Meine Filiale

The Gipsy Gentleman

Ein Zigeuner zum Verlieben

Lisa Torberg, Monica Bellini

(7)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,40
13,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Unverschämt attraktiv, unanständig reich, ein wahrer Gentleman. All das ist Dante Cipriani – äußerlich. In ihm lodert hingegen das Feuer seiner Herkunft, die um jeden Preis geschützt werden muss. Denn Gipsys haben in der High Society nichts verloren.

In einer Bar in Taormina wehrt sich Carina Byron, die Tochter des Earl of Willingdon, gegen einen aufdringlichen Grapscher. Erfolglos. Kurz entschlossen gibt sie den Erstbesten als ihren Ehemann aus. Er spielt mit, lässt seine Finger durch ihre roten Haare gleiten und nennt sie Foxy. Mit seinen schwarzen Locken und den dunklen Augen ist ihr Mr-Dark-and-Hot Verführung pur. Ohne seinen Namen zu kennen, verbringt sie eine unvergessliche Nacht mit ihm. Am nächsten Morgen bittet er sie um ein Date am selben Abend. Doch eine Nachricht aus England zwingt sie, Hals über Kopf abzureisen. Dennoch kehren ihre Gedanken immer wieder zu ihrem Fake-Ehemann zurück. Auch der heißblütige Gipsy kann Foxy nicht vergessen, aber die Suche nach ihr ist vergeblich. Er wird zum verschlossenen, kühlen Workaholic. Bis ein Anruf alles ändert ...

Lisa Torberg schreibt romantische, teils humorvolle, teils sarkastische, und – unter dem Pseudonym Monica Bellini – prickelnd-sinnliche Liebesromane. Sie ist das typische Resultat der Beziehung zweier Menschen verschiedener Kulturen: polyglott und nirgends wirklich daheim. Oder eben überall.
Schon als junges Mädchen ließ sie ihrer Fantasie in Schulheften freien Lauf – sehr zum Leidwesen ihrer Lehrer. Was lag da näher, als die Leidenschaft für das Schreiben weiterzuentwickeln?
Sie zieht die Ruhe dem Trubel vor, mag das Leben an der frischen Luft und das Meer. Allerdings nur im Winter oder wenn sie an Bord eines Segelschiffs ist, und nicht, wenn sie wie eine Sardine am Strand liegen muss.
Lisa Torberg lebt teils in ihrer italienischen Heimat, teils in London, der Heimatstadt ihrer Mutter, und schreibt nach der Devise: „Die Liebe ist das einzige Spiel, bei dem es zwei Verlierer geben kann. Oder zwei Gewinner.”

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Lisa Torberg
Seitenzahl 296
Erscheinungsdatum 30.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96698-638-0
Verlag Nova MD
Maße (L/B/H) 19,3/12,1/2,7 cm
Gewicht 286 g
Verkaufsrang 72152

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

The gipsy gentleman
von Anika F am 10.07.2020

Es handelt sich hier um eine Lovestory, die einfach grandios geschrieben ist. Ich habe von der ersten Seite an gespürt, dass ich hier nicht aufhören kann zu lesen und genau so war es auch. Die Beschreibungen, die Handlung, die Personen, die Erotik, einfach alles harmoniert perfekt miteinander. Die erotischen Szenen sind seh... Es handelt sich hier um eine Lovestory, die einfach grandios geschrieben ist. Ich habe von der ersten Seite an gespürt, dass ich hier nicht aufhören kann zu lesen und genau so war es auch. Die Beschreibungen, die Handlung, die Personen, die Erotik, einfach alles harmoniert perfekt miteinander. Die erotischen Szenen sind sehr heiß und unglaublich gut beschrieben. Nicht vulgär sondern sehr ästhetisch. Das Cover gefällt mir von den Farben und dem Design her unglaublich gut. Dieses düstere, anziehende und romantische ist einfach perfekt gewählt. Ich finde es auch gut, dass man die Köpfe nicht sieht und somit seiner Fantasie freien Lauf lassen kann. Dante ist ein Gipsy und das versucht er in seinen Kreisen zu verbergen, denn er hat Angst vor den Reaktionen. Er ist sehr erfolgreich, präsent und hat eine unglaubliche Ausstrahlung. Durch einen Zufall trifft er auf Carina. Sie ist die Tochter  des Earl of Willingdon. Für sie nicht immer eine Bereicherung. Aber sie gibt ihr bestes. Ich mochte  Carina sofort, sie war mir sympatisch und hat ein sehr authentisches Auftreten. Wie lebt es sich im englischen Hochadel? Wie schwer hat sie es wohl in einigen Situationen? Carina  ist eine bildhübsche Frau und das scheinen manche Männer zum Freifahrtsschein zu nehmen um sie anzugrabschen und Grenzen zu überschreiten. Als sie eines Abends in einer Bar ist kommt ihr ein heißer Unbekannter zur Hilfe und zack gibt ihn als ihr Ehemann aus. Eine tolle Situation um sich kennenzulernen oder? Wie wird er wohl darauf reagieren? Also eins sei gesagt, es knistert gewaltig. Aber manchmal hat das Leben etwas anderes vor mit einem. Eine Story, die romantisch, heiß und unglaublich toll ist. Es werden aber auch wichtige und ernste Themen mit aufgenommen und das empfinde ich als eine sehr gute Mischung. Ich habe während des Lesens immer mitgefiebert ob es ein Happy End geben wird. Tja wer es wissen möchte, muss das Buch lesen. ;-) Ich hatte tolle Lesestunden und habe das Buch sehr gern gelesen. Somit vergebe ich für dieses Buch 5 von 5 Sterne.

The Gipsy Gentleman / aufregende Lovestory zwischen Mr.Dark-and-Hot und seiner Foxy
von Nisowa am 06.07.2020

In " The Gipsy Gentleman " ist Lady Carina Bryon in Taormina und beim feiern in einer Bar lernt sie einen sexy, dunkelhaarigen großgewachsenen Mann kennen, denn sie ihn kurzerhand als ihren Ehemann vorstellte, um einer Anmache zu umgehen. Völlig untypisch für sie verbringt sie nicht nur den Abend, sondern die ganze Nacht mit M... In " The Gipsy Gentleman " ist Lady Carina Bryon in Taormina und beim feiern in einer Bar lernt sie einen sexy, dunkelhaarigen großgewachsenen Mann kennen, denn sie ihn kurzerhand als ihren Ehemann vorstellte, um einer Anmache zu umgehen. Völlig untypisch für sie verbringt sie nicht nur den Abend, sondern die ganze Nacht mit Mr.Dark-and-Hot, wie sie in einfachhalber nannte. Am Morgen danach möchten beide sich nicht trennen und verabreden sich für Abends wieder. Doch Foxy, wer er sie nannte, bekam eine schlechte Nachricht und musste kurzfristig nach England abreisen. Da beide ihre wahren Identitäten geheim hielten, ist ein ausfindig machen unmöglich. So wird aus dem sexy Gipsy ein kalter Workaholic. Erst ein erneuter Zufall bringt sie wieder zusammen. Aber kann es für eine Lady und einem Gipsy eine gemeinsame Zukunft geben? Die Story hat mich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Carina und ihrem Dante mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen. Ich musste das Buch in einem Rutsch lesen, da ich erfahren wollte, ob es für beide, trotz der unterschiedlichen Abstammung, eine gemeinsame Zukunft gab. Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

Stehe zu deinen Wurzeln
von einer Kundin/einem Kunden aus Am Mellensee am 01.07.2020

Monica Bellini ist das Pseudonym der Autorin Lisa Torberg. Unter diesem Namen schreibt sie prickelnd-sinnliche Liebesromane. So auch der gestern erschienen „The Gipsy Gentleman“ der dazu noch soviel mehr zu bieten hat und mich bestens unterhalten hat. Sofort startet man in die Handlung und landet direkt bei Carina mitten in S... Monica Bellini ist das Pseudonym der Autorin Lisa Torberg. Unter diesem Namen schreibt sie prickelnd-sinnliche Liebesromane. So auch der gestern erschienen „The Gipsy Gentleman“ der dazu noch soviel mehr zu bieten hat und mich bestens unterhalten hat. Sofort startet man in die Handlung und landet direkt bei Carina mitten in Sizilien, Taormina. Nach ihrem Examensabschluss ging es ein paar Tage mit ihren Freundinnen zum ausspannen, bevor der Ernst des Lebens beginnt. Doc müssen die Freundinnen Carina auch ein wenig zum entspannen zwingen. Gesagt getan und so findet sie sich wenig später in den armen ihres Fake-Ehemann Mr. Dark an Hot wieder und die magische Anziehungskraft möchte auch gar nicht enden. Auf Grund eines Schicksalsschlagen muss Carina vorzeitig ihren Urlaub abbrechen und so auch ihren Unbekannten verlassen. Anscheinend hat das Schicksal dann irgendwann ein nachsehen und versucht die Wege wieder aufeinander zuzufügen. Die Handlung ist zum einen sehr schnelllebig, zieht sich aber über einen längeren Zeitraum hinaus. Es fügt sich jedoch alles sehr passend zusammen und die zeitlichen Etappen passen einfach perfekt zum Geschehen. Es ist auch eine Zeit, in der sich die Protagonisten selbst finden müssen und so auch eine Reise zu sich selbst durchführen müssen. Die Handlung ist so aufgebaut, dass sie nie zum Stillstand führt, dich bis zum Ende auf Spannung hält und mit sinnlichen und gefühlvollen Abläufen dazwischen versöhnt. Die Charaktere sind sehr leidenschaftlich und sie spielen keine Spielchen, sondern lassen sich aufeinander ein. Man spürte wahrlich das knistern der Luft und mir gefiel auch sehr, dass die intimen Szenen nicht ausschweifende Wiederholungen fanden. Alles wird mit einem bezaubernden Epilog abgerundet. Carina, Journalist, ist als Tochter des Earls of Willingdon, keine normale junge Frau und muss dementsprechend eine gewisse Etikette bewahren. Nur allzu gerne bricht sich aus diesem Käfig immer mal wieder auf und entpuppt sich dabei als wahre Weltenbummlerin und geht in ihrer Berufung wahrlich auf. Sie scheut sich vor nichts, hat keine Angst, gewiss eher eine wissbegierige Neugier und kann durchaus sprichwörtlich anpacken. Ganz im Gegenteil, als Countess of Willingdon möchte sie außerhalb dieser Kreise wieder jeder andere Mensch behandelt werden. Heute mit 28 Jahre und einigen Erfahrungen reicher möchte sie das Schicksal auf eine neue Probe stellen und zu dem Mann führen, mit dem sie unvergessliche Stunden vor fast vier Jahren verbrachte. Wird Carina es schaffen sesshaft zu werden und sich ihrer gesellschaftlichen Verpflichtungen zu stellen oder wird sie wieder davonrennen? Dante, ist ein Bild von einem Mann. In ihm fließt nicht nur englisches und spanisches Blut, nein noch soviel mehr. Mit seinen inzwischen 35 Jahren ist er nicht nur tüchtiger Geschäftsmann im Gastronomie- und Securitybereich, er ist auch ein besonderer Schlichter und Wohltäter für sein Volk, seiner großen und bunten Familie. Jedoch wurde Dante und sein Bruder Damiano dazu erzogen, nie zu zeigen wo seine wahren Wurzeln liegen, was ich persönlich sehr schade finde, aber auf der anderen Seite auch verstehen kann. Denn das Imperium was sich die beiden Brüder aufgebaut haben, kann ihnen niemand nehmen und dafür würde sich auch niemand falsch verurteilen. Dante muss auf sein inneres Vertrauen, voll und ganz stehen zu dem was er ist und darauf vertrauen, dass bestimmte Menschen mit dem Herzen sehen und nicht jeder voller Vorurteile ist. Der Schreibstil ist sehr angenehm, gefühlvoll und mit eine leichten Humor versetzt. Man spürt wahrlich was in den Charakteren vorgeht, die bildlichen Beschreibungen sind sehr aussagekräftig und auch die Randinformationen sind informativ, aber nicht überladend. Es liegt eine gegenwärtige Spannung in der Luft und hält dich fesselnd bei der Handlung. Man liest sich sehr flüssig durch die unterschiedlichen Kapitellängen, welche ab und an zusätzliche Titelinformationen tragen. Es wird in der Erzählperspektive zwischen Carina und Dante gewechselt. Diese Stielwahl mag ich besonders gern, so kann man alle Gedankengänge und Gefühle besser nachempfinden. Das Cover hat mir auf den ersten Blick sofort gefallen, die dunklen Töne in schwarz und rot harmonieren sehr gut und auch das abgebildete Paar hätte aus meiner Sicht nicht passender gewählt werden können. Mein Fazit: Ein wunderschöner Roman der mir sehr schöne Lesestunden beschert hat. Mir gefiel besonders die Mischung aus Gefühl, Leidenschaft und Spannung sowie einer nicht alltäglichen Story mit einen Einblick in gesellschaftliche und menschliche Schichten.

  • Artikelbild-0