Ostfriesischer Schuss. Ostfrieslandkrimi

Krummhörn-Cops Band 3

Andreas Kriminalinski

(6)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Mysteriöser Windrad-Mord bei Pewsum. Die Krummhörn-Cops ermitteln in ihrem 3. Fall.

Johannes Urban steht vor laufenden Kameras auf der Terrasse seines Hauses bei Pewsum, als ihn der tödliche Schuss trifft. Nicht zu hören und schneller als der Schall. Abgefeuert von einem weit entfernten Windrad aus. Die unglaubliche Präzision lässt nur einen Schluss zu: Die Krummhörn-Cops haben es diesmal mit einem absoluten Profi zu tun. Hat das Fernsehinterview, das Johannes Urban gerade gab, etwas mit dem Mord zu tun? Der zugezogene Neu-Ostfriese hatte sich mit seinen Aktivitäten in der Region nicht nur Freunde gemacht, mehrere Verdächtige geraten in den Blickpunkt. Und plötzlich traut Kommissar Kalle Petersen seinen Augen kaum, als er ausgerechnet in Pewsum einen längst Totgeglaubten entdeckt, auch bekannt als der fiese Friese...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 180 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.06.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783965862081
Verlag Klarant
Dateigröße 339 KB
Verkaufsrang 43789

Weitere Bände von Krummhörn-Cops

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Ein neuer Fall für die Krummhorn-Cops, spannend und humorvoll
von angeliques.leseecke aus Büdelsdorf am 27.07.2020

*Klappentext (übernommen)* Mysteriöser Windrad-Mord bei Pewsum. Die Krummhörn-Cops ermitteln in ihrem 3. Fall. Johannes Urban steht vor laufenden Kameras auf der Terrasse seines Hauses bei Pewsum, als ihn der tödliche Schuss trifft. Nicht zu hören und schneller als der Schall. Abgefeuert von einem weit entfernten Windrad aus... *Klappentext (übernommen)* Mysteriöser Windrad-Mord bei Pewsum. Die Krummhörn-Cops ermitteln in ihrem 3. Fall. Johannes Urban steht vor laufenden Kameras auf der Terrasse seines Hauses bei Pewsum, als ihn der tödliche Schuss trifft. Nicht zu hören und schneller als der Schall. Abgefeuert von einem weit entfernten Windrad aus. Die unglaubliche Präzision lässt nur einen Schluss zu: Die Krummhörn-Cops haben es diesmal mit einem absoluten Profi zu tun. Hat das Fernsehinterview, das Johannes Urban gerade gab, etwas mit dem Mord zu tun? Der zugezogene Neu-Ostfriese hatte sich mit seinen Aktivitäten in der Region nicht nur Freunde gemacht, mehrere Verdächtige geraten in den Blickpunkt. Und plötzlich traut Kommissar Kalle Petersen seinen Augen kaum, als er ausgerechnet in Pewsum einen längst Totgeglaubten entdeckt, auch bekannt als der fiese Friese … *Meine Meinung* "Ostfriesischer Schuss" von Andreas Kriminalinski ist bereits der dritte Fall der Krummhörn-Cops. Auch wenn gesagt wurde, dass die Einzelbände auch einzeln gelesen werden können, hatte ich so meine Schwierigkeiten. Ständig bin ich mit den Namen durcheinandergekommen und musste dann das Buch, obwohl es nur 135 Seiten hat, mehrmals wegpacken. Nichtsdestotrotz hat mir die Geschichte gut gefallen. Die Thematik Windkraft, das Für und Wider, ist immer wieder aktuell und regt einem zum Nachdenken an. Die Suche des Mörders gestaltet sich als schwierig, denn es wird ein Sniper gesucht und wer hat so etwas schon in seiner Personalakte stehen? Das Auftauchen der beiden Miss Marples, Oma Schwidden und Sabine Behrens hat mir gut gefallen, sie bringen eine humorvolle Note in diesen Krimi. *Fazit* Der Krimi hat mich unterhalten, er ist spannend und humorvoll. Nur ich denke, dass man mit Band 1 starten sollte. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 Sterne.

Er war schnell und genau
von Anja H. aus Bremen am 13.07.2020

Ein Krimi der mit einen eindrucksvollen Treffer beginnt.Und so schon mal das Interesse an der Geschichte voll geweckt hat. Die Kommissare haben eine Menge an Verdächtigen und doch keine konkrete Spur. Mit ihren Charme ermitteln die beiden dann doch den einen und anderen Hinweis.Und der Dorffunk ,klappt auch meist schneller als... Ein Krimi der mit einen eindrucksvollen Treffer beginnt.Und so schon mal das Interesse an der Geschichte voll geweckt hat. Die Kommissare haben eine Menge an Verdächtigen und doch keine konkrete Spur. Mit ihren Charme ermitteln die beiden dann doch den einen und anderen Hinweis.Und der Dorffunk ,klappt auch meist schneller als die Polizei erlaubt. Ein bisschen mehr Elan bei den Kommissaren und manchmal mehr kniffliges wo man gut miträtseln kann. Es ist noch Luft nach oben .

Ostfriesischer Schuss
von einer Kundin/einem Kunden am 09.07.2020

Inhalt: „Mysteriöser Windrad-Mord bei Pewsum. Die Krummhörn-Cops ermitteln in ihrem 3. Fall. Johannes Urban steht vor laufenden Kameras auf der Terrasse seines Hauses bei Pewsum, als ihn der tödliche Schuss trifft. Nicht zu hören und schneller als der Schall. Abgefeuert von einem weit entfernten Windrad aus. Die unglaubliche Prä... Inhalt: „Mysteriöser Windrad-Mord bei Pewsum. Die Krummhörn-Cops ermitteln in ihrem 3. Fall. Johannes Urban steht vor laufenden Kameras auf der Terrasse seines Hauses bei Pewsum, als ihn der tödliche Schuss trifft. Nicht zu hören und schneller als der Schall. Abgefeuert von einem weit entfernten Windrad aus. Die unglaubliche Präzision lässt nur einen Schluss zu: Die Krummhörn-Cops haben es diesmal mit einem absoluten Profi zu tun.Hat das Fernsehinterview, das Johannes Urban gerade gab, etwas mit dem Mord zu tun? Der zugezogene Neu-Ostfriese hatte sich mit seinen Aktivitäten in der Region nicht nur Freunde gemacht, mehrere Verdächtige geraten in den Blickpunkt. Und plötzlich traut Kommissar Kalle Petersen seinen Augen kaum, als er einen längst Totgeglaubten entdeckt, auch bekannt als der fiese Friese … Die Krumhörn-Cops Kalle und Ferdi ermitteln in ihrem dritten Fall. Die Einzelbände der Reihe können losgelöst voneinander gelesen werden. Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen mit einer ordentlichen Prise ostfriesischen Humor. Und natürlich spannend, wie es sich für einen Krimi gehört. Besonders gefallen hat mir der Perspektivenwechsel. Die Charaktere sind an sich schon sehr originell und dann noch in ihre Gedankenwelt abtauchen, da entsteht echtes Kopfkino. Das Thema Windkraft gibt Anlass, dass Pewsum von dramatischen Ereignissen durchgeschüttelt wird. Zuallererst ein Mord vor laufender Kamera! Ein tödlicher Schuss! Das kann nur ein Profi gewesen sein! Die Krumhörn-Cops erstellen ein erstaunlich interessantes Täterprofil, dass muss man den beiden ungewöhnlichen Ermittlern schon lassen. Wenn dann noch Oma Schwidden auftaucht, ist das Chaos perfekt. Aber gerade die eigenwilligen Charaktere in dieser Reihe, machen für mich den Reiz aus. Für die Hintergründe der Tat hat Andreas Kriminalinski brisante Themen eingebaut, die am Ende sehr nachdenklich machen. Die Auflösung ist schlüssig und nachvollziehbar. „Ostfriesischer Schuss“ beschert beste und spannende Unterhaltung. Ein Ostfrieslandkrimi, der noch viele Leser finden sollte. Und deshalb gibt es von mir eine klare Kaufempfehlung.


  • Artikelbild-0