Meine Filiale

Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht

Von Karl dem Großen bis Friedrich Barbarossa

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
48,00
48,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die Glanzzeit der deutschen KaiserEhrfurcht gebietende Herrscher, Beauftragte Gottes, unerbittliche Feldherren und geschickte Politiker: Über fünf Jahrhunderte lang prägten deutsche Kaiser die Geschicke halb Europas.Von den Karolingern über die Ottonen und Salier bis Friedrich Barbarossa beleuchtet das Buch ausgewählte Kaiserpersönlichkeiten, ihren Kampf um die Macht und ihre Vorstellung von Herrschaft. Dabei rückt Rheinland-Pfalz und die Region am Rhein als zentraler Ort historischer Ereignisse in den Mittelpunkt.Das Kaiserjahr 2020/21: ausführlicher Begleitband zur großen Landesausstellung in MainzDas römisch-deutsche Kaisertum: von der Krönung Kaiser Karls des Großen über die hochmittelalterliche Kaisermacht bis zum Erstarken der Städte und FürstenDas Machtzentrum am Rhein zwischen Aachen und Basel, Metz und Frankfurt am Main als kulturelle Zentrallandschaft EuropasAdel, Klerus und Städte: die schwierige Balance im Netzwerk der kaiserlichen MachtÜber 360 Abbildungen und 9 Karten zeigen prunkvolle Handschriften und spektakuläre archäologische FundeHerrscher, Verbündete und Machtzentren am RheinOhne die Säulen ihrer Macht hätten die Kaiser im Mittelalter sich nicht als Herrscher etablieren können. Sie nutzten ein tragfähiges Netzwerk aus Fürsten, Bischöfen, den jüdischen Gemeinden der SchUM-Städte Speyer, Worms und Mainz und den Bürgern der erstarkten Städte. Auch das trug dazu bei, dass sie sich als einzigartig in der westlichen Christenheit verstanden.Detaillierte Abbildungen und Informationen zu hochkarätigen Exponaten illustrieren das kaiserliche Selbstverständnis: die berühmte Heidelberger Liederhandschrift, der sogenannte Codex Manesse, das Armreliquiar Karls des Großen, die kostbare Heiratsurkunde der Kaiserin Theophanu und die Mainzer Goldene Bulle.Der Ausstellungskatalog präsentiert auf 560 Seiten die großartigen Zeugnisse unserer Vergangenheit und bietet ganz neue Zugänge zur Andersartigkeit des Mittelalters!

»[Man kann] sich auch in ihren kiloschweren Katalog zunächst wahrlich 'vergucken', so reich und hochwertig sind dessen Bebilderung und die Gestaltung. Und dann ziehen die Texte in Bann.« Darmstädter Echo

»Ausführlicher als auf Ausstellungstafeln möglich wird diese These dargelegt im 2,8 Kilo schweren, im Gegensatz zu den neuerdings meist üblichen Austellungsbegleitbüchern klassisch aufgemachten Katalog.« DIE WELT, Sven Felix Kellerhoff

Bernd Schneidmüller ist Professor für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Heidelberg.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Generaldirektion Kulturelles Erbe, Bernd Schneidmüller
Seitenzahl 560
Erscheinungsdatum 01.11.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8062-4174-7
Verlag Wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)
Maße (L/B/H) 29,7/24,6/4,8 cm
Gewicht 2920 g
Abbildungen mit 368 Abbildungen, mit 9 Karten
Verkaufsrang 11371

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein wertvoller Begleiter
von einer Kundin/einem Kunden aus Neuss am 24.09.2020

Das Rheinland ist seit dem Mittelalter, genauer gesagt seit der Krönung Karls des Großen, Ausgangs- und Mittelpunkt kaiserlicher Macht. Dementsprechend findet sich hier eine Fülle an Zeugnissen mittelalterlicher Kultur, die aktuell in Mainz zu einer beachtenswerten Ausstellung ("Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht") zusammeng... Das Rheinland ist seit dem Mittelalter, genauer gesagt seit der Krönung Karls des Großen, Ausgangs- und Mittelpunkt kaiserlicher Macht. Dementsprechend findet sich hier eine Fülle an Zeugnissen mittelalterlicher Kultur, die aktuell in Mainz zu einer beachtenswerten Ausstellung ("Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht") zusammengetragen worden sind und die Historie für die Besucher lebendig und nachvollziehbar machen. Der hierzu herausgegebene, sehr umfangreiche Katalog dokumentiert die Exposition überaus detailliert und gewissenhaft. Chronologisch geordnet gibt er eine Übersicht über die Herrschaftsfolge der Kaiser von Karl dem Großen, dem Gründer des Großreichs der Karolinger, bis zu Friedrich II., der bereits im Alter von zwei Jahren zum römisch-deutschen Kaiser gewählt wurde. Jedes Großkapitel beginnt mit einem geschichtlichen Abriss und räumlicher Einordnung. Unterschiedliche Verfasser geben in kurzen und gut verständlich geschriebenen Beiträgen Informationen zum Lebenslauf des jeweiligen Kaisers, sowie Erklärungen zu den politischen Gegebenheiten, Machtverhältnissen, Literatur und Kunst. Sie vermitteln dem Betrachter/Leser eine Vorstellung davon, wie sich die „Säulen der Macht" im Mittelalter zusammensetzten. Hervorzuheben sind aber auch die Fotografien der einzelnen Exponate. Sie beeindrucken mit ihrer Qualität der Wiedergabe. Der Katalog ist für die Vorbereitung auf die Besichtigung der Ausstellung bestens geeignet. Vor allem aber bereitet diese hochwertige Ausgabe auch nach dem Besuch Freude, wenn der Interessierte die Exposition in aller Ruhe noch einmal Revue passieren lässt.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Malu Dreyer und Konrad Wolf
    18 Grußwort
    Stefanie Hahn, Birgit Heide, Thomas Metz,
    Bernd Schneidmu¨ller und Christoph Stratenwerth
    20 Wirkverbünde. Vorwort der Lenkungsgruppe
    Bernd Schneidmüller
    22 Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht im Mittelalter. Profile einer Ausstellung
    DER THRON – EINER HERRSCHT ÜBER VIELE
    Bernd Schneidmüller
    44 Zeitenblick
    48 Katalog
    I KaRL DER GROSSE – DaS KaISERTUM WIRD NEU ERFUNDEN
    Katharina Bull
    54 Zeitenblick
    Steffen Patzold
    58 Das Karolingerreich
    Barbara Frenk
    65 Karl der Große und Fastrada
    Holger Grewe
    66 Der Raum am Rhein. Karolingerzeit 750– 850
    Romina Schiavone
    74 Das Kloster St. Alban vor Mainz im frühen Mittelalter
    Katharina Bull und Romina Schiavone
    76 Kaiserliche Repräsentation und sakrale Kunst in der Karolingerzeit
    Thomas Meier
    83 Grundherrschaft. Ausbeutung als materielle Grundlage des „Game of Thrones“
    Steffen Krieb
    88 Orte und Räume der Herrschaft im Spiegel der Regesta Imperii
    90 Katalog
    II HEINRICH II. – DER MaINZER ERZBISCHOF aLS KöNIGSMaCHER
    Bernd Schneidmüller
    150 Zeitenblick
    Caspar Ehlers
    155 Der Rhein als historische Landschaft der Ottonen (919– 1002)
    Barbara Frenk
    162 Otto I. der Große, Edgith und Adelheid
    Amalie Fößel
    163 Die Macht der Herrscherin im Reich der Ottonen und Salier
    Barbara Frenk
    169 Heinrich II. und Kunigunde
    Ernst-Dieter Hehl
    170 Kaiser, König und Fürsten an der ersten Jahrtausendwende
    Barbara Frenk
    175 Konrad II. und Gisela
    Ludger Körntgen
    176 König und Kirche unter den Ottonen und frühen Saliern
    Julia Burkhardt
    178 Heinrich III. und Agnes
    Michael Embach
    181 Kunst der Kirchen. Kunst der Kaiser in ottonisch-salischer Zeit
    Winfried Wilhelmy
    188 „… in Mainz die Königsweihe“. Heinrich II., Erzbischof Willigis und der Mainzer Dom
    Guido Faccani
    192 St. Johannis – die Mainzer Kathedrale des ersten Jahrtausends
    194 Katalog
    III HEINRICH IV. UND HEINRICH V. – DIE KaISER MÜSSEN SICH BEUGEN
    Bernd Schneidmüller
    272 Zeitenblick
    Julia Burkhardt
    277 Die Ordnung der Gesellschaft und die Kultur des Zweifelns (1000– 1150)
    Andreas Büttner
    282 Heinrich IV., Bertha und Eupraxia
    Claudia Zey
    283 Kaiser, Fürsten, Papst. Streit und Streitbeilegung (1073– 1122)
    Matthias Untermann
    289 Die rheinischen Bischofskirchen im Hochmittelalter
    Olivia Mayer
    296 Heinrich V. und Mathilde von England
    Gerold Bönnen
    297 Bürgergemeinden und Städte am Rhein (ca. 1070– 1200)
    Ronald Knöchlein
    302 Der Dalberger Hof in Mainz
    Sebastian Steinbach
    304 Die Macht der Schrift-Bilder – Münzen als herrschaftspolitische
    Medienträger des Mittelalters
    307 Katalog
    IV FRIEDRICH I. BaRBaROSSa –
    DaS HEILIGE REICH: VISION UND WIRKLICHKEIT
    Olivia Mayer
    348 Zeitenblick
    Knut Görich
    353 Der Kaiser, das Heilige Reich und die Fürsten
    Olivia Mayer
    358 Friedrich I. und Beatrix von Burgund
    Angela Kaiser-Lahme
    359 Adel und Burgen 1150– 1250. Zeichen der Macht
    Christoph Cluse, Florence Fischer und Ellen Schumacher
    365 Die Entstehung von SchUM.
    Die jüdischen Gemeinden von Speyer, Worms und Mainz
    Won Andres
    371 Schätze der Fürsten und Kaiser. Tendenzen und Themen der
    Kunst im 12. Jahrhundert
    Marion Witteyer
    376 Die römisch-(hoch)mittelalterliche Stadtmauer in Mainz
    Carla Meyer-Schlenkrich
    379 Die höfische Kultur
    383 Katalog
    SÄULEN DER MACHT – DIE KURFÜRSTEN SCHREITEN ZUR WAHL
    Bernd Schneidmüller
    466 Zeitenblick
    Viola Skiba
    470 Friedrich II., Isabella von Brienne und Isabella von England
    Harald Wolter-von dem Knesebeck
    471 Das Goldene Mainzer Evangeliar
    Anuschka Holste-Massoth
    478 Fürsten, Herren, Städte.
    Verantwortungsgemeinschaft im Reich des 13. Jahrhunderts
    Diana Ecker
    482 Mainz im 13. Jahrhundert
    Petra Schulte
    484 Die Goldene Bulle und die Kurfürsten als Säulen des Reichs
    Mario Kramp
    490 Pracht – Plunder – Propaganda. Zum Mythos von Krone und Reich
    496 Katalog
    ANHANG
    517 Genealogien
    524 Bibliografie
    552 Bildnachweis
    555 Register der Leihgeber und Leihgaben