Der Page und die Herzogin (ungekürzt)

Georgette Heyer

(1)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen
  • Der Page und die Herzogin

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    6,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch-Download

27,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Paris zur Zeit Louis XV.: Der Herzog von Avon ist als "Satanas" bekannt, denn er führt ein ausschweifendes Leben und kennt keinen Skrupel. Als er eines Tages fast von dem Jungen Léon umgerannt wird, kommt ihm eine Idee. Kurzerhand kauft er den Knaben seiner Familie ab. Léon soll sein Page werden. Das sorgt für einiges Aufsehen in der Pariser Belletage. Genau das hat der Herzog bezweckt. Er plant nämlich die Rache an seinem - ihm erstaunlich ähnlich sehenden - Erzfeind Graf Henry de Saint-Vire. Doch zu seiner großen Verwunderung kommt bald heraus, dass Léon eigentlich ein Mädchen ist. Der bezaubernden, temperamentvollen Léonie fliegen die Herzen in der gehobenen Pariser Gesellschaft nur so zu. Und auch der Herzog selbst gerät immer mehr in ihren Bann.

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Irina Salkow
Spieldauer 937 Minuten
Erscheinungsdatum 25.06.2020
Verlag Audiobuch Verlag
Format & Qualität MP3, 937 Minuten, 631.97 MB
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Übersetzer Luise Wasserthal-Zuccari
Sprache Deutsch
EAN 9783958626331

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Geistreich, spannend und humorvoll
von einer Kundin/einem Kunden aus Freiburg am 21.09.2020

Dass der von Lord Justin “nebenbei” gekaufte Page Leon eigentlich nicht Leon, sondern Leonie, ein Mädchen, ist, erfährt der Hörer erst im Laufe der Geschichte. In spannenden Szenen und geistreich-humorvollen Dialogen deckt Georgette Heyer Schritt für Schritt das Geheimnis um Leonie auf. Das Verhältnis zweier adliger Erzfeinde un... Dass der von Lord Justin “nebenbei” gekaufte Page Leon eigentlich nicht Leon, sondern Leonie, ein Mädchen, ist, erfährt der Hörer erst im Laufe der Geschichte. In spannenden Szenen und geistreich-humorvollen Dialogen deckt Georgette Heyer Schritt für Schritt das Geheimnis um Leonie auf. Das Verhältnis zweier adliger Erzfeinde und das Leben in den Pariser Adelskreisen bilden den detailreich geschilderten Hintergrund dafür, und man hat als Hörer das Gefühl, selbst mit dabei zu sein, wenn ein Mosaikstein sich an den anderen fügt. Die ruhige Stimme der Sprecherin lässt genügend Raum, die mitunter verwickelten und überraschenden Zusammenhänge nachzuvollziehen. Fast überflüssig zu erwähnen, dass Leon/Leonie am Ende nicht nur die Pariser Gesellschaft, sondern auch das Herz des Hörers erobert hat.


  • Artikelbild-0
  • Der Page und die Herzogin (ungekürzt)

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward