Meine Filiale

Sie sind uns näher, als wir denken

Von Menschen und Mikroben

Lothar Beutin

(4)
eBook
eBook
4,49
4,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

6,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Von allen Lebewesen auf der Welt sind wir mit den Mikroorganismen am engsten verbunden. Bakterien und Viren begleiten uns seit Beginn der Evolution und sind untrennbare Bestandteile unseres Körpers. Mit den Viren teilen wir unser Erbgut. Mit den Bakterien teilen wir zudem Eigenschaften, die wir als typisch menschlich ansehen. Mit Erstaunen erfahren wir, wie die Gier nach Rohstoffen auch Mikroben bis zum Äußersten treibt. Vor merkwürdigen Sexualpraktiken, Betrügereien und Mord schrecken auch Bakterien nicht zurück. Sogar Selbstmordattentäter gibt es in ihren Reihen! Was macht das Besondere an uns Menschen also aus? Nur wir allein haben die Freiheit, uns zu entscheiden. Alle anderen Lebewesen sind gezwungen, den Naturgesetzen zu folgen. Ein unbefangener Blick auf die kleinsten Erdbewohner hilft, unsere wirkliche Bestimmung in der Natur besser zu erkennen.

Dr. Lothar Beutin, Mikrobiologe. Studium der Biologie an der FU Berlin, Diplom- und Promotionsarbeit am Max-Planck-Institut für molekulare Genetik in Berlin. Habilitation und Lehrtätigkeit im Fach Mikrobiologie an der FU Berlin. Leiter des Labors für molekulare Mutagenitätsprüfung am ehemaligen
Bundesgesundheitsamt in Berlin. Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft am Institut Pasteur in Paris, Frankreich. Langjährige Forschungstätigkeit in der Bakteriologie, Toxikologie und der biologischen Gefahrenabwehr am Robert-Koch-Institut in Berlin. Leiter des Nationalen Referenzlabors für Escherichia coli am Bundesinstitut für Risikobewertung.
Lothar Beutin ist Verfasser und Coautor von über 170 wissenschaftlichen Veröffentlichungen und
Fachbuchartikeln, außerdem wissenschaftlicher Gutachter und Autor von Wissenschaftskriminalromanen (Science-in-Fiction) zu den Themen:
Bioterrorismus: RIZIN, 2011, Seuchenausbrüche: EHEC-ALARM 2013, Lebensmittelvergifter: FALLOBST, 2015, Nervengifte: MUTTIS ERBEN, 2017

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 180 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.05.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783751927086
Verlag Books on Demand
Dateigröße 484 KB
Verkaufsrang 111735

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Eine Reise durch den Mikrokosmos
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 30.06.2020

Hast du dich schon einmal gefragt, wie Mikroorganismen so ticken? Wolltest du schon immer etwas über Bakterien und Viren erfahren? Lothar Beutin bietet in diesem Buch einen locker-leichten Blick auf eine für viele noch unbekannte Welt: den Mikrokosmos. Von A wie Abzocke bis z wie zerbrechlich. Entdecke auf welche Schätze es ... Hast du dich schon einmal gefragt, wie Mikroorganismen so ticken? Wolltest du schon immer etwas über Bakterien und Viren erfahren? Lothar Beutin bietet in diesem Buch einen locker-leichten Blick auf eine für viele noch unbekannte Welt: den Mikrokosmos. Von A wie Abzocke bis z wie zerbrechlich. Entdecke auf welche Schätze es Viren und Bakterien abgesehen haben. Auf dem Weg ins Unbekannte, findest du immer wieder parallelen zum Vertrauten: dem Mensch-Sein. Viel Spaß bei der Lektüre.

Ein sehr faszinierendes, lehrreiches, informatives und spannendes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Elz am 26.06.2020
Bewertet: Taschenbuch

Zu Anfang ist das Buch ein wenig beschwerlich zu lesen bis man sich ein wenig eingelesen hat. Es macht unglaublich neugierig und fesselt einen, da es so faszinierend ist. Das Buch ist sowas von informativ und lehrreich, auch für jeden zu verstehen, da man Wörter bzw. Fachbegriffe im Buch selbst nachlesen kann -toll. Die Ausf... Zu Anfang ist das Buch ein wenig beschwerlich zu lesen bis man sich ein wenig eingelesen hat. Es macht unglaublich neugierig und fesselt einen, da es so faszinierend ist. Das Buch ist sowas von informativ und lehrreich, auch für jeden zu verstehen, da man Wörter bzw. Fachbegriffe im Buch selbst nachlesen kann -toll. Die Ausführungen zur evtl. Entstehung von "Allem" haben mich sehr angesprochen, zumal ich mir schon oft Gedanken gemacht habe, wo Evolution anfängt, wo sie durch uns Menschen enden könnte. Die Körper passen sich durch Medikamente an. Fazit: Ich finde Ihre Ausführungen toll. Es ist an der zeit, dass die Menschen aufwachen und wach bleiben. Daher dann ich nur sagen, dass es unglaublich gutes Buch ist. Ich habe viel dazugelernt und kann es nur empfehlen.

Unglaublicher Blick auf ungeliebte Lebewesen
von einer Kundin/einem Kunden am 20.06.2020

Klappentext: Von allen Lebewesen auf der Welt sind wir mit den Mikroorganismen am engsten verbunden. Bakterien und Viren begleiten uns seit Beginn der Evolution und sind untrennbare Bestandteile unseres Körpers. Mit den Viren teilen wir unser Erbgut. Mit den Bakterien teilen wir zudem Eigenschaften, die wir als typisch mensch... Klappentext: Von allen Lebewesen auf der Welt sind wir mit den Mikroorganismen am engsten verbunden. Bakterien und Viren begleiten uns seit Beginn der Evolution und sind untrennbare Bestandteile unseres Körpers. Mit den Viren teilen wir unser Erbgut. Mit den Bakterien teilen wir zudem Eigenschaften, die wir als typisch menschlich ansehen. Mit Erstaunen erfahren wir, wie die Gier nach Rohstoffen auch Mikroben bis zum Äußersten treibt. Vor merkwürdigen Sexualpraktiken, Betrügereien und Mord schrecken auch Bakterien nicht zurück. Sogar Selbstmordattentäter gibt es in ihren Reihen! Was macht das Besondere an uns Menschen also aus? Nur wir allein haben die Freiheit, uns zu entscheiden. Alle anderen Lebewesen sind gezwungen, den Naturgesetzen zu folgen. Ein unbefangener Blick auf die kleinsten Erdbewohner hilft, unsere wirkliche Bestimmung in der Natur besser zu erkennen. Fazit: Der Autor hat es sich mit diesem Buch einer großen Herausforderung gestellt. Er will mit seinem Werk bestimmte naturwissenschaftliche Zusammenhänge leicht verständlich darstellen. Dafür suchte er sich ein Thema aus, das bei vielen Menschen Entsetzen hervorruft. Mikroorganismen: Das sind doch die furchtbaren kleinen Dinger, denen wir mit Desinfektionsmitteln und Co zu Leibe rücken müssen? Die machen uns krank und müssen um jeden Preis vernichtet werden. Soweit das übliche Denken und die Werbung. Ein besseres Verständnis dieser Lebewesen wird bei den Lesern dieses Buches geweckt. Wer sind die kleinen Lebewesen wirklich und sind sie alle so böse? Was haben wir mit ihnen gemeinsam, gibt es überhaupt Gemeinsamkeiten? Anhand vieler Beispiele werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede beleuchtet und zwar so packend, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen wollte. Wir Menschen sehen uns als Krönung der Schöpfung und vergessen oft, unsere vielfältigen Beziehungen zur Natur zu beachten. Es gibt Wurzeln, auf die sich das gesamte Leben auf unserem Planeten zurückführen lassen und diese Wurzeln sind oft anders und vielfältiger als wir denken. Mit viel Humor und Fachwissen konnte mir Lothar Beutin erstaunliches neues Wissen vermitteln und mich oft zum Schmunzeln bringen. Toll gemacht! Das Leben der Mikroben ist unglaublich facettenreich und es lohnt sich einen Blick darauf zu werfen. Auch ohne Vorwissen ist dies mit diesem Buch möglich. Viele Menschen wissen inzwischen, dass wir auf die Mikroben angewiesen sind und mit Billionen in friedlicher Symbiose leben. Natürlich gibt es auch die schädlichen Mikroben und es ist erstaunlich, wie viele von ihnen aus ehemals harmlosen Varianten hervorgegangen sind. Viele Facetten der Mikroben werden beleuchtet und voller Humor dem Verhalten von Menschen gegenübergestellt. Auch bei den Mikroben gibt es Räuber, Diebe, Terroristen, Betrüger, feindliche Agenten, Besetzer und sogar Selbstmordattentäter. Wie konnte das nur geschehen? Um das zu verstehen, lest dieses Buch es lohnt sich. Mir hat der Ausflug in die Welt der Mikroben sehr viel Spaß bereitet, da mein Wissen locker und spannende Weise vertieft wurde. Ich konnte neue Erkenntnisse gewinnen und werde mich weiter mit diesem spannenden Thema beschäftigen. Dies sollten alle Menschen tun, die im Einklang mit der Welt und sich selbst leben wollen.

  • Artikelbild-0