familie verliert ihren geliebten jüngsten Sohn. Mit der Trauer und dem Verlust umzugehen fällt jedem Familienmitglied sehr schwer und das Buch zeigt hier wie schwierig es ist mit dem Verlust für jeden einzelnen zu leben. Das Buch konnte ich gar nicht beiseite legen, trotz der zum Teil sehr traurigen Stimmung wollte ich unbedingt wissen wie das Buch zuende geht. Am Ende war ich dann sehr überrascht, ich habe bis dahin mit der Familie mitgefühlt. Es wird einem im Nachhinein schon bewusst wie schön es ist wenn die eigene Familie keinen solchen Schicksalsschlag erleben muss.

Aufwühlende, sehr emotionale Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 11.08.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Jaya ist als Tochter eines indischen Diplomaten aufgewachsen und viel in der Welt herumgereist als sie den Amerikaner Keith seines Zeichens Banker in einem Londoner Pub kennenlernt und sich in ihn verliebt. Trotz ihrer unterschiedlichen Herkunft und auch räumlicher Distanzen, die es zu überwinden gilt, heiraten die bei... Jaya ist als Tochter eines indischen Diplomaten aufgewachsen und viel in der Welt herumgereist als sie den Amerikaner Keith seines Zeichens Banker in einem Londoner Pub kennenlernt und sich in ihn verliebt. Trotz ihrer unterschiedlichen Herkunft und auch räumlicher Distanzen, die es zu überwinden gilt, heiraten die beiden, sind glücklich und gründen eine Familie. Alles funktioniert in dieser Familie, die beiden Kinder Karina und Prem, mittlerweile 13 und 8 Jahre alt, bilden eine eigene Einheit, die durch die Pubertät Karinas ein wenig ins Wanken gerät. Eines Tages, ganz plötzlich, passiert ein Unglück was die Familie bis in ihre Grundmauern erschüttert. Nichts ist, wie es mal war. Jeder geht für sich alleine damit um. Dieser Roman hat mich von Anfang ganz leise in seinen Bann gezogen, denn ich nehme Anteil an dem Familienleben der Familie, freue mich mit ihnen und leide mit ihnen. In jedem Kapitel wird der Blick entweder auf ein Familienmitglied oder die Familie selber fokussiert, was aus dem Kapitelnahmen ersichtlich wird. Erschüttert nehme ich zu Kenntnis welch' unterschiedlichen Wege die Familienmitglieder einschlagen. Vieles kam für mich völlig überraschend und doch hatte es seine höchst eigene Berechtigung. Am Ende der Geschichte - ein offenes Ende - ist nichts mehr wie es mal war. aber es gibt wieder Hoffnung. Die Geschichte hat mich sehr nachdenklich zurückgelassen und lässt mich über mein eigenes Leben, meine Familie, meine Träume, meine Freunde..... nachdenken. Fünf Sterne!

Was uns verbindet
von einer Kundin/einem Kunden am 10.08.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In diesem Buch geht es um eine Familie, die durch eine Tragödie auseinanderbricht. Jaya ist Tochter eines indischen Diplomaten und lernt in den 80er-Jahren Keith Olander kennen. Keith ist amerikanischer Banker. Jaya und Keith kaufen ein Haus in einem Vorort. Sie bekommen zwei Kinder Karina und Prem. Eines Nachmittags sind di... In diesem Buch geht es um eine Familie, die durch eine Tragödie auseinanderbricht. Jaya ist Tochter eines indischen Diplomaten und lernt in den 80er-Jahren Keith Olander kennen. Keith ist amerikanischer Banker. Jaya und Keith kaufen ein Haus in einem Vorort. Sie bekommen zwei Kinder Karina und Prem. Eines Nachmittags sind die Kinder alleine zuhause und eine unerwartete Tragödie zerstört das Familienglück. Die Familie verändert sich grundlegend durch diesen Schicksalsschlag und jeder geht seine eignen Wege. Ein weiteres Unglück Jahre später bringt die Familie wieder zusammen. Gowd schreibt sehr emotional und mit sehr viel Feingefühl über das Unglück einer Familie. Zu Anfang habe ich mich schwer getan mit dem Buch, die Leseprobe hat mir sehr gut gefallen, doch den weiteren Verlauf der Geschichte fand ich erst sehr zäh. Allerdings hat mich bei mir dann doch relativ schnell der Lesefluss eingestellt, so dass ich das Buch auch kaum aus der Hand legen wollte und der Sonntag gerettet war. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, sie haben sehr deutlich gezeigt, dass jeder mit einem Schicksalsschlag anders umgeht und jeder anders seine Trauer verarbeitet. Jaya hat sich ganz in ihrem indischen Glauben verkrochen, während Keith noch mehr und härter gearbeitet hat. Auch Karina die eigentlich die Hauptprotagonisten ist, hat ihre eigen Wege gefunden, um mit allem fertig zu werde. Karina war mir sehr sympathisch und auch sehr authentisch, so dass ich direkt mit ihr mitgefühlt habe, aber auch besorgt um sie war. Eine zum Teil sehr traurige Geschichte, die aber sehr schön aufzeigt, wie wichtig die Familie sein kann und was Familienzusammenhalt alles bedeutet kann. Für mich eine klare Leseempfehlung!

  • Artikelbild-0