Meine Filiale

Elladur - das Erwachen: Band 1

Elladur - das Erwachen Band 1

Angie Delazi

(1)
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

Liya, die jüngste Abgesandte des Königs von Namoor, erkennt schon bald, dass sich mit dem Auftauchen eines alten Pergamentes die Welt, die sie kennt, von Grund auf ändern wird. Ewan, ihr bester Freund und Hauptmann des Königs, hat es einem Schmuggler abgekauft. Verfasst in der alten Sprache enthält es Wissen aus dem untergegangenen magischen Reich Elladur. Wie jedes Jahr ist Liya ins Nachbarland gereist, um die Handelsverträge für ihren König neu zu verhandeln. Als Jadmar, der Fürst von Eryon, die Hochzeit seiner Tochter mit dem Prinzen des verfeindeten Dar'Angaar ankündigt, bedeutet dies nicht nur massive politische Umwälzungen, sondern vielleicht auch Krieg. Daraufhin schickt König Louis Liya nach Dar'Angaar, um die Lage auszuspionieren. In heiklen Missionen dieser Art ist sie auch deshalb erfolgreich, weil sie über die Gabe der Magie verfügt. Dies hält sie allerdings geheim. Zu Liyas Entsetzen entpuppt sich der Prinz als ihr ehemaliger Geliebter Haydn. Auch erkennt sie, dass eine weit größere Gefahr als ein Krieg droht. Grausame Kreaturen treiben ihr Unwesen. Das teilweise entschlüsselte Pergament weist auf eine Sternenkonstellation hin, die bald eintreten wird. Die Rede ist von Pforten in eine Welt hinter einem Band, wo ein dunkler König auf seine Rache wartet. Plant tatsächlich jemand, eine solche Pforte zu öffnen? Auch muss Liya sich ernsthaft fragen, ob die Drachen mehr als nur eine Legende sind und welche Rolle ihr bei all dem zukommt. "Der Tag wird zur Nacht, und die Nacht ist sein. Er ist der Schatten, der auf deine Welt zeigt, und die ewige Dunkelheit, die bleibt. Nichts wird mehr sicher sein, denn die Seele in dir ist sein." Dieser Fantasy-Roman ist der 1. Band der Elladur-Trilogie.

Angie Delazi ist ein Pseudonym. Die Autorin lebt in Wien. Schon als Kind liebte sie die Welt der Mythen und Sagen. Mit dreizehn verfasste sie bereits Geschichten. Dann folgte eine lange Pause, bis sie ihren ersten Roman schrieb. Elladur - das Erwachen der Macht ist der Auftakt zu einer Fantasy Trilogie.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 680 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.05.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783739497617
Verlag Via tolino media
Dateigröße 942 KB
Verkaufsrang 32301

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein unglaublich packender Fantasy-Auftakt
von Patricia am 10.07.2020

Das Cover finde ich wunderschön, da es die Energie der Hauptprotagonistin Liya perfekt einfängt. Die Drachenflügel, die über den Thron lauern, wirken dunkel und voller Kraft, der Thron sieht überaus düster und irgendwie unheilverkündend aus. Die Dame auf dem Cover geht kampfbereit mit mutigem Blick einer Gefahr entgegen, die wir... Das Cover finde ich wunderschön, da es die Energie der Hauptprotagonistin Liya perfekt einfängt. Die Drachenflügel, die über den Thron lauern, wirken dunkel und voller Kraft, der Thron sieht überaus düster und irgendwie unheilverkündend aus. Die Dame auf dem Cover geht kampfbereit mit mutigem Blick einer Gefahr entgegen, die wir als Coverbetrachter (noch) nicht erkennen. Ich mag besonders, dass man die Dame so kraftvoll und willensstark dargestellt hat und auch die richtige Portion an Magie einfangen konnte. Dieses Cover schafft es den Inhalt des Buches perfekt wiederzugeben. „Elladur – Das Erwachen der Macht“ ist der Debütroman von Angie Delazi und sie hat es geschafft einen schon nach den ersten Seiten zu packen. Der Schreibstil ist unglaublich gut und flüssig. Als Leser wollte ich das Buch am liebsten gar nicht aus der Hand legen. Von den Haupt- und Nebencharakteren bis hin zu den Schauplätzen wurde alles liebevoll und detailliert beschrieben. Ich durfte bereits einige Erstlingswerke lesen und noch nie hat mich eines so überzeugt, wie „Elladur – Das Erwachen der Macht“. Die Handlung ist rasant und spannend. Die roten Fäden der Geschichte werden von Kapitel zu Kapitel gesponnen und nie hatte ich das Gefühl, dass Potenzial vergeudet werden wäre. Man denkt, dass man einen Anhaltspunkt hätte, aber dann beweist die Autorin wieder mit den Wendungen, dass man noch weit entfernt ist die politisch tief verwurzelten Intrigen des Landes und seine Geschichte zu verstehen. Ich wurde immer wieder überrascht und habe mit Liya mitgefiebert. Sie ist mir sofort ans Herz gewachsen. Liya ist die beste Spionin und die jüngste Abgesandte von König Louis. Sie ist stark, klug und sehr treu. Sie lässt sich nicht unterkriegen und sucht immer die besten Chancen für ihre Heimat. Obwohl sie überaus treu ist, folgt sie den Befehlen ihres Königs nicht blind, sie denkt nach und urteilt selbst. Liya hat durch die vielen Reisen Verbündete im ganzen Land gewonnen. Ihre Gabe der Magie verdrängt sie stark, da nur die Magier aus Namoor aktiv Magie ausüben dürfen. Selbst würde sie am liebsten nichts von ihrer Magie wissen, da sie vieles durch eben diese mitmachen musste. Ewan, ihr bester Freund, ist Hauptmann der Armee von König Louis. Ich habe ihre innige Freundschaft und ihr starkes Vertrauen zueinander geliebt. Ewan ist trotz seiner Stellung wahnsinnig positiv eingestellt und immer für Liya da. Er macht sich große Sorgen um sie, da Liya oft alleine im Land unterwegs ist und er sie seiner Meinung nach nicht schützen kann. Hadyn, der Prinz von Dar'Angaar, ist der Feind Namoors. Aufgrund seines Charakters ist es aber unmöglich ihn als Leser nicht zu mögen. Er folgt definitiv seinen ganz eigenen Plänen und oft war ich ihm gegenüber misstrauisch eingestellt, da er trotz seiner Gefühle für Liya nichts preisgibt. Der Prolog ist zwar zuerst recht verwirrend, da man als Leser zu wenig Informationen hat um den vollends verstehen zu können, im Laufe der Handlung ändert sich das aber stetig und später kann man die Geschehnisse des Prologs besser zuordnen. Mit den Namen hatte ich anfänglich etwas zu kämpfen, da diese zwar wahnsinnig schön und exotisch sind, aber auch ein wenig verwirrend. Ich kann diesen Fantasyroman jedem Fantasylover nur ans Herz legen. Er ist spannend, mitreißend, hat eine wahnsinnig sympathische Hauptprotagonistin, mit der man mehr als einmal aufgrund der Geschehnisse mitleidet und ein wahnsinnig magisches Setting, dass Lust macht mehr über die Welt von Liya zu erfahren. Ich bin jetzt schon sehr gespannt auf den 2. Teil von „Elladur“!


  • Artikelbild-0