Meine Filiale

Berufesterben - Ämter auf Abruf

Anthologie Textgemeinschaft

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Berufesterben - Ämter auf Abruf

    Epubli

    Lieferbar in 2 - 3 Tage

    9,99 €

    Epubli

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen
  • Berufesterben - Ämter auf Abruf

    ePUB (Epubli)

    Sofort per Download lieferbar

    7,99 €

    ePUB (Epubli)

Beschreibung

Unglaublich, was unsere Autoren aus diesem Thema gemacht haben. So liebevoll geschriebene Geschichten um Berufe, die es schon nicht mehr gibt oder die vom Aussterben bedroht sind, kommen in diesem Buch zusammen. Vom Henker bis zum Honigsammler werden tolle Berufe beschrieben und in Geschichten verpackt, die wir uns so nicht hätten vorstellen können. Vom Genre her treffen sich hier ein bisschen Krimi, ein bisschen historischer Roman und sogar die Liebesgeschichte ist vertreten.
Autoren in diesem Buch sind:
Britta Philipp
Claudia Dvoracek-Iby
Rudolf Georg
Charlina Strelow
Moritz Faerber
Michael Kothe
Jochen Hübbe
Katrin Streeck
Ralf Dreßler
Sophia Katharina Rudolph

Veröffentlichungen aus Schreibwettbewerben der Textgemeinschaft. Mitwirkende sind verschiedene Autoren. Textgemeinschaft fungiert als Herausgeber.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 220
Altersempfehlung 1 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 13.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7529-6325-0
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/1,2 cm
Gewicht 264 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Unglaublich vielseitige und unter die Haut gehende Geschichten
von einer Kundin/einem Kunden am 25.07.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Klappentext: Unglaublich, was unsere Autoren aus diesem Thema gemacht haben. So liebevoll geschriebene Geschichten um Berufe, die es schon nicht mehr gibt oder die vom Aussterben bedroht sind, kommen in diesem Buch zusammen. Vom Henker bis zum Honigsammler werden tolle Berufe beschrieben und in Geschichten verpackt, die wir u... Klappentext: Unglaublich, was unsere Autoren aus diesem Thema gemacht haben. So liebevoll geschriebene Geschichten um Berufe, die es schon nicht mehr gibt oder die vom Aussterben bedroht sind, kommen in diesem Buch zusammen. Vom Henker bis zum Honigsammler werden tolle Berufe beschrieben und in Geschichten verpackt, die wir uns so nicht hätten vorstellen können. Vom Genre her treffen sich hier ein bisschen Krimi, ein bisschen historischer Roman und sogar die Liebesgeschichte ist vertreten. Fazit: Von der Textgemeinschaft wurde wieder ein Werk herausgebracht, dass mir unter die Haut ging. Dieses Mal wurden Berufe beschrieben, die es so nicht mehr gibt und in tolle Geschichten verpackt. Wer kann sich zum Beispiel vorstellen, wie eine Grafologin einer Frau neuen Lebensmut geben kann und dazu beiträgt, dass diese Frau ihre verlorene Passion wiederentdeckt? Kann eine Rohrpostbeamtin ihre gleichtönige Arbeit lieben und in ihr aufgehen? Kann ein Glasbläser für Gänsehaut sorgen und wenn ja, warum? Wie kann eine Geschichte am Grab der Schwester die Trauer lindern? Warum kann eine Todesstrafe erst nach 19 Jahren vollstreckt werden und warum ist der Verurteilte sich dessen so sicher? So viele Fragen und noch viel mehr gibt es in dieser Anthologie zu entdecken, doch nur wer die tollen Geschichten gelesen hat, wird die Antworten kennen. Ich war von allen Geschichten in den Bann gezogen und habe jede einzelne von ihnen voller Freude gelesen. Einige Berufe, die in ihnen beschrieben wurden waren mir bis jetzt noch gar nicht bekannt. Die Vielfalt hat mich total überrascht, denn es wurden verschiedene Genre vereint und so hatte jede Geschichte ihren ganz eigenen Charme. Es handelt sich bei dem Buch um kein Sachbuch, in dem die Berufe einfach beschrieben werden, sondern um ein Werk voller Wärme und Gefühl, dass den Lesern einen Einblick in eine unbekannte Welt eröffnet. Es gibt so viele Berufe, die wir gar nicht mehr kennen und diese werden mit den Geschichten zum Leben erweckt und wir können ahnen, mit welchen Schwierigkeiten und Gefahren manche verbunden waren. Ich habe die Seiten regelrecht verschlungen und war überrascht, was mir auf ihnen mitgeteilt wurde. Es lohnt sich auf jeden Fall, diese Geschichten zu lesen und sie nachklingen zu lassen. Ich bin immer noch tief berührt und begeistert und vergebe eine klare Leseempfehlung.

  • Artikelbild-0