Meine Filiale

Ein göttliches Paar

Amalia Zeichnerin

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,00
7,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

7,00 €

Accordion öffnen
  • Ein göttliches Paar

    Epubli

    Lieferbar in 2 - 3 Tagen

    7,00 €

    Epubli

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Unfall während eines Gewitters zwingt den jungen Tarys aus Ithyrios dazu, in einem Tempel Zuflucht zu suchen. Dort lernt er Eli kennen. Sier zählt zu den Semilx – Leute, die jenseits der Geschlechterzuordnungen von „Mann” und „Frau” sind.
Eli und Tarys fühlen sich zueinander hingezogen und wollen sich wiedersehen. Doch ihrem gemeinsamen Glück steht mehr als ein Problem im Weg ...

Amalia Zeichnerin ist das Pseudonym einer Hamburgerin Autorin. Amalia schreibt Phantastik, Historisches, Cosy Krimis und Romance, gern mit queeren Protagonist*innen und Diversität, denn die Welt ist bunt und vielfältig.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 100
Altersempfehlung 18 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 24.05.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7529-5512-5
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/0,5 cm
Gewicht 129 g
Auflage 2. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Seelenliebe
von einer Kundin/einem Kunden aus Homburg am 29.05.2020

Zum Einstieg blicken wir auf eine Landkarte, ich mag sowas sehr, hilft es doch die verschiedenen Schauplätze besser nachzuvollziehen und einen Bezug zu bekommen. Die Autorin ist schon mit fast allen Werken auf meinem Reader vertreten, ich war sehr gespannt auf diese Geschichte nachdem ich den Klappentext gelesen hatte. Mit ihr... Zum Einstieg blicken wir auf eine Landkarte, ich mag sowas sehr, hilft es doch die verschiedenen Schauplätze besser nachzuvollziehen und einen Bezug zu bekommen. Die Autorin ist schon mit fast allen Werken auf meinem Reader vertreten, ich war sehr gespannt auf diese Geschichte nachdem ich den Klappentext gelesen hatte. Mit ihrer mir schon mittlerweile bekannten Art die vielen Details kunstfertig in Szene zu setzen kommt in dieser Story eine Komponente hinzu, welche mir gefallen hat und mich auch in ihrer Art und Darstellung überzeugen konnte, die Spiritualität. Mit Eli und seiner Einstellung in einer nachvollziehbaren Klarheit sieht sier ungewohnliche Blickwinkel. Sier ist das Pronomen für Eli, ein Semilx, Menschen die keinem äußerlichen Geschlecht zugeordnet werden können. Mich hat das ungewohnte Pronomen in der Geschichte stellenweise irritiert was dem Lesevergnügen allerdings keinen Abbruch tat. Zu der tiefen emotionalen Ebene gesellt sich die Spannung hinzu, in Form gebracht von diversen Stolpersteinen und familiären schwierigen Konstellationen. Ich mag die leisen Untertöne in der Story, den Mut sich gegen die Familie zu stellen und für sein Glück fremde Wege zu gehen. Mir hat diese Novelle gut gefallen, für eine angenehme Leseunterhaltung zu empfehlen.

  • Artikelbild-0