Meine Filiale

Vegane Heimatküche

50 Lieblingsrezepte von Kohlrouladen bis Apfelküchle

Caroline Losse

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,99
24,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

24,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Gerichte kochen wie die Großeltern, liegt voll im Trend. Vegan auch! Dieses Kochbuch zeigt, dass beides zusammenpasst. Denn in der veganen Küche müssen es nicht immer die üblichen Currys, Bowls oder der Quinoasalat sein – von denen viele ohnehin genug haben. Vegan kann auch bodenständig, wie diese 50 vegan und modern interpretierten traditionellen Gerichte wie Pilz-Gulasch, Rote-Bete-Schupfnudeln oder Kohlrouladen beweisen.

Caroline Loße, Jahrgang 1995, machte ihren Abschluss in Sensorik und kognitiver Psychologie (M.Sc.) an der Technischen Universität Chemnitz. Sie arbeitet im Marketing eines Chemnitzer Softwareunternehmens sowie freiberuflich als Porträtfotografin und Foodbloggerin mit Fokus auf veganen Smoothie Bowls. Ihrem Instagram-Account @sugarberrry folgen über 70.000 Abonnenten.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 14.10.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95961-494-8
Verlag Christian München
Maße (L/B/H) 26,1/19,7/2,5 cm
Gewicht 848 g
Auflage 1
Verkaufsrang 12513

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Übersichtlich, vielfältig, gut zu kochen, schön anzuschauen, ohne moralischen Beigeschmack
von einer Kundin/einem Kunden am 15.11.2020

Ich habe das Buch geschenkt bekommen, verbunden mit dem Hinweis, dass ich ab jetzt häufiger das Kochen übernehmen soll. Beim Titel Heimatküche habe ich zwar erst ein bisschen gestutzt, da ich sonst nicht so der Typ für Hausmannskost bin, aber die Auswahl an Gerichten ist breit gefächert und hat mich damit doch überzeugt. Ich ... Ich habe das Buch geschenkt bekommen, verbunden mit dem Hinweis, dass ich ab jetzt häufiger das Kochen übernehmen soll. Beim Titel Heimatküche habe ich zwar erst ein bisschen gestutzt, da ich sonst nicht so der Typ für Hausmannskost bin, aber die Auswahl an Gerichten ist breit gefächert und hat mich damit doch überzeugt. Ich bin kein Profikoch, aber die Rezepte sind für mich gut machbar (Einschätzung nach den ersten Versuchen) und mir sogar ganz ordentlich gelungen. Optimierungspotential sehe ich ganz klar auf meiner Seite. Die Anweisungen sind klar und übersichtlich und ich kann mit den meisten Zutaten sogar etwas anfangen, ohne sie vorher im Lexikon nachzuschlagen. Die Gestaltung ist auch ansprechend. Ich mag an dem Buch aber auch, dass es nicht mit dem moralischen Zeigefinger wedelt (ich verzichte seit Jahren auf Fisch und Fleisch, stehe aber Veganismus hier und da zumindest kritisch gegenüber bzw. habe ein Problem mit dem omnipräsenten Hype). Ich sehe das Buch als Inspiration, manche Rezepte einfach mal zu variieren und neue Zutaten auszuprobieren - ohne den Anspruch, meine gesamten Essgewohnheiten zu ändern. Daran gemessen ist das Buch eine gute Ergänzung und meine Empfehlung wert.

Sehr leckere Alternativen
von Sylvia Loße aus Chemnitz am 14.10.2020

Da ich einige Speisen schon kosten durfte, kann ich bestätigen, dass veganes Essen sehr lecker sein kann. Die kreative Umsetzung von heimischen Gerichten in veganer Form ist mehr als gelungen!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8