Verschnitt

Thriller

Jennifer Hauff

(22)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Verschnitt

    MainBook

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    MainBook

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Lianes Familie wurde zerstört, als sie noch ein Kind war. Jetzt will sich die OP-Schwester rächen, an dem Kinderchirurgen, der geschlechtsverändernde Operationen an Kleinkindern vornimmt. Für ihren persönlichen Rachefeldzug sind ihr alle Mittel recht.
Als eine Patientin des Professors auf mysteriöse Weise verstirbt, findet Liane heraus, dass der Arzt illegale Hormonexperimente durchführt. Forschung und sein wissenschaftliches Renommee sind ihm dabei wichtiger als Einzelschicksale. Lianes Plan nimmt Fahrt auf. Doch mit ihren unkonventionellen Methoden bringt sie weitere Patienten in Gefahr.
Es gibt kein Zurück mehr. Kann sie die Menschenexperimente des Chirurgen stoppen, ohne selbst über Leichen zu gehen?

„Verschnitt“ basiert auf Fakten. Weltweit werden medizinisch unnötige Operationen an intergeschlechtlich geborenen Kindern vollzogen, um ihnen ein gesellschaftlich akzeptiertes Geschlecht zuzuweisen. Solche Operationen gehen oft einher mit immensen seelischen und körperlichen Problemen im weiteren Leben der Betroffenen, sind daher höchst unethisch und werden aktuell in der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert. „Verschnitt“ liefert in dieser Diskussion einen spannenden, belletristischen Beitrag.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 310
Erscheinungsdatum 28.07.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-947612-83-3
Verlag MainBook
Maße (L/B/H) 20,2/14,2/2,5 cm
Gewicht 343 g
Auflage 1
Verkaufsrang 122023

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
18
3
1
0
0

eher ein Roman über Intersexualität
von einer Kundin/einem Kunden aus Haag am 01.11.2020

kurze Inhaltsangabe: Kinderchirurg Johannes Gelders geht für seine Leidenschaft über Leichen. Sein Spezialgebiet sind geschlechtsverändernde / geschlechtsanpassende Operationen. Das Kind ist irgendwie beides ? Junge und Mädchen? Gelders operiert das Kind ganz nach den Wünschen der Eltern um, obwohl das Kind noch sehr jung ist u... kurze Inhaltsangabe: Kinderchirurg Johannes Gelders geht für seine Leidenschaft über Leichen. Sein Spezialgebiet sind geschlechtsverändernde / geschlechtsanpassende Operationen. Das Kind ist irgendwie beides ? Junge und Mädchen? Gelders operiert das Kind ganz nach den Wünschen der Eltern um, obwohl das Kind noch sehr jung ist und keinerlei Chancen hat mitzuentscheiden ... Die OP-Schwester Liane hat so etwas in ihrem engstem Umkreis selber miterlebt und möchte Gelders stoppen. Doch bei ihrem Rachefeldzug holt ihre eigene Vergangenheit sie immer mehr ein. Aufmachung und Schreibstil: Als ich das Cover das erste Mal gesehen habe, war ich sofort davon gefesselt. Das Cover passt perfekt zu einem schaurigen Thriller! Allerdings nach dem ich das Buch beendet habe, kann ich nicht ganz nachvollziehen wieso zwei Puppen auf dem Cover dargestellt werden ? Der Schreibstil war hingegen sehr angenehm zu lesen! Inhaltsbewertung: Der Prolog hat mir sehr gut gefallen. Man war sofort in diesem großen Geheimnis mit innen und hat sich gefragt: Was treibt Gelders da ? Der Prolog verspricht auf einen sehr spannenden Thriller, doch leider muss ich sagen, dass ich diesbezüglich enttäuscht wurde. Das Buch war keines falls schlecht oder öde. Ich würde es nur einfach nicht als Thriller bezeichnen. Es gab weder Gruselelemente, noch hat kein wirklich spannender roter Faden existiert. Es war aber sehr interessant mit dem Thema "Intersexualität" in Berührung zu kommen und nach einigen eigenen Recherchen zu erfahren, wie sensibel das ganze Thema ist. Das Buch hat einen auch gut in das Thema eingeführt und Geschichten erzählt, die uns nahe legen, dass sich in unserer Gesellschaft noch einiges ändern muss! Das Kinder / Babys ihr eigenes Recht haben zu bestimmen, ob sie ein Mädchen oder ein Junge sein wollen! Und das weder die Eltern noch ein Arzt dies einfach bestimmen dürfen! Das Ende hat mir sehr gut gefallen, da ich etwas anderes erwartet habe und somit positiv überrascht wurde. Fazit: Das Buch bekommt 2.5 Sterne von mir, da es für mich einfach kein Thriller war, sondern ein Roman. Trotz allem war das Buch sehr angenehm zu lesen und die Thematik hat definitiv mein Interesse geweckt.

Sehr spannendes Buch mit wichtigen Thema!
von einer Kundin/einem Kunden aus Leverkusen am 29.10.2020

Als ich das Buch angefangen habe zu lesen habe ich nicht gedacht, dass es so spannend wird. Die richtige Spannung kommt so ca. ab Kapitel 5 nachdem man alles andere verstanden hat, wer welche Rolle und so spielt. Grade ich als Krankenschwester kann die App Schwester Liane nachvollziehen. Das Cover mit den Augen und in den dunkle... Als ich das Buch angefangen habe zu lesen habe ich nicht gedacht, dass es so spannend wird. Die richtige Spannung kommt so ca. ab Kapitel 5 nachdem man alles andere verstanden hat, wer welche Rolle und so spielt. Grade ich als Krankenschwester kann die App Schwester Liane nachvollziehen. Das Cover mit den Augen und in den dunklen Farben starrt einen schon an und man will am liebsten auf den letzten Seiten anfangen zu lesen weil es so spannend aussieht. Es wird über ein sehr wichtiges Thema gesprochen und zwar über Intersexualität. Jennifer Hauff hat einen wirklich tollen und fesselnden Schreibstil der mir persönlich sehr gefällt! Es ist mir echt schwer gefallen nicht immer eine Seite zu überspringen da es so spannend war und ich gar nicht so schnell lesen konnte. Wenn ihr Thriller liebt dann ist es genau das richtige Buch, macht euch gefasst auf spannende Seiten und das ihr oftmals sehr schockiert sein könnt, denn man fragt sich schon wozu Menschen fähig sind.

Das Buch behandelt ein wichtiges Thema, welches mehr Aufmerksamkeit braucht.
von Phantomrabbitread am 27.10.2020

Inhalt/Klappentext Lianes Familie wurde zerstört, als sie noch ein Kind war. Jetzt will sich die OP-Schwester rächen, an dem Kinderchirurgen, der geschlechtsverändernde Operationen an Kleinkindern vornimmt. Für ihren persönlichen Rachefeldzug sind ihr alle Mittel recht. Als eine Patientin des Professors auf mysteriöse Weise ve... Inhalt/Klappentext Lianes Familie wurde zerstört, als sie noch ein Kind war. Jetzt will sich die OP-Schwester rächen, an dem Kinderchirurgen, der geschlechtsverändernde Operationen an Kleinkindern vornimmt. Für ihren persönlichen Rachefeldzug sind ihr alle Mittel recht. Als eine Patientin des Professors auf mysteriöse Weise verstirbt, findet Liane heraus, dass der Arzt illegale Hormonexperimente durchführt. Forschung und sein wissenschaftliches Renommee sind ihm dabei wichtiger als Einzelschicksale. Lianes Plan nimmt Fahrt auf. Doch mit ihren unkonventionellen Methoden bringt sie weitere Patienten in Gefahr. Es gibt kein Zurück mehr. Kann sie die Menschenexperimente des Chirurgen stoppen, ohne selbst über Leichen zu gehen? Schreibstil/Handlungsverlauf Das Buch war angenehm zu lesen und man kam gut durch. Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt, was dem Leser die Möglichkeit gibt, die Gedanken und Gefühlen der Personen besser zu verstehen. Die Hauptperson ist Liane. In ihrem Part gibt es auch Rückblicke in die Vergangenheit, die ihre Beweggründe erklären. Das Buch behandelt das Thema Intersexualität. Das Thema wird sensibel behandelt, aber an einigen Stellen hätte ich mir noch mehr Aufklärung gewünscht. Der Spannungsbogen der Geschichte wird konstant gehalten und am Ende gibt es einen kleinen Twist, der beim aufmerksamen Lesen nicht richtig überraschend ist. Das Ende war etwas gehetzt, aber es hat mir gefallen, da es durch aus sehr realistisch war. Charaktere Die einzelnen Personen haben wir von der Ausarbeitung gefallen. Ich konnte Lianes Handlungen Verstehen, aber bei der Ausführung mancher Handlungen konnte ich nur mit Kopf schütteln. Sie hat häufiger sehr unüberlegt gehandelt. Ich mochte es auch nicht, dass die andere Menschen ausgenutzt hat um an ihr Ziel zu kommen, egal wie gut gemeint ihr Ziel war. Professor Gelder ist ein ziemlich mieser Kerl, dem Karriere wichtiger ist als ein Menschenleben. Es geht ihm nur darum sich zu beweisen und das auf wirklich unschöne Art und Weise. Die Schicksale andere Personen im Buch machen einen sehr nachdenklich, weil diese Schicksal sicherlich auch reale Personen betreffen können. Eigene Meinung Das Buch behandelt ein wichtiges Thema, welches mehr Aufmerksamkeit braucht. Ich gebe ehrlich zu, ich habe mich vorher nie wirklich mit Intersexualität beschäftigt. Ich wusste, dass es das gibt, aber nicht wirklich was es bedeutet. Alleine durch diese Mehrinformationen hat sich das Buch für mich gelohnt. Denn wenn man weiter darüber nachdenkt, werden viele Menschen auf der Welt, dass Gleiche erlebt haben, was im Buch beschrieben wird. Aber die Geschichte rund um das Thema hat mir gefallen. Die Story war spannend und man hat mit Liane mitgefiebert. Die Autorin werde ich mir auf jeden Fall merken, da ich auf mehr solcher Bücher hoffe.

  • Artikelbild-0