Meine Filiale

Friesenbrauer. Ostfrieslandkrimi

Mona Sander und Enno Moll ermitteln Band 17

Sina Jorritsma

(7)
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

11,99 €

Accordion öffnen
  • Friesenbrauer. Ostfrieslandkrimi

    Klarant

    Sofort lieferbar

    11,99 €

    Klarant

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen
  • Friesenbrauer. Ostfrieslandkrimi

    ePUB (Klarant)

    Sofort per Download lieferbar

    3,99 €

    ePUB (Klarant)

Beschreibung

Der Tod des Braumeisters der Borkum Brauerei gibt Rätsel auf. Nach der feierlichen Bierverkostung am Vorabend hängt Okko Jopp mit dem Oberkörper im Biertank. Fiel der erfahrene Brauer betrunken in den Tank und erlag dort den Giftgasen? Oder wurde alles nur von seinem Mörder inszeniert? Den ostfriesischen Kommissaren Mona Sander und Enno Moll wird schnell klar, dass der Todesfall so manchem Gastronomen der Insel nicht ungelegen kommen dürfte. Denn die Billigpreise der neuen Borkum Brauerei mit eigenem Schankbetrieb machen der Konkurrenz das Leben schwer. Doch es gibt noch mehr Spuren: Okko Jopp galt als der größte Stinkstiefel Borkums und hatte offenbar sogar seinen eigenen Chef mit irgendetwas in der Hand … Und welche Rolle spielt Chantal Willer, die attraktive Sekretärin der Brauerei, die angeblich nur die Leiche fand?

Die gebürtige Ostfriesin, Sina Jorritsma, aus der Krummhörn studierte in Hamburg Germanistik und Philosophie, bevor sie wieder in ihre Heimat zurückkehrte. Sie veröffentlicht unter Pseudonym, weil sie ihre Umgebung genau beobachtet und Ereignisse aus ihrem Leben in ihre Geschichten einfließen. Das Romaneschreiben ist ihr kleines Geheimnis, das nur wenige Menschen kennen. Bei einer großen Kanne Ostfriesentee mit Sahne und Kluntjes kann sie halbe Nächte durchschreiben, tagsüber hält sie sich mit Joggen fit. Sina Jorritsma lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort bei Emden.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 200
Erscheinungsdatum 26.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96586-201-2
Verlag Klarant
Maße (L/B/H) 19,7/12,8/1,7 cm
Gewicht 174 g
Verkaufsrang 28078

Weitere Bände von Mona Sander und Enno Moll ermitteln

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

ein sehr vielschichtiger und nervenzehrender Band, der zeigt, wie leicht sich das Blatt wenden kann
von Susi Aly am 10.07.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Wenn Bier brauen zum Tode führt. Der 17. Fall führt Enno und Mona in eine Brauerei, wo es zu einem Todesfall kam. Tödlicher Unfall oder sind die Abgründe viel tiefer, als man sich vorstellen kann? Der Klappentext klang schon richtig vielversprechend, weshalb ich sofort mehr wissen musste. Der Schreibstil der Autorin ist se... Wenn Bier brauen zum Tode führt. Der 17. Fall führt Enno und Mona in eine Brauerei, wo es zu einem Todesfall kam. Tödlicher Unfall oder sind die Abgründe viel tiefer, als man sich vorstellen kann? Der Klappentext klang schon richtig vielversprechend, weshalb ich sofort mehr wissen musste. Der Schreibstil der Autorin ist sehr einnehmend, gehaltvoll und einfach unglaublich mitreißend, so das ich in einem Zug durch war. Richtig gut haben mir diesmal wirklich die Charaktere gefallen, die einfach herausragend gut ausgearbeitet wurden. Besonders in dem Punkt, wenn man auf die alteingesessenen Insulaner trifft. Denn da hatte Mona doch manches Mal zu kämpfen. Enno hatte es da deutlich einfacher, weil er die meisten schon sein Leben lang kennt. Wodurch er einen ganz anderen Vertrauensbonus genießt, als Mona. Das fand ich doch überaus interessant. Und gerade bei den Ermittlungen haben sich die beiden einfach wunderbar ergänzt. Dabei lässt Mona so manch einen spüren, wie bissig und sarkastisch sie sein kann. Was mich immer wieder zum schmunzeln gebracht hat. Darüber hinaus zeigt sie gerade dadurch, was für eine wertvolle Person sie ist und das man sie besser nicht zum Feind hat. Der Fall selbst wirkt anfangs recht einfach und klar definiert. Bis klar wird, dass hier einiges im Argen liegt und teilweise mit harten Bandagen gekämpft wird. Denn tatsächlich geht es hier nicht einfach nur um einen Mordfall. Es geht um Rivalität, Macht und Gier. Höher, schneller, weiter. Besonders die Arroganz, die sich hier darbot ,hat mich immer wieder erschüttert, aber auch sehr wütend gemacht. Wodurch sich für mich auch immer wieder neue Fragen und Ansätze ergaben. Besonders im zwischenmenschlichen Bereich ergaben sich so einige Ansätze, die man so nicht erwartet hätte. Dadurch stieg auch die Zahl der Verdächtigen. Einige Ansätze manifestierten sich, andere wurden neu beleuchtet und brachten völlig neue Erkenntnisse zutage. Der Fall entwickelt sich weiter. Die Spannung wurde angezogen, derweil hat man stetig mit Mona und Enno mitgefiebert. Denn hier hat jeder etwas zu verbergen und wird dadurch zur potentiellen Gefahr. Durch gezielte Wendungen gelang es der Autorin neuen Aufschwung hineinzubringen. Auf die Auflösung wäre ich aber tatsächlich nie gekommen. Es hat mich doch sprachlos gemacht, worum es hier wirklich ging. Denn Sina Jorritsma zeigt hier sehr deutlich auf, wenn man die Menschlichkeit verliert, verliert man alles. Ein Kriminalfall der zum nachdenken anregt. Einige Fragen bezüglich der Nebencharaktere wurden mir nicht detailliert genug beantwortet. Was aber nicht den Fall selbst betrifft. Insgesamt ein sehr vielschichtiger und überaus nervenzehrender Band, der zeigt, wie leicht sich das Blatt wenden kann. Denn nicht alles, was wie Gold glänzt, ist auch tatsächlich welches und manchmal muss man genau prüfen, wofür man sich entscheidet. Fazit: Wenn Bier brauen zur Todesfalle wird. Der 17. Band rund um Enno Moll und Mona Sander hat mir wieder unglaublich gut gefallen. Ein interessanter und vielschichtiger Mordfall ,Charaktere die lebendig und authentisch sind und Wendungen, die erschüttern und auch wütend machen. Eine Ermittlerreihe, die ich komplett ins Herz geschlossen habe. Besonders Mona mit ihrem Sarkasmus und ihrer Bissigkeit, Enno ist da der ruhige Pol, der sie immer wieder erdet. Ich freu mich schon immens auf den nächsten Band

Sehr viele Verdächtige
von Anja H. aus Bremen am 07.07.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Keine Angst,es wird auch weiterhin Bier auf Borkum geben.Nur halt nicht in der Brauerei,wo der der Braumeister den Löffel abgegeben hat. Und dadurch ,das der Braumeister,nicht gerade einer von der freundlichen Sorte war,gibt es eine Menge Verdächtige. Ein kniffliger Fall für Mona Sander und Enno Moll. Und diesmal muß Mona sic... Keine Angst,es wird auch weiterhin Bier auf Borkum geben.Nur halt nicht in der Brauerei,wo der der Braumeister den Löffel abgegeben hat. Und dadurch ,das der Braumeister,nicht gerade einer von der freundlichen Sorte war,gibt es eine Menge Verdächtige. Ein kniffliger Fall für Mona Sander und Enno Moll. Und diesmal muß Mona sich sehr zusammenreißen.Es kommen viele Momente vor,wo sie nur noch aus der Haut fahren würde. Es geht um Intrigen,die Ehre,Lügen,Überraschungen und viele Geheimnisse. Ein sehr guter Krimi ,den man mit einen kühlen Blondes gut genießen kann.

Spannende Ermittlungen !!
von einer Kundin/einem Kunden aus Landau am 06.07.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Nun gibt es mit dem Titel „Friesenbrauer“ tatsächlich schon den siebzehnten !! Fall, indem die Inselkommissare Mona Sander und Enno Moll ermitteln. Der neue Fall hat es einfach echt in sich, es gibt eine Menge komplizierte zwischenmenschliche Beziehungen und viele Ungereimtheiten. Aber die beiden sind ja ein wunderbar eingespiel... Nun gibt es mit dem Titel „Friesenbrauer“ tatsächlich schon den siebzehnten !! Fall, indem die Inselkommissare Mona Sander und Enno Moll ermitteln. Der neue Fall hat es einfach echt in sich, es gibt eine Menge komplizierte zwischenmenschliche Beziehungen und viele Ungereimtheiten. Aber die beiden sind ja ein wunderbar eingespieltes Team, sodass hier nichts unmöglich erscheint. Neben der Polizeiarbeit werden hier auch mehr oder weniger skurpellose Kreditnehmer und deren Machtspielchen zur Sprache gebracht. Schon nach wenigen Seiten befindet man sich hier mitten im Geschehen. Die Spannung wird dadurch unglaublich schnell aufgebaut und es gelingt der Autorin, diese fantastisch sie über die gesamte Handlung konstant zu halten bzw. noch zu steigern. Immer wieder konnte ich durch unerwartete Wendungen überrascht werden. Mir hat es sehr gut gefallen, dass ich die ganze Zeit über mitgerätselt habe.

  • Artikelbild-0